Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 28. Februar 2011

Leider wurde es nichts mit dem erhofften Sieg gegen den Hamburger SV – der FCK musste sich nach dem gerechten 1:1 mit nur einem Punkt begnügen und steckt weiterhin mitten im Abstiegsschlamassel fest. Was sich aber einige „Fans“ gegen Ende und nach der Partie gegenüber FCK-Stürmer Lakic leisteten, ist schon sehr bedenklich. Auch wenn sich dieser in der Winterpause selten dämlich verhalten hat (Blitzflug nach WOB, Foto mit dem WOB-Trikot), ist er doch immer noch ein Spieler des FCK, der noch sehr wichtig sein wird. Liebe zum Verein JA – fast schon blinder Hass gegen einen eigenen Spieler NEIN! Für die restlichen Spiele hilft nur bedingungsloses Zusammenhalten von Mannschaft und Fans.
Und sollte Lakic am kommenden Sa., 05.03. beim nun monsterwichtigen Spiel bei der Frankfurter Eintracht treffen, werden die Krakeeler vom Samstag vermutlich am lautesten jubeln. Zwei Sitzplatzkarten stehen noch zur Verfügung und können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Unser Fan-Bus setzt sich um 12 Uhr am „Ochsen“ in Bewegung. (Spielbeginn: 15.30 Uhr). Sollte der FCK bei der völlig verunsicherten SGE im ehem. Waldstadion dreifach punkten, lacht der „Ochsen“ am Abend nicht nur zur Fassenacht, sondern freut sich auch (zumindest die meisten) diebisch über drei Dubbe. Wir sind gespannt, wer in unserem Bus die beste Fan-Verkleidung hat und sich unseren kleinen Preis ergattern will. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt .....
Am Sa., 12.03. kommt dann der SC Freiburg auf den Betze. Steh- und Sitzplatzkarten stehen noch reichlich zur Verfügung. Die Abfahrt wird um 13 Uhr erfolgen (Spielbeginn: 15.30 Uhr).

Montag, 21. Februar 2011

Der FCK muss schnellstens seine individuellen Fehler sowie seine sehr ausgeprägte Naivität abstellen, sonst geht es postwendend wieder in Liga 2! Nicht die Stärke der Hannoveraner, sondern die eigenen Unzulänglichkeiten führten zur deutlichen 0:3-Niederlage im ehem. Niedersachsen-Stadion.
Am kommenden Sa., 26.02. kommt nun der Hamburger SV auf dem Betzenberg. Restkarten zu dieser enorm wichtigen Partie können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Unser Fan-Bus rollt um 13 Uhr am „Ochsen“ ab (Spielbeginn: 15.30 Uhr).
Fast alle uns zur Verfügung stehenden Karten zur Partie bei Eintracht Frankfurt am Sa., 05.03., wohin die Lauterer von zig Tausend Fans begleitet werden, sind inzwischen vergeben. Wir werden um 12 Uhr starten. Da wir uns dort im Faschings-Wochenende befinden werden, wird die witzigste Fanverkleidung in unserem Bus mit einem kleinen Preis prämiert. Die Juri besteht selbstredend aus den mitfahrenden Vorstandsmitgliedern. Am Abend können wir dann im „Ochsen“ hoffentlich etwas Zählbares feiern, denn dann heisst es: „De Ochse lacht zur Fassenacht – der FCK hot aus Frankfurt drei Dubbe mitgebracht!!“

Dienstag, 15. Februar 2011

Bericht im AMTSBLATT in der KW 07/2011:

In einem tollen Fußballspiel erkämpfte sich der FCK gegen technisch und spielerisch überlegene Dortmunder Borussen einen hoch verdienten Punkt zur gerechten Punkteteilung. Eine wunderbare Atmosphäre im Fritz-Walter-Stadion prägte das Duell der beiden Traditionsvereine, wo beim Ausgleich zum 1:1 in letzter Minute der Betze regelrecht bebte und sich der Punktgewinn wie ein Sieg anfühlte.
Nun sollte am kommenden Sa. bei Hannover 96 unbedingt weiter gepunketet werden – auf dem Relegationsplatz ist es sehr ungemütlich. Am Sa., 26.02. ist dann der Hamburger SV zu Gast auf dem Betzenberg. Karten zu dieser Partie können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Die Abfahrt am „Ochsen“ erfolgt um 13 Uhr (Spielbeginn: 15.30 Uhr).
Am Fasching-Sa., 05.03. geht’s zum Südwest-Derby zur Frankfurter Eintracht, wo die Lauterer vom Hinspiel noch was gut zu machen haben. In unserer grenzenlosen Güte dürfen auch wieder einige „Schwarze Geier“ unter unsere Fittiche schlüpfen. Wir werden bereits um 12 Uhr in die Stadt der Hochhäuser und Banker starten. Einige Sitzplatzkarten sind noch vorhanden.
Bericht im AMTSBLATT in der KW 06/2011:

Der Negativtrend des FCK setzt sich fort. Durch grenzenlose Naivität wurde das Spiel bei der TSG Hoffenheim mit 2:3 verloren – und der Abstiegssumpf rückt immer näher. Ob das kommende Spiel am Sa., 12.02. gegen Borussia Dortmund erfolgreich gestaltet werden kann, darf bezweifelt werden. Trotzdem wird ein voller Betze hinter dem FCK stehen und die Mannschaft nach vorne peitschen. Alle uns zur Verfügung stehenden Karten sind bereits vergeben. Unser Fan-Bus startet um 16 Uhr am „Ochsen“ (Spielbeginn: 18.30 Uhr).
Nach dem Gastspiel am folgenden Sa. bei Hannover 96 wird am Sa., 26.02. der Hamburger SV zu Gast auf dem Betzenberg sein. Karten zu dieser Partie können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 05/2011:

Ein peinlicher und unsäglicher Auftritt der als „Rote Teufel“ verkleideten FCK-Kicker bei der 0:2-Niederlage beim MSV Duisburg. Da wussten einige Herren nicht, um was es geht. Lustlos wurde eine Partie runtergespult, die jedem FCK-Fan die Zornesröte in’s Gesicht trieben. Angefangen bei Sippel, der sich gerne beide Gegentreffer an den Helm nageln darf, bis Lakic, der wohl gedanklich schon oder noch die vielen Euros von VW zählte. So hatte diese „Mannschaft“ kein Pokal-Halbfinale verdient. Welche Riesenchance da verdattelt wurde, zeigte sich dann am So. bei der Auslosung der Halbfinals………
Nach wieder mal großen Worten folgten dann am vergangenen Sa. keine Taten. Ein Derby gegen Mainz, das eher einem Freundschaftsspiel glich (eine gelbe Karte im ganzen Spiel?!?!) und mit 0:1 verloren ging. Kaum eine Chance auf dem heimischen Betzenberg – als Fan wirst Du da verrückt – und die Mainzelmänner lachen sich kaputt.
Und Schwupps, ist man mitten im Abstiegsgetümmel. Am kommenden Sa., 05.02. geht es zur TSG Hoppenheim, wo die Punkte mit den in den letzten beiden Partien gezeigten Leistungen mehr als nur hoch hängen. Um 12 Uhr werden wir am „Ochsen“ mit unserem Fanbus in den Kraichgau starten und trotz allen Frusts den FCK unterstützen. Es stehen noch Karten zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Am folgenden Wochenende kommt dann Tabellenführer Borussia Dortmund auf den Betze. Gegen den wohl kommenden Deutschen Meister die nächste große Herausforderung.
Noch ein Wort zu Lakic: Ob man ihn auf eine Stufe mit Dzeko, Demba Ba und Co. stellen soll/darf/muß, möge jeder selbst entscheiden. Sich aber wenige Tage vorher noch hinzustellen und „vom tollen FCK, vom tollen Umfeld, dem tollen Stadion und den tollen Fans“ zu schwadronieren und sich zwei Tage später freudestrahlend im Wolfsburger Trikot ablichten zu lassen, nimmt einem schier den Atem. Ein weiterer Legionär, der nur auf die Kohle schaut, dem der FCK ziemlich egal ist und den nicht wenige Fans am liebsten nicht mehr bei unserem Verein sehen würden, sondern ihn schon jetzt zu den Volkswagen-Werken nach Wolfsburg jagen würden! 

Bericht im AMTSBLATT in der KW 04/2011:

1:5 verloren – aber trotzdem bei den Bayern gut mitgehalten – klingt komisch, ist aber so! Mindestens zwei Tore zu hoch ausgefallen ist die Niederlage in München, wobei der obligatorische Bayern-Dusel auch eine gewichtige Rolle spielte. Das erst Gegentor in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit, direkt nach Wiederanpfiff der zweite Bayern-Treffer und gegen Ende des Spiels ziemlich unnötige Tore Nr. drei, vier und fünf. Kein Beinbruch – es gilt gegen andere Gegner die Punkte zu holen.
Und das am Allerbesten am kommenden Sa., 29.01. im Rheinland-Pfalz-Duell gegen Mainz 05, deren Abwärtstrend wir gerne beschleunigen werden. Unser Bus wird um 16 Uhr am „Ochsen“ starten – Spielbeginn 18.30 Uhr Wir konnten nochmals einige Steh- und Sitzplatzkarten ordern, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) oder Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Am Sa.,05.02. geht es zur TSG Hoppenheim, wo wieder viele Tausend FCK-Fans diesem Emporkömmling zeigen, was echte Fußball-Atmosphäre heißt. Steh- und Sitzplatzkarten stehen auch hier noch zur Verfügung. Wir werden um 12 Uhr in den Kraichgau starten.
Die Pokal-Hürde Koblenz wurde relativ problemlos gemeistert und das Viertelfinale am Mi. dieser Woche beim MSV Duisburg klar gemacht. Nach dem hoffentlichen Auswärtssieg an der Wedau liegt nur noch das Halbfinale zwischen uns und Berlin. Noch zwei Pokalrunden überleben …..

