Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 26. Februar 2018

26.02.2018 Mit dem 2:1-Auswärtssieg im Nachholspiel am Mittwoch vergangener Woche beim SV Darmstadt 98 hat der FCK...


1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Mit dem 2:1-Auswärtssieg im Nachholspiel am Mittwoch vergangener Woche beim SV Darmstadt 98 hat der FCK drei enorm wichtige Punkte geholt – und die Lilien mit in den tiefen Abstiegssumpf gezogen. Die Mannschaft scheint inzwischen gefestigt und man hat das Gefühl, dass da eine Elf auf dem Platz steht, wo jeder für jeden kämpft. Jeff Strasser hat in der Vorbereitung scheinbar einen Top-Job gemacht – die Jungs scheinen fitter, als in der Vorrunde. Und Michael Frontzeck ist wohl ein Glücksfall für den FCK – er stellt die Mannschaft nach deren Möglichkeiten auf und ein. Einziger Schönheitsfehler in Darmstadt: der Deckel hätte viel früher drauf gemacht werden müssen – sprich der dritte Treffer hätte (durch Osawe oder auch Mwene) fallen müssen. So strapaziert unser FCK durchaus bis nahe an den Kollaps unsere Nerven. Aber es wäre nicht unser FCK, wenn es anders wäre …..
Nach dem Strauß Lilien, sollten am vergangenen Samstag noch einige Auer Veilchen dem Bund hinzugefügt werden. Doch der heimische FC Erzgebirge spielte da, wie immer wenn der der FCK bei Wismut auftaucht, nicht mit. Einige Ausfälle konnte der FCK an diesem Tag nicht kompensieren. Bereits in der 2. Minute schockten die Auer zudem die Roten Teufel mit dem Führungstreffer und die Lautrer kamen die gesamte 1. Halbzeit nicht mehr in’s Spiel. Nach der Pause wurde der FCK dann deutlich zielstrebiger. Doch Mitte der 2. HZ lief man in einen Konter und kassierte das 2. Gegentor. Vucur erzielte nach einer Ecke per Kopf den 2:1-Anschußtreffer und es keimte nochmals Hoffnung auf. Spalvis vergab in der Nachspielzeit die große Chance zum Ausgleich. Ein Punktgewinn im Erzgebirge wäre soo wichtig gewesen. Aber weiter geht’s! Noch immer ist nichts verloren und alles möglich!!
Am kommenden Fr., 02.03. kommt nun Union Berlin auf den Betzenberg. Leute, der FCK hat es noch immer selbst in der Hand, die Klasse zu halten! Dafür braucht der Betze aber jeden verfügbaren Pälzer Schreihals!! Also, auf geht’s!!! Karten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Die Abfahrt erfolgt um 16.30 Uhr an der „Pfalz“ (Spielbeginn: 18.30 Uhr).
Am Sa., 10.03. werden wir in der „Pfalz“ unser Fanclub-Schlachtfest begehen. Ab 11 Uhr  werden leckere Schlachtfest-Spezialitäten zum Preis von € 9,50/Pers. angeboten. Etliche Anmeldungen haben wir bereits erhalten – noch sind aber Plätze verfügbar. Ab 13 Uhr kann dann das Auswärtsspiel der Lautrer bei Greuther Fürth verfolgt werden.


Mittwoch, 21. Februar 2018

21.02.2018 Mit dem 0:1 gegen den SV Sandhausen gab der FCK wichtige...


1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Mit dem 0:1 gegen den SV Sandhausen gab der FCK wichtige Punkte im Abstiegskampf ab. Gegen einen Gegner, der ausschließlich auf Zerstören aus war und keinerlei Interesse an einem „vernünftigen Fußballspiel“ hatte, tut diese Niederlage doppelt weh. Und dass eine Mannschaft mit solchem Anti-Fußball im oberen Drittel der Tabelle steht, spottet eigentlich jeder Beschreibung. Wie auch immer – diese Woche ist die „Woche der Wahrheit“. Nach dem Nachholspiel am Mittwoch der lfd. Woche beim SV Darmstadt 98, geht es am kommenden Samstag zum FC Erzgebirge Aue. Der FCK braucht Siege und Punkte …..
Am Fr., 02.03. kommt Union Berlin auf den Betzenberg. Karten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Die Abfahrt gegen die „Eisernen“ erfolgt um 16.30 Uhr an der „Pfalz“.
Am Sa., 10.03. veranstalten wir unser Fanclub-Schlachtfest. Ab 11 Uhr wird Wirt Fritz wieder die gängigen Spezialitäten zum Preis von € 9,50/Pers. anbieten. Wir bitten unbedingt um vorherige telefonische Anmeldung.


