Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 24. Februar 2014

24.02.2014



1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Und dann macht es nochmals einen Doppel-Rumms – und der FCK wurde mehr als unsanft in die harte Zweitliga-Realität zurück geholt!! Unsere Pokal-Euphorie schlug während des Spiels in Aue in schieres Entsetzen um. Wie kann man innerhalb weniger Tage zwei solch gegensätzliche Leistungen abliefern? Klar war Aue ein tief stehender, nur auf Kampf, Zerstören und Konter ausgerichteter Gegner – aber man sollte einem FCK mit diesem Personal zutrauen, solch einen Gegner auch einmal auseinander zu nehmen. Aber scheinbar nur scheinbar!! Mit der 0:1-Niederlage hatte man wieder leichtfertig drei Punkte verschenkt. Die Krönung sollte uns aber am vergangenen So. im Heimspiel gegen den VfR Aalen bevor stehen. In einem Spiel ohne Ideen – und dennoch mit etlichen leichtfertig verdattelten Chancen – kassierte man die nächste Heimniederlage mit 1:2 und ist weiter denn je vom Aufstieg entfernt, von dem mit diesen Vorstellungen auch aktuell niemand mehr zu reden braucht. Zu allem Elend rennt dann da auch noch ein blondes Mädel auf dem Platz herum, das meint, Männerfußball pfeifen zu müssen, mit dem Geschehen auf dem Platz aber reichlich überfordert war. Ein Schelm, der meint, damit hat die DFL auf Lautrer „Pokal-Sprüche“ reagiert. Und wieder mal stellen wir fest: Als FCK-Fan braucht man viel Humor und man muss kerngesund sein – oder man begibt sich in Therapie ......
Nach dem Auswärtsspiel am Fr., 28.02. beim Tabellenletzten Energie Cottbus (von dem wir uns mal am Besten gar nichts erwarten sollten – evtl. „Aufbauhilfe Ost Teil 2“), stehen dann zwei Heimpartien an: Am Fr., 07.03. erwartet der FCK den SV Sandhausen (Abfahrt: 16.30 Uhr am „Ochsen“) und am Mo., 17.03. gegen Tabellenführer 1.FC Köln (Abfahrt 18 Uhr). Anmeldungen an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) oder Holger Laible (Tel. 06347/7594).

Montag, 17. Februar 2014

17.02.2014



1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Dann macht es einen lauten Rumms – und der FCK ist in aller Munde!! Welch einen geilen Auftritt haben da die Lautrer in Leverkusen hingelegt!! Man hatte keine Chance – aber die wurde mit Vehemenz und hoch verdient genutzt! Während der gesamten Partie schaukelten sich Fans und Mannschaft gegenseitig hoch und peitschten sich zu Extremstleistungen. Nach dem 0:1 kurz vor Ende der Verlängerung brachen dann alle Dämme und die etwa 4.000 (!!!) FCK-Fans flippten kollektiv und völlig aus. Da waren Emotionen zu sehen und hören, die Fans vieler anderer Vereine gar nicht kennen.
Wobei wir bei unserem Halbfinalgegner wären. Selbstverständlich müssen wir zum FC Bayern fahren. Hat jemand was anderes erwartet? Zum Schluß käme noch der kleine FCK in’s Finale?! Davon abgesehen kennt Guardiola den Betze aus seiner Vergangenheit und wollte sicherlich von vorn herein nicht bei uns antreten. Aber der DFB hat das schon alles richtig gemacht. Wer da was reininterpretieren möchte, darf das gerne tun ....
Und trotz aller Euphorie um die Pokalsensation ging das vorrangige Alltagsgeschäft am letzten Montag bei Erzgebirge Aue weiter. Konnten die Roten Teufel auch nur annähernd an die Leistung vom Pokalspiel anknüpfen, dürfte in Aue nichts angebrannt sein.
Das nächste Heimspiel steht dann am So., 23.02. gegen den VfR Aalen an. Die Abfahrt unseres Fanbusses wird um 11.30 Uhr am „Ochsen“ erfolgen. Karten stehen nach wie vor reichlich zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) oder Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Nach der Partie am Fr., 28.02. bei Energie Cottbus, stehen dann zwei Heimspiele auf dem Programm: Am Fr., 07.03. erwartet der FCK den SV Sandhausen, am Mo., 17.03. kommt der 1.FC Köln zum Ligagipfel auf den Betze.
Und es ist zwar noch eine ganze Ecke hin – aber schon jetzt haben wir einen „Nachfragen-Ansturm“ für das DFB-Pokal-Halbfinale am Di./Mi., 15./16.04. in München zu verzeichnen. Natürlich werden wir hier einen Bus laufen lassen. Selbstredend haben unsere Fanclub-Mitglieder Erstzugriffsrecht. Um eventuelle Differenzen und/oder Stress im Bus zu vermeiden, bitten wir um Verständnis, dass wir zu dieser Fahrt keine Bayern-Fans mitnehmen werden. 

