Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 27. April 2015

27.04.2015 noch 4 Spieltage...



HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Was ein wichtiger 2:0-Auswärtssieg am vergangenen Fr. beim VfL Bochum. Coach Costa, der während der Partie völlig ungewohnte Reaktionen zeigte und damit das Team weiter pushte, begann mit einem optimalen 4-4-2-System – endlich auch auswärts mal mit zwei Stürmern. Und Simon Zoller und Philippo Hoffmann dankten es mit ihren beiden Treffern. Sicher war wieder nicht alles Gold, was glänzte – aber der „3'er“ wurde relativ souverän nach Hause gebracht. Euphorie allenthalben, nachdem die „Lilien“ zeitgleich verloren hatten. Langsam biegen wir auf die Zielgeraden ein – noch vier Schritte zu gehen. Und wir werden alle Schritte mitgehen!!
Am kommenden Sa., 02.05. geht es zum  Spitzenspiel beim SV Darmstadt 98. Um 10 Uhr fährt unser Fanbus ab dem Ochsen Richtung „Stadion am Böllenfalltor“ ab. Danach folgt das Heimspiel gegen den FC St. Pauli. Einige wenige Karten zu dieser Partie, die sehr gut besucht sein wird, haben wir noch vorrätig. Diese können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden.
Und dann haben wir noch ein „Auswärts-Zuckerli“ zu bieten: Wir haben nun tatsächlich noch einen Bus für das letzte Auswärtsspiel am So., 17.05. beim FC Erzgebirge Aue organisieren können. Wir werden 40 (!!) Karten erhalten, von denen schon ein Großteil vergeben ist. Voraussichtlich werden wir um 6 Uhr morgens Richtung Erzgebirge starten. Die Rückreise erfolgt direkt nach Spielende. Der Fahrpreis incl. Karte wird bei ca. € 50 liegen. Und um die Frage vorweg zu nehmen: Ob wir noch alle Latten am Zaun haben, in ca. 18 Stunden knapp 1.000 km Fahrt für 90 Minuten Fußball auf sich zunehmen? Nein, haben wir nicht – aber wir sind Fans des „geilsten Vereins der Welt“ - und damit ist die Frage beantwortet!!
Am So., 24.05. wartet dann das Saisonfinale gegen den SV Ingolstadt. Alle uns zur Verfügung stehenden Karten sind vergeben – der Betze ist restlos ausverkauft! Es wäre alles angerichtet …...

Dienstag, 21. April 2015

21.04.2015



1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Und wieder verpasste der FCK eine große Gelegenheit, sich von der Konkurrenz abzusetzen. Im Heimspiel gegen Leipzig, die auch auf unserem Betze jede Menge „Nichtwertschätzung“ erfuhren, taten sich die Roten Teufel sehr schwer. Einige Akteure, angefangen im Tor (!!), enttäuschten auf ganzer Linie – spielerisch ging kaum etwas! Dass unser Coach dann oft sehr lange wartet – oftmals zu lange – bis er Wechsel durchführt, muss man nicht verstehen. Letztendlich musste man sich eingestehen, dass das 1:1 „gerecht“ war. Ingolstadt dürfte nun fast durch sein – das Rennen um Platz zwei und drei bleibt wohl bis zum Schluss spannend und wird alle Beteiligten sicherlich noch etliche Nerven kosten.
Am kommenden Fr., 24.04. geht es für unseren FCK zum Auswärtsspiel beim VfL Bochum. Eine weitere schwere Aufgabe bei einer Mannschaft, die einmal „hui“ und einmal „pfui“ spielt, die aber den derzeitigen Top-Torjäger der 2. Liga Terodde in ihren Reigen weiß. Am Sa., 02.05. fahren wir dann zum eventuell vorentscheidenden Spiel beim SV Darmstadt 98. Um 10 Uhr wird sich unser Fanbus ab dem Ochsen in Bewegung setzen. Wie bereits mitgeteilt, haben wir leider eine nur ziemlich geringe Menge an Karten erhalten, die wir unter unseren Stammmitfahrern aufgeteilt haben.

Dienstag, 14. April 2015

14.04.2015



1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Wollen da einige Herren nicht, daß der FCK aufsteigt? Oder was ist der Grund daß solch ein Typ mit der Pfeife einen an Lächerlichkeit nicht mehr zu überbietenden Elfmeter 2 Minuten vor Ende der Partei gegen uns pfeift?? Ja – der 1:0-Sieg bei Fortuna Düsseldorf wäre glücklich gewesen – na und? Wer aufsteigen will braucht auch mal Glück und muss mit einem schlechten Spiel einen „3'er“ einfahren. Aber das, was da ablief, war schlicht und einfach eine Sauerei!!! Man hätte nach dieser Begegnung vor Wut platzen können!!
Am kommenden Mo., 20.04. kommt RB Leipzig auf unseren Betze. Dieses Werbekonstrukt (die Bezeichnung Verein verbietet sich selbstredend), das mit seiner Phantasiebezeichnung „Rasenball“ nicht nur die höchsten deutschen Fußballinstanzen DFB und DFL veralberten – diese aber ob der Finanzstärke dieser Vereinigung die Füße stillhielt und stillhält – sondern auch ganz Fußball-Deutschland, wird sehen und hören, was wir davon halten. Einige Karten sind noch zu vergeben, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Die Abfahrt erfolgt um 18 Uhr am „Ochsen“.
Es folgen dann zwei Auswärtsspiele: Am Fr., 24.04. bei VfL Bochum und am Sa., 02.05. beim SV Darmstadt 98. Nach Darmstadt werden wir einen Bus einsetzen, der um 10 Uhr Richtung Hessenland starten wird. Wie befürchtet haben wir eine nur sehr übersichtliche Menge an Karten erhalten, so dass leider nicht jeder Angemeldete zum Zug kommt. Wir haben die Karten unter unseren Stammmitfahrern verteilt – wir hoffen, dies trifft bei allen auf Verständnis.

Dienstag, 7. April 2015

07.04.2015



1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Mit dem 4:0 gegen gegen den FC Heidenheim setzte der FCK ein ziemlich dickes Ausrufezeichen im Aufstiegskampf! Trotz des zwischenzeitlichen Verlustes der spielerischen Linie, hatte man den guten Aufsteiger jederzeit im Griff. Endlich konnte man mal eine Partie sorgenfrei zu Ende schauen und hat auch das vielleicht in der Abrechnung wichtige Torverhältnis etwas aufgemöbelt.
Am kommenden Mo., 13.04. spielt der FCK nun bei Fortuna Düsseldorf. Da sich zu wenige Interessenten für die geplante Fahrt meldeten, haben wir diesen Ausflug gecancelt. Am Mo., 20.04. kommt dann der Retortenverein allererster Güte aus  Leipzig zu Gast auf den Betze. Anmeldung nehmen Harald Rummel (Tel. 06347/7893) oder Holger Laible (Tel. 06347/7594) entgegen – einige Karten sind noch vorrätig. Die Abfahrt wird um 18 Uhr am „Ochsen“ erfolgen. Keinen Sinn hingegen macht es, um Karten für die Partie in Darmstadt und das letzte Heimspiel gegen Ingolstadt nachzufragen. Alle Tickets für diese beiden Spiele sind vergeben. Wir hätten locker noch den einen oder anderen Bus füllen können. Der Kampf um unser aller Traum geht weiter – noch sieben Partien bis zur Seligkeit?