Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 27. Februar 2012

1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL
www.houschder-hainbachteufel.de


Eine selten im Fußball gesehene Arbeitsverweigerung lieferten die kickenden Angestellten des 1. FCK beim Gastspiel und der 0:4 Niederlage in Mainz ab. Eine bodenlose Frechheit und an körperlicher und geistiger Trägheit nicht mehr zu überbieten, was dieser Haufen ablieferte. Diese „Leistung“ war ein Schlag in’s Gesicht jedes einzelnen Fans der „Roten Teufel“ – es blutet einem das treue Pfälzer Herz. Weitere Kommentare zu dieser Truppe würden an dieser Stelle unter die Zensur fallen.
Noch elf Partien sind zu spielen, aber wie will der FCK mit dieser unfähigen Mannschaft den Klassenerhalt noch schaffen? Bekanntlich stirbt jedoch die Hoffnung zuletzt und so werden wir auch am kommenden Sa., 04.03. tapfer, aber ziemlich humorlos zur nächsten Heimpartie gegen den VfL Wolfsburg kutschieren. Karten – auch wenn’s schwer fällt – können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) oder Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Unser Bus wird um 13 Uhr am „Ochsen“ abfahren.
Und da wir als FCK-Fans überaus leidensfähig sind, schließt sich am Fr., 09.03. die nächste Auswärtsfahrt zum Spiel beim VfB Stuttgart an. Einige Karten sind hier noch zu vergeben – unser Bus wird um 16 Uhr in’s Schwabenland starten.

Sonntag, 19. Februar 2012

HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL
www.houschder-hainbachteufel.de


Als FCK-Fan kann man langsam aber sicher verzweifeln!! Nur die Älteren unter uns erinnern sich noch an den letzten Sieg der Lauterer. Gegen Borussia Mönchengladbach setzte es eine weitere 1:2-Heimniederlage. Nachdem man blauäugig und dilletantisch zwei Konter fing, mußte man früh zwei Gegentreffern hinterher laufen. In einer dann guten zweiten Hälfte reichte es dann leider nur zu einem Traumtor von Jessen, der ansonsten völlig überfordert war.
Trotz allem hängen im Tabellenkeller noch immer einige Mannschaften fest, die die Blutgruppe der Lauterer haben. Aber jetzt müssen Punkte her – egal wie!! Und so mutiert das Spiel am kommenden Sa., 25.02. beim FSV Mainz 05 zur nächsten ganz, ganz wichtigen – ja überlebenswichtigen – Partie. Alle unsere Karten sind vergeben – die Abfahrt nach Rheinhessen erfolgt um 12 Uhr am „Ochsen“.
Am Sa., 03.03. kommt dann der VfL Wolfsburg mit seinem, die VW-Millionen nur so rausschmeißenden Allesmacher Magath, auf den Betze. Zum VfB Stuttgart geht es dann am Fr., 09.03., wohin unser Fanbus um 16 Uhr am Nachmittag startet. Zu diesem Südwest-Derby stehen noch Karten zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) geordert werden können.

Montag, 13. Februar 2012

1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL
www.houschder-hainbachteufel.de


Absolut mutlos, völlig verängstigt und ausschließlich auf Schadensbegrenzung ausgerichtet präsentierte sich der FCK bei Bayern München. Das 2:0 im Schongang war für die Bayern nicht mal eine Trainingseinheit. Das einzig Positive bei diesem Spiel war, dass man sich nicht das einigermaßen gute Torverhältnis versaute. Ab sofort wollen wir aber einen anderen FCK sehen, der sich mit alten Betze-Tugenden gegen den Abstieg wehrt, sonst wird den spielenden Angestellten ganz schnell ein sehr rauer Wind der Fans entgegen wehen.
Auch wenn am kommenden Sa., 18.02. der Gegner Borussia Mönchengladbach – das Team, welches einen Woche für Woche in größeres Erstaunen versetzt – auf dem Betze gastiert, muss nun endlich gepunktet werden – und nicht nur einfach. Einige Karten zu dieser wichtigen Partie können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) oder Holger Laible (Tel. 06347/7594) noch bestellt werden. Unser Bus wird um 13 Uhr am „Ochsen“ abfahren.
Am Sa., 25.02. begleiten wir den FCK dann zum Spiel bei Mainz 05 in die „Wie-auch-Immer-Arena“. Alle Karten sind hier bereits vergeben. Nach der Begegnung am Sa., 03.03. gegen den VfL Wolfsburg, reisen wir dann am Fr., 09.03. mit den „Roten Teufeln“ in’s Neckarstadion zum Spiel gegen den VfB Stuttgart.

Montag, 6. Februar 2012

1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL
www.houschder-hainbachteufel.de


Nichts, aber auch gar nichts konnte einem bei der 0:1-Niederlage gegen den 1.FC Köln im Eisschrank Betzenberg am vergangenen Sonntag erwärmen. Saft-, kraft- und mutlose Lauterer ohne Ideen und schon in der ersten Halbzeit sich selbst dezimierend, erarbeiteten sich im gesamten Spiel eine einzige gute Torchance!! Der FCK hat eine große Chance, eine Schritt nach oben zu machen, kläglichst vergeigt und ist dem Abstieg ein gehöriges Stück entgegen gesprungen. Die komplette Mannschaft sollte sich fragen – oder gefragt werden – ob sie überhaupt wissen, um was es geht. Solch eine erbärmliche Vorstellung darf nicht noch einmal passieren ....
Zum Glück haben die Lauterer nun ein leichtes Spiel vor der Brust. Am kommenden Sa., 11.02. dürfen sie beim FC Bayern München antreten. Noch ganze zwei Karten für diese Partie stehen zur Verfügung und können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) oder Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Die Abfahrt am „Ochsen“ erfolgt um 9 Uhr – direkt nach spielende rollt unser Bus wieder heimwärts.
Am Sa., 18.02. kommt dann Borussia Mönchengladbach zum nächsten Gastspiel auf den Betze, bevor wir am Sa., 25.02. den FCK zum Spiel bei Mainz 05 begleiten werden. Für beide Spiele haben wir noch Karten zu vergeben.