Montag, 10. Februar 2014

10.02.2014



1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Das war mal ein perfektes Wochenende für den FCK. Mit dem 2:1-Heimsieg gegen die SpVgg. Greuther-Fürth schoben sich die Roten Teufel bis auf einen Punkt an den Tabellenzweiten heran. Alleine die beiden FCK-Tore der Marke „Tore des Monats“ waren das Eintrittsgeld wert. Das dann auch noch Tabellenführer Köln zu Hause gegen Paderborn verlor, lässt uns gar wieder Richtung Platz 1 schielen.
Und da es gerade gut läuft, begleiteten wir am Mi. der lfd. Woche unseren FCK zum DFB-Viertelfinale bei Bayer Leverkusen. Warum? Weil im Pokal bekanntlich alles möglich ist! Ob man einen (Dach)Schaden haben muss, mitten in der Woche ca. 14 Stunden seiner Zeit für 90 Minuten (evtl. 30 Min. mehr?) Fußball zu investieren? Definitiv ja!! Aber ein bisschen Verrücktheit hat noch niemandem geschadet ....
Das nächste Punktspiel bestreitet der FCK dann am Mo., 17.02. bei Erzgebirge Aue. Am So., 23.02. ist dann der VfR Aalen zu Gast auf dem Betzenberg. Die Abfahrt unseres Fanbusses wird um 11.30 Uhr am „Ochsen“ erfolgen. Karten stehen noch reichlich zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) oder Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können.

Montag, 3. Februar 2014

03.02.2014



1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Endlich geht die fußballlose Zeit für uns zu Ende!! Am kommenden Sa., 08.02.14 um 13 Uhr kommt die SpVgg. Greuther-Fürth zu uns auf den Betze. Um 11 Uhr wird unser Fanbus am „Ochsen“ starten. Einige wenige Restkarten stehen noch zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) oder Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Hoffen wir, dass der FCK erfolgreich in das Jahr einsteigt und mit einem Sieg gegen den Tabellenzweiten aus Franken die Weichen auf unser aller großes Ziel stellt ..... 
Und dann geht’s Schlag auf Schlag: Am Mi., 12.02. fahren wir zum DFB-Viertelfinale nach und bei Bayer Leverkusen. Die Abfahrt erfolgt um 13.30 Uhr. Alle unsere Karten sind vergeben – unser Bus ist voll besetzt – der FCK-Block in der „BayArena“ ist ausverkauft. Unsere Roten Teufel können völlig unbeschwert aufspielen und haben nichts zu verlieren – aber vielleicht (an einem Sahnetag für uns und einem gebrauchten Tag für die Pillendreher) alles zu gewinnen!
Die letzten Tage zeigte sich wieder mal die Perversität des Profifußballs: Der englische FC Fulham – in der Premier-League abstiegsbedroht, aber mit einem Ölscheich im Genick, der mit Millionen nur so um sich schmeißt – wollte „unseren“ Topscorer Zoller auf die Insel locken. Da wurden Summen kolportiert, die einem ein Schwindelgefühl vermittelten! Für einen Spieler, der vor 7 Monaten aus der 3. Liga kam!! Gut für den FCK und vermutlich für Zoller selbst, dass FCK-Boss Kuntz dankend ablehnte. Und dann hat der oft – auch oft zu unrecht – gescholtene FCK-Vorstandsvorsitzende Stefan Kuntz noch den Coup des Jahres gemacht: Srdjan Lakic löst seinen Vertrag beim VfL Wolfsburg auf und kommt ablösefrei (wieder) zum Betze. Sachsen gibt’s, die gibt’s gar nicht!!!