Donnerstag, 15. Februar 2018

15.02.2018 Die Aufholjagd geht weiter! In einem tollen Fußabll-Spiel...


1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Die Aufholjagd geht weiter! In einem tollen Fußabll-Spiel gewann unser FCK am vergangenen Freitag mit 3:1 gegen den SV Holstein Kiel. Welch eine phantastische Stimmung auf dem Betze. Allenthalben  - auf dem Rasen und auf den Rängen - war der unbdingte Wille zu spüren, dass die Punkte in der Pfalz bleiben werden. Aber es war ein hartes Stück Arbeit. Gegen sehr spielstarke Gäste starteten die Roten Teufel wie die Feuerwehr. Bereits in der 2. Minute erzielt Borello noch starker Vorbereitung von Osawe den 1:0-Führungstreffer.Nach einem gehaltenen Elfer von FCK-Torwart Müller, erzielten die Störche den Ausgleich. Zum „psychologisch günstigem Zeitpunkt“ erhöhte Moritz per Foulelfmeter in der 45. Minute zum 2:1. Osawe, der Mann des Spiels, erhöhte dann Mitte der 2. HZ auf 3:1. Zu Recht wurde die FCK-Elf nach Schlusspfiff enthusiastisch gefeiert. Aber noch ist nichts gewonnen – es muss unbedingt weiter gepunktet werden! Und dies am Besten schon am kommenden Fr., 16.02. gegen den SV Sandhausen. Unser Fanbus wird um 16.30 Uhr an der „Pfalz“ abfahren. Anmeldungen bitte an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594). Auf geht’s Leute! Es lohnt wieder, sich Spiele auf dem Betze anzuschauen! Der Betze braucht uns!!!
Am Sa., 10.03. ab 11 Uhr werden wir unser Fanclub-Schlachtfest in der „Pfalz“ durchführen. Hierzu benötigen wir unbedingt vorherige Anmeldungen. Am Mo., 28.05. werden wir unsere diesjährige Generalversammlung durchführen.

Mittwoch, 7. Februar 2018

07.02.2018 Man kann vieles über den FCK sagen, aber ganz sicher nicht...


1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Man kann vieles über den FCK sagen, aber ganz sicher nicht, dass es langweilig um diesen Verein werden würde! Nach der Installation der neuen Führungskräfte Bader und Drach, reagiert der FCK auf die Erkrankung von Jeff Strasser und verpflichtete mit Michael Frontzeck einen Mann mit großer Erfahrung im deutschen Fußball. Kurz vor Transferschluss am vergangenen Mittwoch konnte auch tatsächlich noch Halil Altintop nach über 10 Jahren zu einer Rückkehr auf den Betzenberg bewegt werden. Da muss man Boris Notzon ein großes Lob aussprechen: mit den Rückkehrern Jenssen und Altintop, sowie Callsen-Bracker wurden die Voraussetzungen geschaffen, um das „Wunder Klassenerhalt“ zu packen.
Und so spielte man am letzten Sonntag bei Eintracht Braunschweig, wo der FCK alles andere als ein Tabellenletzter auftrat. Eine beherzt kämpfende und spielende Lautrer Mannschaft ging durch zwei Treffer von Lukas Spalvis noch vor der Pause mit 2:0 in Führung. In der 2. HZ wurde der Druck der Gastgeber zunehmend stärker und die Roten Teufel wurden mehr und mehr in die Defensive gedrängt. Nach dem Anschlusstreffer der Braunschweiger stieg der Puls bei allen FCK-Fans wohl in ungeahnte Höhen. Doch mit großem Kampf und endlich auch dem notwendigen Quäntchen Glück wurde die knappe Führung über die Zeit gebracht. Callsen-Bracker, Jenssen, Moritz und Spalvis waren die herausragenden Akteure in einer guten FCK-Mannschaft. Der Anfang für eine Aufholjagd wäre gemacht – jetzt muss in den folgenden zwei Heimspielen nachgelegt werden!!
Und dafür braucht der FCK uns! Also Leute, noch immer fährt unser Fanbus! Meldet Euch an! Der Betze braucht jetzt jeden Fan im Stadion! Wenn es sein muss, werden wir den verdammten Ball in’s gegnerische Tor brüllen!!! Am kommenden Fr., 09.02. kommt Holstein Kiel zu uns auf den Betze. Karten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Lasst uns zusammen das „Fussballwunder 2018“ schaffen …..
Bereits eine Woche später, am Fr., 16.02. kommt der SV Sandhausen auf den Betzenberg. Auf geht’s. Wir können noch Karten bestellen und – wenn es sein muss – einen größeren Bus! Nur zusammen sind wir Lautern!!!