Bericht im AMTSBLATT in der KW 03/2011:

Im ersten Heimspiel der Rückrunde gegen den 1.FC Köln mußte sich der FCK mit einem 1:1-Unentschieden begnügen, wobei es sich die Roten Teufel selbst recht schwer machten. Zum Depp des Tages machte sich FCK-Abwehrspieler Rodnei durch einen haarsträubenden Rückpass, den „Prinz Poldi“ für die Geißböcke nur noch zum 0:1 einschieben mußte. Nach der Roten Karte wegen einer „angedeuteten Tätlichkeit“ gegen Lakic, - wenn es nach so einer harmlosen Szene „Rot“ gibt, kann man künftig auch den kompletten Fußball-Spielbetrieb einstellen – konnte man schlußendlich froh sein, durch den Treffer von Moravek noch einen Punkt zu holen. Schade, daß Petsos kurz vor Schluß die sich bietende Riesenchance nicht verwerten konnte. Sicher ist, daß der Abstiegskampf – auch für den FCK – bis zum letzten Spieltag andauern wird. Glückwünsche zur Deutschen Meisterschaft kann man allerdings schon jetzt in den Ruhrpott senden.
Nun geht es am kommenden Sa., 22.01. nach München-Fröttmaning zum Spiel gegen die Bayern. Die Abfahrt unseres Fanbusses erfolgt um 7 Uhr am „Ochsen“. Speis und Trank (ersteres im Fahrpreis von € 60,00 inbegriffen) wird wieder reichlich an Bord sein. Wir haben dort keine Chance – nutzen wir sie…. Am Sa., 29.01. steigt auf dem Betze dann das Rheinland-Pfalz-Duell gegen die ewige „Nr. 2 im Lande“, den 1. Fassenachtsverein 05. Unser Bus wird um 16 Uhr abfahren – Spielbeginn 18.30 Uhr. Am Sa., 05.02. geht die nächste Auswärtsfahrt in den Kraichgau gegen die TSG Hoppenheim. Karten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) oder Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden.
Sollte der FCK am vergangenen Mi. in Koblenz das DFB-Pokalspiel gewonnen haben, geht es am kommenden Mi. zur nächsten Pokal-Runde zum MSV Duisburg. Mit jedem Sieg spült uns der Pokal mehr Geld in die Kasse. Hoffen wir, daß wir noch drei Pokalrunden überleben …..

Bericht im AMTSBLATT in der KW 02/2011:

Truthahn, Knödel, Rotkraut und „Keschde“ waren wieder die Hauptakteure bei unserer ersten Aktivität im Jahr 2011. Eine große Hainbachteufel-Meute füllte am vergangenen Fr. den Festraum im Waldhaus bei Fam. Schuster, wo uns Wirt Horst und sein Team wieder hervorragend bewirteten. Unser Präsi Harald Rummel gab vor dem Festmahl einen kurzen Ausblick auf die nächsten Termine und Monate, wobei das Hauptaugenmerk – na klar – auf den Klassenerhalt der Roten Teufel gelegt sein wird. Dies werden wir durch Anwesenheit bei natürlich allen Heimspielen auf dem Betze, aber auch diversen Auswärtspartien, zu denen wir die Lauterer wieder begleiten werden, unterstreichen. Vielleicht kommen wir auch im DFB-Pokal gar ganz weit und es winkt „europäisches Geschäft“?! Noch vier Spiele?! Zukunftsmusik ......!! Wäre doch zu toll, oder ......?!! 
Das Trainingslager in Spanien nutzte der FCK, um in einem sehr guten Vorbereitungsspiel den holländischen Meister und Champions-League-Vertreter Twente Enschede mit 4:1 zu besiegen. Beim Blitzturnier in Düsseldorf steckten wohl noch die intensiven Trainingseinheiten in den Beinen, da die dortigen Leistungen doch sehr überschaubar waren. Egal – Muster ohne Wert! Im mega-wichtigen „6-Punkte-Heimspiel“ am kommenden So., 16.01. gegen den 1. FC Köln (Abfahrt 15 Uhr – Spielbeginn 17.30 Uhr) zählt’s. Wenige Karten sind noch frei, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) bestellt werden können. Das Achtelfinale im DFB-Pokal bei der TuS Koblenz findet am Mi., 19.01. statt. Wir bitten unbedingt alle Angemeldeten, ihre bisherige Anmeldung zu bestätigen oder mitzuteilen, ob die Karte frei wird. Um 14.30 Uhr wird am „Ochsen“ abgefahren. Am Sa., 22.01. spielen die Lauterer dann in der Weisswurst-Arena bei Bayern München. Alle Angemeldeten möchten bitte die Karten nun schnellstens bei Harald Rummel abholen. Preis für Karte (wir konnten ausschließlich Sitzplatzkarten erwerben) und Busplatz sowie mittäglicher kleiner Imbiss: € 60,00. Die Abfahrt erfolgt um 7 Uhr am „Ochsen“. Direkt nach Spielende wird wieder in die Heimat gefahren. Am Sa., 29.01. kommt es zum Duell mit dem Karnevalsverein aus Mainz – der Betze wird mal wieder brodeln und eine (Fußball-)Atmosphäre bieten, von der andere Vereine nur träumen können .....

Bericht im AMTSBLATT in der KW 01/2011:

Nachdem nun hoffentlich alle gut von 2010 nach 2011 gerutscht sind, werden wir am kommenden Fr., 07.01.11 diversen Truthähnen im Waldhaus bei Fam. Schuster einen Besuch abstatten. Wer sich zuvor noch kräftig Appetit mittels eines Fußmarsches holen möchte, möge sich um 18.30 Uhr am Rathaus einfinden. Von dort geht es dann in den Wald. Für die Lauffaulen ist Treffpunkt um 19.30 Uhr im Waldhaus. 
Den ersten sportlichen Aufgalopp hat der FCK mit einem 2. Platz beim Hallenturnier in Mannheim abgeschlossen. Am So., 16.01. beginnt dann der richtige Fußball mit dem Heimspiel gegen den 1. FC Köln (Abfahrt 15 Uhr). Einige Plätze sind noch verfügbar. Anmeldungen bitte an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594). Das Achtelfinale im DFB-Pokal bei der TuS Koblenz wurde nun fest auf Mi., 19.01. terminiert. Wir bitten alle Angemeldeten, ihre bisherige Anmeldung zu bestätigen. Am Sa., 22.01. treten die Lauterer dann beim FC Bayern München an. Wir bitten alle Angemeldeten, die Karten bei Harald Rummel abzuholen. Preis für Sitzplatzkarte (wir erhielten für diese Partie nur Sitzplatzkarten) und Busplatz sowie Mittagssnack: € 60,00. Die Abfahrt wird um 7 Uhr am „Ochsen“ erfolgen. Nach dem Spiel wird sofort wieder die Heimreise angetreten.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 51/2010:

Das für den Di. letzter Woche angesetzte DFB-Achtelfinalspiel fiel den Witterungsverhältnissen und so mussten wir auch unsere letzte geplante Auswärtsfahrt abblasen. Die Partie bei der TuS Koblenz wird nun vermutlich am Di./Mi., 18./19. Jan. 2011 nachgeholt. Alle Anmeldungen bei uns für diese Fahrt bleiben zunächst bestehen – wer zur neuen Terminierung nicht mitfahren kann, möchte sich bitte melden, damit wir die Karte an andere (es existiert eine Warteliste) weitergeben können. Sollte der FCK in Koblenz gewinnen, wurde für das Viertelfinale ein weiteres Auswärtsspiel beim MSV Duisburg ausgelost. Sicherlich kein Traumlos (immer vorausgesetzt wir gewinnen auf dem Oberwerth), aber es hätte auch schlimmer kommen können. Damit ist das Fußball-Jahr 2010 für uns und die Roten Teufel abgeschlossen.
Was hat uns das abgelaufene Jahr gebracht? Zunächst den relative souveränen Aufstieg in die Beletage des deutschen Fußballs, mit dem man vor der Runde 2009/10 nun wirklich nicht rechnen musste und daher von uns euphorisch gefeiert wurde. Wie haben wir uns dann auf die Saison in der 1. Liga gefreut. Und unsere Mannschaft enttäuschte uns nicht! 27 Tore durften wir bejubeln – über ebenfalls 27 Gegentreffer haben wir uns geärgert. In der Winterpause können wir auf gute 21 gesammelte Punkte schauen und der Rückrunde hoffnungsvoll entgegen sehen. Wir haben die Gewissheit, dass wir eine Mannschaft zusammen haben, die mithalten kann und die uns wieder stolz sein lässt, FCK-Fans zu sein. Dies war in den letzen Jahren sicherlich nicht immer der Fall. Freuen wir uns schon jetzt auf die Rückrunde.
Nachdem dann hoffentlich alle gut in’s neue Jahr gerutscht sind, werden wir am Fr., 07.01.11 unser Truthahnessen im Waldhaus begehen. Einige wenige Plätze sind noch frei. Anmeldungen sind noch bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) möglich. Am Sa., 16.01. beginnt für den FCK dann auch schon die Rückrunde mit dem Heimspiel gegen den 1. FC Köln.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 50/2010:

Wohl nur die kühnsten Optimisten haben auf einen Sieg des FCK beim SV Werder Bremen gesetzt. Daher war auch die Freude nach dem Abpfiff und dem 2:1-Auswärtssieg im ehem. Weserstadion doppelt groß. Mit nun 21 Punkten zur Winterpause können wir alle sehr gut leben. Die Roten Teufel sind auf dem besten Weg das einzige und wahre Saisonziel zu erreichen: schnellstmöglich den Klassenerhalt zu sichern. Sollte auch die Partie am vergangenen Di. im DFB-Pokal-Achtelfinale bei der TuS Koblenz gewonnen worden sein – und damit weiteres dringend benötigtes Geld in die FCK-Kasse kommt – können wir sehr entspannt die Weihnachtstage genießen.
Der Gastraum vom „Waldhaus“ füllt sich zusehend. Wer am Fr., 07.01.2011 beim Truthahnessen mit dabei sein möchte, möge sich bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) oder Holger Laible (Tel. 06347/7594) anmelden. Ein weiterer gemütlicher Fanclub-Abend wartet auf uns.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 49/2010:

Das 0:0 gegen den VfL Wolfsburg am vergangenen Sa. fühlte sich zwar fast wie eine gefühlte Niederlage an, aber der FCK zeigte einmal mehr, dass er gegen jeden Gegner mithalten kann. Zzt. fehlt leider ein wenig das Glück im Lauterer Spiel. Ansonsten hätte es gern auch mal einen (Hand)elfmeter für die Roten Teufel geben können oder der Ball hätte ein 7 cm tiefere Flugbahn nehmen können, um im VW-Tor zu landen.
Am Di., 21.12. begeben wir uns auf unsere letzte Dienstfahrt im Jahr 2010. Der Ausflug zum DFB-Achtelfinale auf den Koblenzer Oberwerth wird um 15 Uhr am „Ochsen“ starten. Es stehen noch 4 Sitzplatzkarten zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können.
Am Fr., 07. Jan. 2011 werden wir im Waldhaus bei Fam. Schuster einigen Truthähnen auf den Laib rücken. Bisher liegen uns etwa 30 Anmeldungen vor – einige Plätze sind noch frei. Am Sa., 22.01. werden wir zum Spiel beim FC Bayern München fahren. Auch hier nehmen wir ab sofort Anmeldungen entgegen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 48/2010:

Ein wunderschönes Kopfballtor erzielt – aber trotzdem 1:0 beim FC St. Pauli verloren. Das Eigentor von Tiffert bescherte dem FCK nach einer kurzen Erfolgsserie eine unnötige Niederlage. Ein Unentschieden hätte dem schwachen Spiel eher entsprochen, doch so blieben die Lauterer bei 17 Punkten stehen.
Nun muss beim letzten Heimspiel im Jahr 2010 am Sa., 11.12. gegen den VfL Wolfsburg alles daran gesetzt werden, einen „3’er“ zu landen. Steh- und Sitzplatzkarten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Die Abfahrt erfolgt um 13 Uhr am „Ochsen“.
Für das DFB-Pokalspiel am Di., 21.12. bei der TuS Koblenz haben wir einige Stehplatzkarten ergattern können. Wir werden um 15 Uhr in’s nördliche Rheinland-Pfalz starten. Anmeldungen sind dringend erwünscht.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 47/2010:

„Kaum zu glauben“ war was sich letzten Samstag am Betze im Spiel unserer Roten Teufel gegen die Millionen-Truppe aus Gelsenkirchen abspielte. Eine an Arbeitsverweigerung grenzende Leistung der Knappen und im Gegensatz dazu eine spielerisch und kämpferisch sehr starke des FCK ebneten den auch in der Höhe verdienten 5:0(2:0) Sieg. Jetzt am Freitag gastiert der FCK beim FC.St. Pauli,wo es auch nicht unmöglich seien sollte etwas zählbares mitzunehmen.
Für das letzte Heimspiel der Vorrunde am Sa.11.12.2010 gegen den VfL Wolfsburg können Karten bei Harald Rummel(Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden (Abfahrt 13 Uhr am „Ochsen“). Diesem Spiel folgt eine Heimspielpause bis zum 15.01.2011. Als Sondertermin haben wir am Fr., 07.01.2011 unser schon fast traditionelles Truthahnessen im Waldhaus bei Fam. Schuster festgelegt. 

Bericht im AMTSBLATT in der KW 46/2010:

„Na also, es geht doch noch!“. Der FCK schaffte es am letzten Samstag beim Spiel in Nürnberg mal wieder in Führung zu gehen, was in den vorher gegangenen Spielen ja nicht unbedingt als gutes Ohmen galt. Dieses Mal kam es anders. Durch eine starke erste Halbzeit und drei Tore in dieser wurde der Grundstein zum letztendlich hochverdienten 3:1 Auswärtssieg gelegt.
Für das nächste Heimspiel gegen den FC Schalke 04. Karten können bei Wolfgang Reichel (Tel. 06347/6153) und Wolfgang Graczyk (Tel. 06347/2685) bestellt werden (Abfahrt 13 Uhr am „Ochsen“). Dem letzten Heimspiel im Jahr 2010 am Sa., 11.12. gegen den VfL Wolfsburg folgt eine Heimspielpause bis zum 15.01.2011. Als Sondertermin haben wir am Fr., 07.01.2011 unser schon fast traditionelles Truthahnessen im Waldhaus bei Fam. Schuster festgelegt. 

Bericht im AMTSBLATT in der KW 45/2010:

Am vergangenen Samstag spielte der FCK gegen den VfB Stuttgart. Diese für beide Mannschaften richtungsweisende Partie wurde durch eine tolle Choreographie zu Ehren Fritz Walter und „seinem Stadion“ eröffnet. Zur Halbzeit führte der VfB Stuttgart nach einigen strittigen Entscheidungen der Schiris Rafati mit 0:2. Als kurz nach der Pause das 0:3 fiel, schien die Partie schon zu Gunsten der Schwaben entschieden, ehe die eingewechselten Micanski und Ilicevic für den FCK trafen. Abel erzielte per Kopf das 3:3. Letztendlich ein hochverdienter Punkt für unsere Mannschaft und hoffentlich eine Motivation für die folgenden Spiele.
Nach der Auswärtspartie am kommenden Sa. beim 1. FC Nürnberg spielen die Roten Teufel am Sa., 27.11. im nächsten Heimspiel gegen den FC Schalke 04. Karten können bei Wolfgang Reichel (Tel. 06347/6153) und Wolfgang Graczyk (Tel. 06347/2685) bestellt werden (Abfahrt 13 Uhr am „Ochsen“). Dem letzten Heimspiel im Jahr 2010 am Sa., 11.12. gegen den VfL Wolfsburg folgt eine Heimspielpause bis zum 15.01.2011. Als Sondertermin haben wir am Fr., 07.01.2011 unser schon fast traditionelles Truthahnessen im Waldhaus bei Fam. Schuster festgelegt. 

Bericht im AMTSBLATT in der KW 44/2010:

Und 14-tägig grüßt das Murmeltier. Es ist gerade zum Verrückt werden – wieder auswärts mit 1:0 in Führung gegangen, wieder keinen weiteren Treffer nachgelegt und wieder die zur 1:3-Niederlage führenden Tore gefangen. Hätte Nemec das 2:0 frei vor dem Leverkusener Gehäuse erzielt, dann, ja dann ….. Aber alle Kunjunktive dieser Welt nützen nichts, wenn man seine Chancen nicht verwertet. Bemerkenswert aber mal wieder die etwa 3.000 FCK-Fans, die den Weg – wie wir auch – an den Niederrhein nicht scheuten und die Lauterer in oft ohrenbetäubender Lautstärke bedingungslos unterstützen. Der FCK hängt weiterhin kurz vor der Abstiegszone fest und benötigt – welch grandiose Erkenntnis – dringenst Siege und Punkte.
Am Besten schon am kommenden Sa., 13.11. gegen den VfB Stuttgart, der aber langsam auch in’s Rollen zu kommen scheint. Nützt alles nichts – ein FCK-Sieg muss her!! Anmeldungen zu dieser höchst wichtigen und brisanten Begegnung für die Roten ‚Teufel nehmen dieses Mal Wolfgang Reichel (Tel. 06347/6153) und Wolfgang Graczyk (Tel. 06347/2685) entgegen. Die Abfahrt erfolgt um 13 Uhr am „Ochsen“.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 43/2010:

Mit der wieder mal völlig unnötigen 1:2-Niederlage beim SC Freiburg hat der FCK das fünfte Spiel in Folge verlorenen und damit einen vereinsinternen Rekord aufgestellt, den nun wirklich niemand gebraucht hätte. Wieder mal auswärts 1:0 geführt – wieder mal zwei überflüssige Treffer kassiert. Jeder (Stellungs-)Fehler wird derzeit aber auch auf dem Fuße mit einem Gegentor bestraft. Dem FCK dagegen steht oftmals das Aluminium im Weg – oder die eigenen Unfähigkeit. Einige der “Roten Teufel“ sollten sich nun aber – trotz allem Verständnis für einen Aufsteiger – hinterfragen. Allen voran FCK-Torwart Sippel, der bei beiden Gegentor ca. 80 % Anteil hatte. Aber trotzdem werden wir auch in den nächsten schweren Wochen hinter unserem FCK stehen – wir wussten alle, wie schwer die Saison werden wird.
Nach dem DFB-Pokalspiel der 2. Runde am Di. der laufenden Woche gegen Arminia Bielefeld, das hoffentlich gewonnen wurde und das dann vielleicht einen positiven Trend auslöst, kommt am kommenden Sa., 30.10. Borussia Mönchengladbach zu uns auf den Betze. Die Abfahrt zu diesem megawichtigen „6-Punkte-Spiel“ gegen einen „Mitbewerber um den Abstieg“ wird um 13 Uhr erfolgen. Das Spiel ist ausverkauft – auch alle uns zur Verfügung stehenden Karten sind vergeben. Unser Bus wird voll besetzt sein.
Am So., 07.11. geht es zum Auswärtsspiel der Lauterer bei Bayer Leverkusen. Noch stehen einige Karten zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Wir werden um 11 Uhr Richtung Rheinland starten.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 42/2010:

