Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 30. September 2018

30.09.2018 Nach dem 4:1-Auswärtssieg bei Eintracht Braunschweig...


1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Nach dem 4:1-Auswärtssieg bei Eintracht Braunschweig unter der Woche, legte der FCK gegen die Sportfreunde Lotte nach und gewann diese Partie mit 2:1. Damit haben die Roten Teufel den Kontakt zur Spitzengruppe der Liga hergestellt. Gegen Lotte sahen wir ein typisches Drittliga-Spiel, in dem viel gerackert und gekämpft wurde, wo noch lange nicht alles klappt, aber schlussendlich ein verdienter Sieg eingefahren werden konnte. Werden die sich bietenden Chancen künftig besser genutzt, dürfen wir uns noch auf viele Tore freuen. Wundern muss man sich allerdings inzwischen wirklich über die Schieds- und Linienrichter, die zum wiederholten Male schlicht und ergreifend ziemlich absurde und nicht nachvollziehbare Entscheidungen treffen und man sich fragt, was haben die da jetzt gerade gesehen …...
Am kommenden Sa., 06.10. geht es nun zum VfL Osnabrück, bevor am Sa., 20.10. das nächste Heimspiel gegen den KFC Uerdingen ansteht. Karten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) geordert werden.

Dienstag, 18. September 2018

..18.09.2018 Nach der Länderspielpause, die FCK-Spieler Jan Löhmannsröben mit seines Wut-Interview direkt nach Spielende in Zwickau...



1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Nach der Länderspielpause, die FCK-Spieler Jan Löhmannsröben mit seines Wut-Interview direkt nach Spielende in Zwickau - und der daraus resultierenden „Cornflakes-Aktion“ recht kurzweilig erscheinen ließ -, trat am vergangenen Montag der FCK im Heimspiel gegen Fortuna Köln an. Mit dem 3:3 verschenkte der FCK zwei weiter wichtige Punkte! Mit zwei „Halbchancen“ führten die Kölner mit 2:0 – und keiner im Stadion wusste warum. Aber der FCK kam zurück und konnte noch vor der Pause ausgleichen. Großer Jubel kurz vor Ende der Partie, als die Lautrer durch einen Freistoß mit 3:2 in Führung gingen und die so wichtigen Punkte greifbar nahe waren. Doch einmal mehr schoss FCK-Torhüter Sievers einen kapitalen Bock und verschuldete nach einem Eckball in letzter Minute den Ausgleich! Wie lange soll dieser „Fehlerteufel“ im FCK-Tor noch seinem Handwerk nachgehen? Es ist höchste Zeit für einen Wechsel im Gehäuse der Roten Teufel!! Michael Frontzeck – reagieren Sie!!!
Unser 20-jähriges Jubiläum, welches wir vor wenigen Wochen feierten und wo unser „Houschder Parre“ Gingerich Sonntagmorgens einen tollen Gottesdienst in unserem Festhof abhielt, bescherte uns neben viel Arbeit auch viel Lob und einige Euro's Gewinn. Hiervon haben wir der Kirche im Unterdorf € 200,00 für die Instandhaltung der Kirchenglocken gespendet. Uff'm Dorf muss die Kirch laide!!
Für den FCK stehen nun zwei Auswärtsspiele in Folge auf dem Programm: zunächst am Sa., 22.09. bei Carl-Zeiss-Jena und am Di., 25.09. bei Eintracht Braunschweig. Das nächste Heimspiel auf dem Betze steigt am Sa., 29.09. um 14 Uhr gegen die Sportfreunde Lotte. Karten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) geordert werden. Die Abfahrt wird um 12.00 Uhr an der „Pfalz“ erfolgen.