Nach dem vierten verlorenen Spiel in Folge ist die Euphorie vom Anfang der Saison nun vollends verflogen und wir alle sind in der Erstligarealität auf’s Heftigste aufgeprallt. Auch gegen Eintracht Frankfurt war die eine oder andere Chance da, wurde aber – wie zuletzt so häufig – vergeben. Wer dann auch noch aus elf Metern den Ball nicht im gegnerischen Kasten unterbringt, muss sich über eine endliche 0:3-Niederlage nicht wundern. Ziemlich frustriert traten wir denn auch in unserem bis auf den letzten Platz besetzter Fanbus die Heimfahrt an – ausgenommen drei Honigkuchen-Eintrachtler.
Am kommenden Sa. geht es nun zum SC Freiburg, wo es für den FCK noch selten was zu holen gab. Borussia Mönchengladbach ist dann am Sa., 30.10. der nächste Gegner auf dem Betze. Die Abfahrt wird um 13 Uhr erfolgen. Am So., 07.11. fahren wir zum Auswärtsspiel der Lauterer bei Bayer Leverkusen. Noch stehen einige Karten zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Die Rückfahrt erfolgt direkt nach Spielende.
Zuvor findet aber am Di., 26.10. das DFB-Pokalspiel der 2. Runde gegen Arminia Bielefeld statt. Das Spiel wird um 20.30 Uhr angepfiffen – unser Bus startet um 18.30 Uhr. Karten stehen noch reichlich zur Verfügung.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 41/2010:

Da hat die geistige Umnachtung um sich gegriffen: Natürlich findet das Spiel am kommenden So., 17.10. gegen Eintracht Frankfurt bereits um 15.30 Uhr statt – und die Abfahrt erfolgt bereits um 13 Uhr, nicht wie fälschlicherweise im letzten Amtsblatt angekündigt um 15 Uhr. Asche auf das Haupt des Schreiberlings. Dies wird aber nichts an der Tatsache ändern, dass sich einige „Schwarze Geier“ nach dem Heimsieg des FCK während der Heimfahrt in unserem Fanbus das eine oder andere anhören müssen .....
Die nächste Heimpartie ist dann am Di., 26.10. das DFB-Pokalspiel der 2. Runde gegen Arminia Bielefeld. Das Spiel wird um 20.30 Uhr angepfiffen – unser Bus wird um 18.30 Uhr Richtung KL starten. Karten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Eine wichtige Begegnung gegen einen völlig verunsicherten Zweitligisten, die evtl. viel Geld in die klamme FCK-Kasse spülen kann.
Für die Auswärtspartie am So., 07.11. bei Bayer Leverkusen sind inzwischen gut 20 Anmeldungen eingegangen – also noch ausbaufähig. Die Abfahrt Richtung „BayArena“ erfolgt um 11 Uhr. Wieder mal werden wir für unseren FCK einen Sonntag opfern ...
Die restlichen Spiele der Vorrunde entschädigen jedoch. Außer der Partie beim FC St. Pauli, die auf Fr., 03.12. terminiert wurde, finden alle Spiele Samstags statt.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 40/2010:

Wohl selten dürfte es einfacher gewesen sein, im ehem. Volksparkstadion beim HSV einen Sieg mitzunehmen – wenn man jedoch, trotz größter Chancen, das Runde nicht in’s Eckige trifft, fährt man halt mit einer 2:1-Niederlage nach Hause. Wieder gut gespielt – und wieder verloren. Der Frust durch die drei Niederlagen in Folge sollte nun aber über die Länderspielpause in positive Energie umgesetzt werden (…was für ein toller Spruch) und es am So., 17.10. die Frankfurter Eintracht im Heimspiel „büßen lassen“. Alle uns zur Verfügung stehenden Karten sind bereits seit langem vergeben. Unser Bus startet um 15 Uhr am „Ochsen“. (Spielbeginn: 17.30 Uhr).
Am So., 07.11. um 17.30 Uhr spielen die Lauterer bei Bayer Leverkusen. Um 11 Uhr starten wir Richtung Rheinland und werden direkt nach Spielende wieder die Heimfahrt antreten. Anmeldungen an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594).

Bericht im AMTSBLATT in der KW 39/2010:

Eine 5:0-Packung ereilte den FCK bei einer bärenstarken Dortmunder Borussia am Mi. letzter Woche. Konnte man die erste halbe Stunde noch ausgeglichen gestalten, musste man schlussendlich froh sein, nur fünf Stück gefangen zu haben und erhielt zudem eine kostenlose Lehrstunde in Sachen „Moderner Fußball“. Spätestens jetzt dürfte jedem klar sein, dass das Ziel nur Klassenerhalt heißen kann – und besser ein Mal 0:5 als fünf Mal 0:1. So ist es auch nicht all zu tragisch im Pott verloren zu haben – es gilt andere Spiele zu gewinnen.
Mit dieser Vorgabe ging es dann am letzten So. in’s Heimspiel gegen Hannover 96. Wiedergutmachung war angesagt, doch ein Abwehrfehler wurde durch die Hannoveraner sogleich bitter bestraft. Dem gegenüber wurden etliche gute Chancen der Lauterer teils kläglich vermasselt. So musste man die erste Heimniederlage quittieren und darf sich in der Tabelle nach unten orientieren.
Nach dem sicherlich nicht einfachen Gang am nächsten Sa. zum Hamburger SV und der Länderspielpause kommt dann am So., 17.10. die Frankfurter Eintracht auf den Betze (Abfahrt: 15 Uhr). Alle uns zur Verfügung stehenden Karten für diese Partie sind bereits vergeben. Das folgende Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach wurde von So. auf Sa., 30.10. vorverlegt. Am So., 07.11. begleiten wir dann die „Roten Teufel“ zum Spiel nach Leverkusen. Die Abfahrt wird morgens um 11 Uhr erfolgen – Heimfahrt direkt nach Spielende. 

Bericht im AMTSBLATT in der KW 38/2010:

Ein tolles Fußball-Spiel lieferte der FCK am vergangenen Sa. gegen Hoffenheim ab. In einem fast ausverkauften Betze wurde die Mannschaft mehrmals mit Standing Ovations gefeiert. Dass die Hopp-Truppe noch zu einem 2:2 kam, war das einzige Haar in der Suppe. Zum Mann des Tages wurde Jimmyyyyyy Hoffer, der beide Lauterer Treffer erzielte. Wichtige Erkenntnis des Tages: Der FCK muss sich vor keiner Mannschaft verstecken und kann gegen jedes Team der Liga mithalten.
So musste man auch keinen Bammel vor dem Gang unter der Woche zu Borussia Dortmund haben, wo jedoch ein Punkt schon ein Erfolg wäre. Am kommenden So., 26.09. kommt nun Hannover 96 zu uns auf den Betze. Einige Karten stehen noch zur Verfügung und können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) geordert werden. Die Abfahrt erfolgt um 15 Uhr am „Ochsen“ (Spielbeginn: 17.30 Uhr).
Für das nächste Heimspiel am So., 17.10. gegen Eintracht Frankfurt sind bereits alle Tickets vergeben. Das Pfalz-Hessen-Duell wird vor einem ausverkauften Haus stattfinden. In unserer grenzlosen Güte werden wir auch den einen oder anderen „Schwarzen Geier“ in unserem Fanbus mitnehmen.
Am So., 07.11. um 17.30 Uhr spielen die Lauterer bei der Werkself von Bayer Leverkusen. Auch diese Partie werden wir besuchen (Abfahrt 11 Uhr). Damit wir frühzeitig planen können, bitten wir um schnellt mögliche Anmeldungen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 37/2010:

Eine völlig unnötige 1:2-Niederlage holte sich der FCK bei Mainz 05 ab. Gestalteten die Lauterer die erste Halbzeit noch ausgeglichen, stellte man in der zweiten Hälfte den Spielbetrieb komplett ein, statt auf ein 2:0 zu spielen, womit das Spiel dann sicherlich entschieden gewesen wäre. So lud man aber die Rheinhessen ein und half auch tatkräftig bei beiden Gegentoren mit. Trotzdem kein Beinbruch, dass man bei der ewigen Nr. 2 im Lande nichts holte. Mit 6 Punkten nach 3 Spielen darf man durchaus zufrieden sein.
Am kommenden Sa., 18.09. kommt nun der Spitzenreiter TSG Hoffenheim, der so gerne auf seine tolle Jugendarbeit verweist, aber jedes Jahr dank Herrn Hopp Millionen für neue Spieler ausgibt. Eine Partie, die wieder für reichlich Emotionen sorgen wird und für unseren FCK einen sehr dicken Brocken darstellt. Einige wenige Karten stehen noch zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Die Abfahrt am „Ochsen“ erfolgt um 13 Uhr.
Am Mi., 22.09. gastiert dann der FCK bei Borussia Dortmund. Sehr gerne hätten wir zu dieser Partie einen Bus rollen lassen, doch macht dies unter der Woche keinen Sinn. Am So., 26.09. um 17.30 Uhr ist dann Hannover 96 zu Gast auf dem Betze. Hier stehen derzeit noch reichlich Karten zur Verfügung.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 36/2010:

Die Länderspielpause ist vorüber und am kommenden So., 12.09. geht es nun zum nicht sehr geliebten Nachbarn nach Mainz (Anstoß: 15.30 Uhr). Eine sehr geringe Restmenge der von uns erhaltenen Karten steht noch zur Verfügung und kann bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) bestellt werden. Wir werden nun definitiv um 11 Uhr am „Ochsen“ abfahren. Die Rückfahrt erfolgt direkt nach Spielende.
Am Sa., 18.09. – endlich mal wieder zur althergebrachten Bundesliga-Anstoßzeit um 15.30 Uhr – wird Milliardär Hopp hören, was Traditionsfans von seinem „Hoffenheim-Modell“ halten. Wir werden um 13 Uhr zu dieser Partie aufbrechen. Steh- und Sitzplatzkarten sind noch reichlich vorhanden – können aber auch wieder ganz schnell vergeben sein.
Und dann wird der FCK bis zum 11. Spieltag weitere 4 (!!) Spiele an einem Sonntag bestreiten müssen. Schlicht und ergreifend eine Frechheit der DFL – als Fan stehst Du da Kopf schüttelnd vis à vis.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 35/2010:

Der FCK ist endgültig wieder da – und wie!!! Brodelte der Betze am letzten Fr. gegen die Bayern schon lange vor dem Spiel, explodierten sämtliche Tribünen bei den beiden Toren zum 2:0-Sieg. Fußballemotionen pur – was sich im Stadion abspielte kann mit Worten nur unzureichend beschrieben werden – so was muss man erlebt haben. Mit unbändigem Kampf und grenzenloser Leidenschaft haben wir – die Spieler und die Fans – die großen Bayern niedergerungen. Die Pfalz ist stolz auf seinen FCK – der von der Tabellenspitze (!!) den Rest der Liga grüßt.
Am kommenden Wochenende ist nun Länderspielpause, bevor es am So., 12.09. zum Spitzenspiel nach Mainz geht (Anstoß: 15.30 Uhr). Noch immer wissen wir nicht genau, wie viele Karten wir erhalten werden. Anmeldungen (unter Vorbehalt) nehmen Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) an. Vermutlich werden wir um 11 Uhr am „Ochsen“ starten.
Eine Woche später empfangen wir dann die mit Hopp-Millionen zusammengekaufte Mannschaft aus dem Kraichgau. Da zu erwarten ist, dass spätestens jetzt die nächsten Heimspiele ausverkauft sein werden, ist es ratsam sich frühzeitig sein Ticket bei uns zu sichern.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 34/2010:

Mit einem 3:1-Auswärtssieg feierte der FCK beim 1. FC Köln seine Rückkehr in die 1. Liga. Tausende Lauterer Fans waren im ehem. Müngersdorfer Stadion komplett aus dem Häuschen. Auch später in der Stadt sah man viele gut gelaunte FCK-Fans beim Kölsch zusammen sitzen. Als dann auch noch die Auslosung der 2. Runde im DFB-Pokal bekannt wurde – der FCK bekam ein Heimspiel gegen Arminia Bielefeld zugelost – war das Glück für diesen Tag perfekt und man konnte, wenn auch mit dem einen oder anderen Hindernis, die Heimreise antreten.
Am kommenden Fr., 27.08. wird nun unser Betze wackeln, glühen und vibrieren. Die Spieler des FC Bayern dürfen sich auf eine Atmosphäre freuen, die sie wohl alle noch nicht erlebt haben. Wir bitten alle Mitfahrer, sich spätestens um 18 Uhr am „Ochsen“ einzufinden, damit wir pünktlichst abfahren können. Wie ihr wisst, müssen wir im Annweilerer Tal eine Baustelle umfahren und wir wollen ja alle rechtzeitig im Stadion stehen.

Am So., 12.09. – nach der Länderspielpause – folgt dann die nächsten Auswärtsfahrt zum FSV Mainz 05, bevor am folgenden Wochenende Hopp’s Hoffenheim zu uns kommt. Anmeldungen an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594).

Bericht im AMTSBLATT in der KW 33/2010:

Am letzten Wochenende weilten wir mit 16 Leuten unseres Fanclubs bei unseren Leipziger Fan-Kollegen. Wie immer, ein kurzweiliges Wochenende, bei dem der Spaß im Vordergrund stand – und dieser wurde denn auch nach Kräften ausgelebt. Nach der Hinfahrt und einem mittäglichen Abstecher in den „Goldenen Stern“, ging es am Abend zum Freundschaftsspiel von Chemie Leipzig bei der TuS Leutsch. Da im TuS-Clubhaus gähnende Leere herrschte, enterten wir kurzerhand das Etablissement und verlegten das Hauptgeschehen vor den Fernseher, wo wir den FCK – wenn auch erst in der Verlängerung – beim VfL Osnabrück siegen sahen. Der Einzug in die 2. DFB-Pokalrunde wurde dann auch gleich gebührend gefeiert. Der Sa. wurde individuell verlebt, bevor es am Abend in die „Lukas-Reiterstube“ (dem Fanclub-Lokal vom „ Adlerhorst“) ging. Am So.-mittag mußten wir dann schon wieder die lange Heimreise antreten. Wohl wenige Fanclubs pflegen ihre Freundschaft so, wie wir die unsrige mit den FC-Sachsen-Fans.
Nach dem Sieg in Osnabrück und dem gelungenen Start in die Saison, geht es nun am kommenden Sa., 21.08. zum ersten Punktspiel zum 1. FC Köln. Die Abfahrt erfolgt um 9 Uhr am „Ochsen“. Noch 2 Sitzplatzkarten stehen zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) geordert werden können. Nach dem Besuch der Altstadt, werden wir um 23 Uhr wieder die Heimfahrt antreten.
Und am folgenden Fr., 27.08. wird der Berg in seinen Grundfesten wackeln. Mit dem FC Bayern München empfangen wir einen unserer Lieblingsgegner auf dem Betzenberg. Unser Fanbus startet um 18 Uhr am „Ochsen“. Gänsehaut-Fußball-Atmosphäre in reinster Reinkultur erwartet uns. Auf geht’s Lautern kämpfen und siegen!!!
Und wer Glück im Spiel hat, kann beim „Palzwirt-Fritz“ in der Gaststätte „Zur Pfalz“ für jedes Heimspiel des FCK eine Eintrittskarte gewinnen. Die Gewinnaktion läuft immer im Vorlauf des jeweils nächsten Lauterer Heimspiels. Also, ein Besuch in „de Palz“ rentiert sich so wie so.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 32/2010:

Zum Ende der Vorbereitung – die nun auch lange genug gedauert hat – gewann der FCK gegen den FC Aberdeen mit 2:0 und wähnt sich gut gerüstet für die kommenden Aufgaben. Diese beginnen mit dem DFB-Pokalspiel in der 1. Runde beim VfL Osnabrück. Bleibt zu hoffen, dass die Lauterer diese erste Runde überstehen werden, und somit dringend benötigtes Geld in die FCK-Kasse spülen.
16 Mitglieder unseres Fanclub werden das Ergebnis in Leipzig erfahren, wo wir wieder unsere Kollegen vom FC Sachsen-Fanclub „Adlerhorst“ besuchen. Wir treffen uns am Fr., 13.08. um 7 Uhr zur Abfahrt zum Neustadter Bahnhof an der Sparkasse, wo ein weiteres Kulturwochenende beginnt.
Und dann – man kann es kaum noch erwarten – beginnt endlich die neue Runde in der 1. Liga mit dem FCK, der vier Jahre eine Etage tiefer sein Dasein fristen musste. Am Sa., 21.08. geht’s zur ersten Auswärtspartie beim 1. FC Köln – und wir rollen gleich mit. Anmeldungen an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594). Nach dem Spiel kann die Kölner Altstadt erkundet werden, bevor es um ca. 23 Uhr wieder Richtung Heimat geht.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 31/2010:

Auch gegen den französischen CL-Qualifikanten AJ Auxerre zog sich der FCK mit einem 3:1-Sieg im Rahmen des Stadionfestes sehr achtbar aus der Affäre. Doch diese Spiele sollten wir alle nicht überbewerten. Dem einen oder anderen werden die Erfolge schon langsam unheimlich und zu viel. Dies sind aber auch die Ergebnisse des in der Breite gut auf- und zusammengestellten Kaders.
Am Fr., 13.08. treffen sich alle Leipzig-Fahrer um 7 Uhr an der Sparkasse. Unser ICE setzt sich um 7.50 Uhr ab NW Richtung Sachsen in Bewegung. Der Gesamtpreis für unsere Dreitagestour (wir werden am So., 15.08. um ca. 21 Uhr wieder in NW ankommen) beläuft sich nunmehr auf € 125,00 pro Person, der bitte in den nächsten Tagen beglichen werden sollte. Hierin enthalten: 2 Übernachtungen im DZ mit Frühstück sowie die Hin- und Rückfahrt NW-Leipzig-NW. Jeder Mitfahrer hat einen kleinen Zuschuß aus der Fanclub-Kasse erhalten.

Und dann beginnt endlich, endlich die neue Saison. Am Sa., 21.08. fahren wir zur ersten Auswärtspartie beim 1. FC Köln in’s ehem. Müngersdorfer Stadion. Anmeldungen an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594). Ein Besuch in der Kölner Altstadt wird sich anschließen, bevor die Rückfahrt um ca. 23 Uhr erfolgen wird. Am Fr., 27.08.kommen die Bayern zum ersten Heimspiel zu uns auf den Betze – was für ein Fest wird das werden!



Bericht im AMTSBLATT in der KW 30/2010:

Am Mi. letzter Woche spielte der FCK in Offenbach gegen den französischen Zweitligisten FC Metz. Da beide Mannschaften mitten in der Saisonvorbereitung stecken, fand dieses Spiel – wie nicht anders zu erwarten – auf eher mäßigem Niveau statt. Dagegen war der Eintrittspreis auf eher gehobenem Level – 2-3 € weniger hätten’s auch getan.
Drei Tage später, am letzten Sa., fuhren wir dann in unserem bis auf den letzten Platz gefüllten Fanbus (!!) zum nächsten Vorbereitungsspiel der Lauterer gegen den englischen Rekordmeister FC Liverpool auf den Betze. 22.000 Fans sahen ein flottes Spiel, bei dem sich die Neuzugänge bereits gut integriert zeigten.
Am Fr., 13.08. beginnt dann endlich wieder das richtige Fußball-Leben. Die Lauterer müssen in der 1. DFB-Pokal-Runde zum Zweitliga-Aufsteiger VfL Osnabrück, wo hoffentlich die nächste Runde erreicht werden wird. Der FCK-Geldbeutel würde es danken. Unser Fanclub wird dieses Spiel bei unseren Freunden in Leipzig erleben, wo wir von Fr., 13. bis So., 15. zu Gast sein werden. Treffpunkt am Fr. an der Sparkasse ist um 7 Uhr, von wo uns treue Helfer/innen per Pkw zu Bahnhof NW chauffieren werden.
Am Sa., 21.08. begleiten wir dann die Roten Teufel zur ersten Auswärtspartie beim 1. FC Köln. Nach dem Spiel werden wir die Kölner Altstadt heimsuchen. Die Rückfahrt wird um ca. 23 Uhr erfolgen. Am Fr., 27.08. ist dann der FC Bayern München zu Gast auf unserem Betze. Die wahnsinnige Nachfrage nach Karten zu dieser Partie bekamen (und bekommen wir immer noch, was allerdings keinen Sinn mehr hat, da alle Tickets längst vergeben sind) auch wir zu spüren. Die nächste Auswärtsfahrt führt uns dann am Fr., 03.09. nach Rheinhessen zum FSV Mainz 05.
Grundsätzlich können Karten + Busplätze bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Wir werden wieder alle Heim- und viele Auswärtsspiele besuchen. Folgende Preise haben wir nunmehr festgelegt: Busfahrt: € 8,00/Pers. – Busfahrt + Stehplatzkarte (Westkurve): € 17,00 – Busfahrt + Sitzplatzkarte (Südtribüne; 5. Reihe = hervorragende Plätze): € 38,00. Natürlich stehen unsere Fahrten weiterhin auch Nichtmitgliedern offen. 