Montag, 10. September 2018

10.09.2018 Einen netten Kick der FCK-Meistermannschaft von 1998...


1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Einen netten Kick der FCK-Meistermannschaft von 1998 gegen eine Mannschaft ehemaliger Nationalspieler konnten wir am letzten Wochenende bei der „Rückkehr der Legenden“ auf dem Betzenberg verfolgen. Das Ergebnis von 5:10 spielte dabei überhaupt keine Rolle. Ein Hauch von Nostalgie wehte durch das Fritz-Walter-Stadion und unsere früheren Größen wie Ciri Sforza, Pavel Kuka, Miro Kadlec, Marian Hristov, Olaf Marschall (Fußballgott) und viele mehr zeigten, dass sie auch im etwas gesetzteren Alter – wenn inzwischen auch ein bisschen fülliger – noch mit dem Ball umgehen können. Alles in allem eine schöne Abwechslung zu unserem aktuell dristen Drittliga-Dasein.    
Am kommenden Mo. (!!)., 17.09. um 19 Uhr ist nun Fortuna Köln zu Gast auf dem Betzenberg sein. Unser Fanbus wird zu dieser Heimpartie um 17 Uhr an der „Pfalz“ starten. Karten und Busplätze sind noch genug verfügbar und können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) geordert werden. Die Partie, die von den Kölner Fans aufgrund der Terminierung auf den ungeliebten Montag boykottiert wird, ist (mal wieder) ungemein wichtig für die Roten Teufel!! Es zählt nur ein „Dreier“!!!

Dienstag, 4. September 2018

04.09.2018 Beim Auswärtsspiel beim FSV Zwickau zeigte der FCK eine erhebliche Leistungssteigerung...


1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Beim Auswärtsspiel beim FSV Zwickau zeigte der FCK eine erhebliche Leistungssteigerung und war vor allem spielerisch wesentlich verbessert. Doch ist die Abschlußschwäche noch immer das große Manko im Spiel der Roten Teufel. Drei Großchancen allein in der ersten Hälfte konnten nicht genutzt werden. Auch Halbzeit zwei gestaltete der FCK im tiefen Osten überlegen und folgerichtige erzielte Timmy Thiele mit seinem 1. Saisontreffer die 1:0-Führung für die Lautrer. Diese hatte bis in die Nachspielzeit Bestand, in der zunächst FCK-Stürmer Schad im Zwickauer Strafraum klar gefoult wurde, der Elfmeterpfiff aber völlig unverständlich ausblieb. Im Gegenzug bekam Löhmannsröben in einem Zweikampf einen gegnerischen Ellenbogen in’s Gesicht gerammt, wonach er reflexartig die Hände hochriß und der Ball ihm quasi auf die Hand fiel. Der „Unparteiische“ entschied zum auf FCK-Seite allseitigem Entsetzen auf Handelfmeter. Einfach nur lachhaft! Scheinbar braucht es nicht nur den Dauer-Soli zum Aufbau Ost, sondern auch geschenkte Elfmeter. Gefühlt zum 100. Mal wird der FCK benachteiligt. Ob der Pfeifen-Abgesandte der Frankfurter Fußball-Elite diese Woche Cornflakes zählen muss? Wohl kaum! Eher wird dieser belobigt und darf demnächst ein Spitzenspiel pfeifen ….
Nach der Länderspielpause am kommenden Wochenende, wird am Mo. (!!)., 17.09. um 19 Uhr Fortuna Köln zu Gast auf dem Betzenberg sein. Unser Fanbus wird zu dieser Heimpartie um 17 Uhr an der „Pfalz“ abfahren. Karten und Busplätze sind noch genug verfügbar und können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) geordert werden. Vielleicht will der eine oder andere „Graue Panther“ noch mit??
Das spielfreie Wochenende wird auf dem Betzenberg genutzt, um an den sensationellen Meisterschaftsgewinn des FCK im Jahr 1998 zu erinnern. Die damalige Meistermannschaft tritt am kommenden Sa., 08.09. um 15 Uhr im Fritz-Walter-Stadion gegen eine von Berti Vogts betreute „Alt-Nationalmannschaft“ an. Die „Heimkehr der Helden“ wird bei allen, die damals den Gewinn der Meisterschaft noch mitfeiern durften, sicherlich viele sentimentale Gefühle zu Tage fördern. Einen Bus werden wir zu dieser Partie ausnahmsweise nicht einsetzen.