Bericht im AMTSBLATT in der KW 28/2010:

Im Zuge des Trainingslagers des 1.FCK fand am letzten So. in Herxheim ein Grillfest der Fanregion Südpfalz statt, bei dem auch kurzzeitig auch der komplette Trainerstab der Lauterer anwesend war, bevor es wieder zum Nachmittagstraining ging. Am Mi. der laufenden Woche spielten die Lauterer dann in Offenbach gegen den FC Metz. Ein erklecklicher Haufen Radfahrer hat sich zu dieser Partie aus Houschd auf den Weg gemacht – und hoffentlich auch wieder heim gefunden.
Am kommenden Sa., 24. Juli fahren wir per Fanbus zum nächsten Vorbereitungsspiel der Lauterer gegen den FC Liverpool auf den Betze. Die Abfahrt am „Ochsen“ erfolgt um 14 Uhr – um 16.15 Uhr wird das Spiel angepfiffen. Eine sehr geringe Restmenge an Karten steht noch zur Verfügung und können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Ein voll besetzter Bus (!!) fährt zu einem Spiel, bei dem es um nichts geht – außer die Vorfreude auf die neue Saison weiter zu steigern.
Am Sa., 21.08. starten die Roten Teufel in die Runde 2010/11 mit der Partie beim 1. FC Köln, die wir sogleich besuchen werden. Ein Besuch in der Kölner Altstadt wird sich dem Spiel anschließen. Die Rückfahrt wird um ca. 23 Uhr erfolgen. Eine Woche später, am Fr., 27.08. kommt der FC Bayern München zu uns auf den Betze. Der FCK hätte für diese Partie bisher mehr als 100.000 Karten verkaufen können – das Fritz-Walter-Stadion wird aus allen Nähten platzen. Auch alle uns zur Verfügung stehenden Karten sind längst vergeben – weitere Nachfragen haben keinen Sinn mehr. Die nächste Auswärtsfahrt führt uns dann am Fr., 03.09. zum FSV Mainz 05.



Bericht im AMTSBLATT in der KW 27/2010:

Nach großartigem Fußball gegen England und Argentinien hatten „Jogi’s Jungs“ im Halbfinale gegen hervorragende Spanier rein gar nichts zu bestellen und durften folgerichtig nur im kleinen Finale um die „goldene Ananas“ antreten, bei dem gegen Uruguay ein nettes und flottes Spielchen entstand. Durch das 3:2 dürfen wir uns nun 4 Jahre Vize-Vize-Weltmeister nennen. 
Am So., 18.07. findet auf dem Sportgelände von Viktoria Herxheim ein Grill-/Spiel- und Aktionsfest für große und kleine FCK-Fans statt. Ab 12 Uhr gibt es diverse Aktivitäten und es werden Speisen und Getränke zum Sonderpreis von € 1,00 / St. verkauft.
Langsam, aber sicher fängt dann endlich der „richtige Fußball“ wieder an. Am kommenden Mi., 21.07. geht es nun per Fahrrad nach Offenbach in’s Queichtalstadion zum Vorbereitungsspiel der Lauterer gegen den FC Metz. Die Abfahrt am Rathaus im Oberdorf erfolgt um 17 Uhr. Spielbeginn: 18.30 Uhr. Am Sa., 24. Juli geht es dann per Fanbus zum Freundschaftsspiel der Lauterer gegen den FC Liverpool nach K-Town, welches das erste Highlight der Saison 2010/11 bedeutet. Die Abfahrt am „Ochsen“ erfolgt um 14 Uhr – um 16.15 Uhr wird das Spiel angepfiffen. Noch stehen einige wenige Karten zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können.
Die Vorfreude auf die Saison, die für die „Roten Teufel“ am Sa./So., 21./22.08. mit der Partie beim 1. FC Köln beginnt und die wir dann auch gleich besuchen wollen, steigt jetzt schon täglich an. Eine Woche später kommt es dann zum ersten von vielen Knüllern: Bayern München darf auf unseren Betze kommen. Das Fritz-Walter-Stadion wird sich zum ersten Mal in der Runde 2010/11 in ein Tollhaus verwandeln. Schon jetzt haben wir mehr Bestellungen erhalten, als wir Karten vorrätig haben – weitere Anfragen zu dieser Partie also zwecklos. Selbstredend werden wieder Stammmitfahrer und Fanclubmitglieder bevorzugt behandelt – eine Handhabung, die wohl jedem einleuchten dürfte. Die nächste Auswärtsfahrt wird uns dann am 2. Sepember-Wochenende zum FSV Mainz 05 führen, bevor in der Folgewoche Hopp’s Hoffenheim empfangen wird. Welch eine Freude: endlich wieder normale, fanfreundliche Anstoßzeiten für uns. Beim Schreiben des Textes ist die Vorfreude schön wieder ein Stück gestiegen ..... 

Bericht im AMTSBLATT in der KW 26/2010:

Unsere Nationalmannschaft spielt bei der WM einen nicht für möglich gehaltenen tollen Fußball und überrollte im Viertelfinale Maradonas Gauchos mit 4:0. Bleibt zu hoffen, dass auch die Spanier am Mi. der Woche geschlagen werden konnten und unsere Mannschaft am kommenden So. im Endspiel steht. 
Am So., 18.07. findet am Stadion von Viktoria Herxheim ein Grillfest für FCK-Fans statt. Ab 12 Uhr mittags werden allerlei Aktivitäten angeboten. Alle Speisen und Getränke werden zu einem Preis von € 1,00 / St. verkauft. Da sich der FCK zu dieser Zeit in Hayna im Trainingslager aufhält, wird auch sicher der eine oder andere Spieler oder Offizielle zu sehen sein. 
Am Mi., 21.07. wird ein größerer Tross Fahrradfreunde nach Offenbach zum Vorbereitungsspiel des FCK gegen den FC Metz unterwegs sein. Die Abfahrt wird am Rathaus im Oberdorf erfolgen. Die Abfahrtszeit teilen wir nächste Woche mit. Und am Sa., 24. Juli geht es dann per Fanbus zum Freundschaftsspiel der Lauterer gegen den FC Liverpool. Anmeldungen nehmen Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) entgegen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 25/2010:

Während unsere Nationalmannschaft bei der WM in Südafrika im Viertelfinale England aus dem Turnier warf, wobei die Engländer dieses Mal mit ihrem „Wembley-Tor“ keinen Erfolg hatten (es gleicht sich eben doch alles aus – auch wenn es 44 Jahre dauert), nahmen wir am letzten Sa. mit unserem Fanclub-Team an den vom FCK ausgerichteten Fanclub-Meisterschaften auf dem Lauterer Trainigsgelände Fröhnerhof bei Mehlingen teil. Dabei schieden wir leider bereits nach der Vorrunde aus. Im Wettbewerb der Tischfußball-Kicker in der Großversion konnten wir dagegen glänzen und den ersten Platz belegen. Allen Spieler vielen Dank für ihren Einsatz.
Unterdessen nimmt die „neue Mannschaft“ der Roten Teufel Formen an. Stefan Kuntz und Trainer Marco Kurz achten hierbei auf die Bezahlbarkeit und den Charakter der neuen Spieler. Im Gegensatz zu früheren (Chaos)Zeiten gehen die Verpflichtungen in aller Ruhe von statten. Dabei wird darauf geachtet, dass keine Internas an die Öffentlichkeit kommen. Gut so!
Die alten und neuen Spieler können dann am Mi., 21.07. in Offenbach beim Vorbereitungsspiel gegen den französischen FC Metz begutachtet werden. Wir werden über unseren Fanclub 15 Eintrittskarten im Vorverkauf erwerben. Die Vergabe erfolgt nach Eingang der Bestellungen. Also: wenn weg, dann weg. Vorverkaufsstellen sind unter den Amtsblatt-Nachrichten unter FSV Offenbach zu erfahren. Es wäre toll, wenn wir in einem großen Fahrrad-Konvoi in’s Queichtal-Stadion fahren würden. Die genaue Abfahrtzeit am Rathaus werden wir noch bekannt geben.
Am Sa., 24.07. ist der Betze dann Rot in Rot. Die „Reds“ vom FC Liverpool mit vielen Weltklasse-Fußballern in ihren Reihen, geben ihre Visitenkarte ab. Ein Spiel, auf das sich schon viele Fans freuen. Wir haben bereits jetzt so viele Anmeldungen, dass wir einen größeren Bus und weitere Karten ordern müssen.
Vom Fr., 13. bis So., 15. August werden wir unsere Leipziger Freunde in der Sachsenmetropole besuchen. Ein Wochenende mit viel Kultur und noch mehr Spaß steht auf dem Programm. Da wir in Kürze die Zugplätze und die Hotelzimmer reservieren müssen, bitten wir nunmehr um dringende, definitive Anmeldung (inklusive Anzahlung von € 50,--). Anmeldungen zu allen Vorhaben bitte an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) oder Holger Laible (Tel. 06347/7594).

Bericht im AMTSBLATT in der KW 24/2010:

Am letzten Sa. feierten wir unser diesjähriges Sommernachtsfest, zu dem wir, trotz recht kühler Witterung, wieder recht viele Gäste begrüßen durften. Bereits am Fr. hatten wir zusammen mit unseren Leipziger Freunden einen geselligen Abend im „Ochsen“verbracht, wo wir anläßlich unserer nunmehr seit 10 Jahren bestehende Fanfreundschaft eine schöne Collage mit Fotos der letzen Jahre, sowie eine Freundschaftsfahne – halb FCK-Logo, halb Sachsen Leipzig-Logo – überreichten. Ein anstrengendes Wochenende ging dann am So.-mittag mit den Abbauarbeiten zu Ende. Ein dickes Dankschön wieder an alle, die zum Gelingen beigetragen haben: Allen Diensttuenden, unseren „DJ’s“, unseren bienenfleißigen Frauen und natürlich den „Gasteltern“. Vom Fr., 13. bis So., 15. August werden wir unseren Gegenbesuch in Leipzig abhalten, für den wir nun langsam aber sicher für die Planung die verbindlichen Anmeldungen brauchen (bei Anmeldung bitte € 50,-- Anzahlung leisten).
Am 21.07. werden wir das Vorbereitungsspiel der Lauterer im benachbarten Offenbach gegen den FC Metz besuchen. Umweltfreundlich werden wir per Fahrrad anreisen. Den Abfahrtermin werden wir noch bekannt geben. Alle, die mitfahren wollen, sind herzlich eingeladen (Fahrt kostet auch nix). Am Sa., 24.07. geht es dann auf dem Betze in einer weiteren Freudschaftspartie gegen den FC Liverpool, zu der wir einen Fanbus einsetzen werden. Abfahrt vermutlich um 16 Uhr. Um Anmeldungen an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) oder Holger Laible (Tel. 06347/7594) werden gebeten.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 23/2010:

Am kommenden Sa., 19.06. feiern wir ab 19 Uhr unser diesjähriges Sommernachtsfest, zu dem wir hoffentlich bei gutem Wetter wieder viele Gäste begrüßen dürfen. Mit dabei sein werden auf alle Fälle unsere Freunde aus Leipzig, die bereits am Fr. eintreffen werden. Am Fr.-abend werden wir alle zusammen im „Ochsen“ einen kleinen „Wiedersehens-Abend“ abhalten, zu dem alle herzlich eingeladen sind.
Während die deutsche Nationalmannschaft gut in WM gestartet ist, wird beim FCK fleißig an der neuen Mannschaft gebastelt. Es werden noch dringend Bundesliga-taugliche und vor allem bezahlbare Spieler gebraucht – ein logisches Unterfangen nach den Abgängen einiger bisheriger Stammkräfte. Dass dabei ein Mandjeck mit gleich drei Beratern nach einem neuen Verein suchte, zeigt einmal mehr, um was es im Profifußball geht. Da kann in Interviews der Verein, das Stadion, die Fans, usw. noch so oft gelobt werden – im Endeffekt geht es immer nur darum, wo noch ein paar Euro’s mehr abzugreifen gibt! So ist halt das Geschäft .... 
Am Sa., 24. Juli werden wir mit einem Fan-Bus zum Vorbereitungsspiel des FCK gegen den FC Liverpool auf den Betze fahren. Anmeldungen nehmen Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) entgegen. Zu den Spitzenspielen in der kommenden Saison gehen bereits jetzt die ersten Bestellungen ein. Schon jetzt ist abzusehen, dass unsere Busse immer gut gefüllt bis voll besetzt sein werden.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 22/2010:

Durch die 2:7-Niederlage im Endspiel gegen das Coach-Team erreichte unsere Fanclub-Mannschaft am vergangenen So. den Titel des „Vize-Dorfmeisters 2010“. Allen Spielern, Trikotwäschern und Helfern im Clubhaus wieder herzlichen Dank für ihren Einsatz. Am Sa., 26.06. werden wir mit einem Team an der FCK-Fanclub-Meisterschaft auf dem Trainingsgelände „Fröhnerhof“ bei Mehlingen teilnehmen. Wer hier mitfahren und einen gemütlichen „Fanclub-Tag“ verbringen möchte, kann sich mit uns in Verbindung setzen, damit wir die Hin- und Rückfahrt organisieren können.
Nachdem uns nun schon diverse Anmeldungen für das Vorbereitungsspiel gegen den FC Liverpool im Juli vorliegen, werden wir nun für diese Partie definitiv einen Fanbus einsetzen. Damit wir wissen, welche Größe der Bus haben muss, bitten wir alle weiteren Interessierten sich schnellstmöglich anzumelden (Harald Rummel, Tel. 06347/7893 oder Holger Laible, Tel. 06347/7594). Ebenfalls müssen wir nun schnellstens wissen, wer noch eine Dauerkarte für die kommende Saison über uns beziehen möchte, da die Bestellphase begonnen hat. Nachzüglern können wir keine Dauerkarte in der Westkurve garantieren.
Am Sa., 19.06. feiern wir unser diesjähriges Sommernachtsfest, zu dem wir hoffentlich wieder viele Gäste begrüßen können. Es sollte nur langsam der Sommer Einzug halten – alles andere „Drumherum“ wird von uns organisiert. 

Bericht im AMTSBLATT in der KW 21/2010:

Zumindest in den drei ersten Ligen des deutschen Fußballs sind nun alle Entscheidungen gefallen. Alle FCK-Fans befinden sich nach wie vor im Gefühlshoch und freuen sich schon auf die Spiele in der 1. Liga. Die WM in Südafrika wird uns jedoch vor dem Start der Bundesliga Mitte August für 4 Wochen „ablenken“.
Derweil laufen jedoch die Planungen für die neue Saison auf Hochtouren. Während des Sommer-Trainingslager der Lauterer in Hayna, wird am Mi., 21. Juli um 18 Uhr ein Vorbereitungsspiel im benachbarten Offenbach gegen den französischen FC Metz stattfinden. Natürlich werden wir – wie vor 2 Jahren gegen den FC Schaffhausen – diese Partie im Fahrrad-Konvoi besuchen. Wann kann man schon ein Spiel des FCK mit’m Radl besuchen? Nähere Details hierzu werden noch zu gegebener Zeit mitgeteilt. Am Sa., 24. Juli bestreiten die Roten Teufel ein weiteres Freundschaftsspiel gegen den FC Liverpool – für viele von uns „der“ englische Club schlechthin. Da schon einige Anfragen bestehen, werden wir zu dieser Partie vermutlich einen Fan-Bus einsetzen. Auch hierzu folgen rechtzeitig weitere Informationen.
Wir möchten nochmals alle, die sich in der kommenden Runde eine Dauerkarte über unseren Fanclub besorgen wollen, bitten, sich schnellstmöglich diesbezüglich zu melden. Seit unserer Gründung im Jahr 1998 haben wir alle Heimspiele des FCK auf dem Betze per Fanbus besucht – und dies wird selbstverständlich auch weiterhin so bleiben. Natürlich werden wir auch wieder reichlich Tageskarten für alle Spiele bestellen, damit wir die „gelegentlich uff de Betze Fahrer“ auch mit Karten versorgen können. Keine Frage, dass auch Nichtmitglieder, Nichthouschder bzw. Auswärtige, Neubürger und Zugezogene wieder in unserem Bus willkommen sein werden. Ein Anruf (an Harald Rummel, Tel. 06347/7893, oder Holger Laible, Tel. 06347/7594) und man hat seine Karte + Busplatz (i.d.R.) sicher.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 20/2010:

An unserer Radtour am letzten So., die, nach kurzfristiger Planänderung, zum „Bärenbräu“ nach Ottersheim ging, nahmen knapp 20 Personen unseres Fanclubs teil. Alle kamen zum Abschluss gut im „Birkenhain“ an – es gab keine Verluste zu beklagen. Auch „Jimmy Rakete“, der auf seinem rot-weißen Gefährt nur kurz zu Anfang die Orientierung verlor, hielt sich tapfer im Peloton des Feldes.
Unsere nächste Aufgabe steht bevor: In der Woche nach Pfingsten werden wir wieder an der Fußball-Dorfmeisterschaft teilnehmen. Alle Spieler bitten wir bereits jetzt, sich unter den VfB-Nachrichten über die Spieltage und Spielbeginne zu informieren. Für den Clubhausdienst am Di., 25.05. benötigen wir wieder 8 Helfer (möglichst mind. 4 Frauen). Freiwillige vor und bitte Meldung an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) oder Holger Laible (Tel. 06347/7594).
Am Sa., 19.06. feiern wir unser diesjähriges Sommernachtsfest. Dazu werden wir auch wieder unsere Freunde aus Leipzig begrüßen, mit denen wir auf unsere 10-jährige Fanfreundschaft anstoßen werden. 10 Jahre – eine lange Zeit!! Wir haben schon viele schöne und amüsante Stunden in der Sachsenmetropole verlebt und den „Chemikern“ haben wir schon viel über Pfälzer Kultur und Gemütlichkeit beigebracht. Dass man sich versteht, zeigt schon die lange Dauer dieser Freundschaft. 

Bericht im AMTSBLATT in der KW 18/2010:

Mit dem 1-1-Unentschieden gegen den FC Augsburg vergoldete am letzten So. der FCK eine tolle Saison. Einmal mehr eine einzigartige Stimmung auf dem Betze, wo die Freude über den Aufstieg schier mit Händen zu greifen war. Selbstredend feierten auch wir nochmals ausgiebig –unter anderem auch im „Ochsen“, wo wir von Wirt Rudi mit einer tollen Gulaschkanone (Vielen Danke hierfür!!) sehr gut verköstigt wurden- bis in die frühen Morgenstunden des Wochenanfangs.
Endlich vorbei die Zeit, wo wir uns Ahlen, Paderborn oder Koblenz und andere sog. „Kleine“ antun mussten. Künftig werden wir wieder die Bayern, S04, den BVB und die anderen „Großen“ des deutschen Fußballs auf dem Betze empfangen. Vermutlich will der eine oder andere die Punkte wieder mit der Post nach Lautern schicken – doch so einfach werden wir es keinem machen. Jeder wird durch „unsere Hölle“ müssen. Freuen wir uns darauf, wieder im Konzert in der Beletage mitzumischen.
Unsere Radtour am So., 16. Mai wird nicht, wie irrtümlich berichtet nach Lingenfeld gehen, sondern ab 12 Uhr durch den Houschder Wald an die Knittelsheimer Mühle, von wo es nach Speis und Trank in den Birkenhain geht zum VfB. Treffpunkt ist um 12 Uhr am ehem. Raiffeisen in der Waldstrasse.
Da wir schon jetzt an die neue Runde denken müssen, bitten wir alle, die wieder eine Dauerkarte über unseren Fanclub erwerben wollen, sich an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) oder Holger Laible (Tel. 06347/7594) zu wenden.
Selbstredend werden wir in der Saison 2010/11 wieder zu jedem Heimspiel einen Bus rollen lassen. Auch diverse Auswärtsfahrten werden auf unserem Terminplan stehen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 17/2010:

Tausende von FCK-Fans begleiteten die Roten Teufel zum Rheinland-Pfalz-Derby nach Koblenz und verbreiteten beim 2:2 auf dem Oberwerth einmal mehr eine phantastische Stimmung. Held der 1. Halbzeit allerdings war unser Stammmitfahrer Rolf, der sich im proppenvollen Stehplatzgästeblock einen Sitzplatz auf einem Trafohäuschen ergatterte, von wo er allerdings von der Exekutive nach freundlichem Dialog und unter Anfeuerungsrufen der gesamten Gästekurve entfernt wurde. So wird man zum TV-Star.
Am kommenden So., 09.05. kommt es nun zum finalen Spiel der Saison 2009/10 und zum letzten Spiel in der 2.Liga gegen den FC Augsburg. 50.000 Fans werden den Betze wieder in ein Tollhaus verwandeln – mit einem Sieg ist der bereits aufgestiegene FCK auch Meister. Die Abfahrt erfolgt bereits um 12.30 Uhr (!!!) am „Ochsen“. Um ca. 20 Uhr werden wir die Heimfahrt antreten. Davor werden wir die Aufstiegsfeierlichkeiten in KL-City wahrnehmen, wo im wahrsten Sinne des Wortes der Rote Teufel los sein wird. Das haben wir uns nach Jahren des Leidens verdient – freuen wir uns drauf. Nach der Heimkehr wird sicherlich noch das eine oder andere Schmankerl im „Ochsen“ auf uns warten. So bietet uns Wirt Rudi eine Gulaschkanone an, damit wir wohl gestärkt in die Nacht starten können.
Wie bereits angekündigt, werden wir am So., 16. Mai eine Radtour durchführen, die uns aller Voraussicht nach zum letzten Rundenspiel unseres heimischen VfB nach Lingenfeld führen wird. Da wir am Abend nach Heimkehr in eine örtliche Lokalität einkehren wollen, bitten wir vorab um Anmeldung an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) oder Holger Laible (Tel. 06347/7594), damit wir besser planen können.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 16/2010:

So groß die Erwartungen und die Euphorie vor dem Spiel waren – so riesig war die Enttäuschung nach der 0:1-Niederlage am vergangenen Fr. gegen Hansa Rostock. Doch der FSV Frankfurt hat sich dann am So. in seinem Spiel gegen den FC Augsburg in die Herzen der FCK-Fans gespielt. Durch das 1:1 der Hessen schoben diese die Roten Teufel in die 1. Liga, was in der ganzen Pfalz zu kurzfristig anberaumten Aufstiegsfeiern führte. DER FCK IST WIEDER DA!!!
Nun werden die beiden restlichen Spiele in Koblenz und gegen Augsburg zur viel umjubelten Abschiedstour der Lauterer werden, wobei das Ziel nun Platz eins ist. Die Abfahrt unseres Fan-Busses am So., 02.05. nach Koblenz erfolgt um 13.30 Uhr. Preise: Stehplatzkarte + Busfahrt: € 32,-- / Sitzplatzkarte + Busfahrt: € 40,--. Am 09.05. werden wir um 12.30 Uhr zum letzten Spiel in Liga zwei gegen den FC Augsburg starten. Start jeweils am „Ochsen“. 

Bericht im AMTSBLATT in der KW 15/2010:

Augsburg hat sein Heimspiel gewonnen – St. Pauli sein Auswärtsspiel verloren – ob der FCK am vergangenen Mo. bei Arminia Bielefeld punkten konnte, durfte beim Schreiben des Berichtes nur gehofft werden. Sollten gar 3 Punkte von der „Alm“ entführt worden sein, wird im Duell am kommenden Fr., 23.04. mit Hansa Rostock die Hölle über den Betzenberg hereinbrechen. Der FCK benötigt dann nur noch diesen Sieg gegen die Hansestädter, um den Aufstieg perfekt zu machen. Die Abfahrt am „Ochsen“ haben wir aufgrund des zu erwartenden großen Zuschauerandrangs auf 15.30 Uhr (!!) vorverlegt. Eine Atmosphäre, die in keinem Lexikon der Welt mit Worten beschrieben ist, erwartet uns.
Am So., 02.05. fahren wir dann auf den Koblenzer Oberwerth. Da sich eine rot-weiße Karawane Richtung nördliches Rhld.-Pfalz begeben wird, haben wir uns entschlossen, auch hier etwas früher aufzubrechen. Abfahrt am „Ochsen“ jetzt also um 13.30 – Anpfiff der Partie ist um 17.30 Uhr. Am So., 09.05. ist dann das von uns allen herbeigesehnte Datum, an dem wir der 2. Liga endlich den Rücken kehren werden. Zum letzten Spiel der Saison 2009/10 kommt der FC Augsburg in die Pfalz. Anfragen haben keinen Sinn mehr. Alle uns zur Verfügung stehenden Karten für alle drei Partien sind vergeben.
Und wenn die Runde beendet ist und wir uns über die Sommerpause in aller Ruhe auf die 1. Liga freuen und vorbereiten werden, haben wir „außer-fußballerische Termine“ abzuarbeiten: So haben wir geplant, am So., 16.05. eine Radtour durch den Houschder Wald zu unternehmen. Hieran kann sich natürlich jeder beteiligen. Abfahrtszeit und –ort sowie die Route wird noch bekannt gegeben. Am Sa., 19.06. werden wir unser jährliches Sommernachtsfest feiern, wobei wir mit unseren Leipziger Freunden vom „Chemie Leipzig“-Fanclub Adlerhorst auf 10 Jahre Fanfreundschaft anstoßen werden.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 14/2010:

Nach dem alljährlichen Gurkenkick im Pott bei Rot-Weiß Oberhausen und der dabei völlig unnötigen 1:2-Niederlage hat das kickende FCK-Personal von den Bossen Kuntz und Kurz sicherlich einiges – und dies zu recht – zu hören bekommen. Gegen stockdefensive und nur auf Spielzerstörung ausgerichtete Unioner aus Berlin gelang eine Wiedergutmachung nur halb. Doch das 1:1 ist kein Beinbruch und alles ist noch im „grünen (Aufstiegs-)Bereich“.
Am kommenden Mo., 19.04. gastiert der FCK nun bei Arminia Bielefeld (Treffpunkt für alle FCK-Fans: 19.30 Uhr im „Ochsen“), bevor es am Fr., 23.04. zur Partie gegen Hansa Rostock kommt. Die Abfahrt wird um 15.30 Uhr (!!) am „Ochsen“ erfolgen – alle uns zur Verfügung stehenden Tickets sind bereits vergriffen – unser Fanbus wird bis auf den letzten Platz besetzt sein.
Am So., 02.05. reisen wir schließlich (und hoffentlich letztmals in der 2. Liga) nochmals in die Fremde. Um 14 Uhr startet unser Fanbus Richtung Oberwerth zur TuS Koblenz. Die Partie wird um 17.30 Uhr angepfiffen. Finaltag dann am So., 09.05.: Das letzte Spiel der Saison steigt gegen den FC Augsburg. Zu diesem Spiel könnten wir inzwischen drei Busse füllen. Der Betze ist ausverkauft und wir sind es auch – alle Karten sind vergeben. Der Countdown läuft – noch vier Spiele bis zur hoffentlichen Glücksseligkeit.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 13/2010:

Mit 4:0 wurden die Münchener Löwen im Mo.-Spiel der letzten Woche regelrecht an die Grünwalder Strasse zurück geschossen. Mit stetiger Steigerung in der Lautstärke des Klassikers „Nie mehr zweite Liga“ nach jedem Treffer, wobei beim letzten Treffer der Betze schier zerbarst, wurden die Roten Teufel enthusiastisch gefeiert. Eine Stimmung, die es wohl so nur auf dem Betzenberg gibt und um die uns die Events- und Schicki-Micki-Fans anderer Vereine immer beneiden werden.
Sollten die Lauterer nun am letzten So. bei Rot-Weiss Oberhausen weitere drei Punkte eingefahren haben, können die ersten Sektkorken schon leicht gelockert werden. Die restlichen Partien werden wohl zu einem Schaulaufen werden, wobei die FCK-Fans nochmals im heimischen Fritz-Walter-Stadion wie auch bei den Auswärtsspielen für die erste Liga proben werden.
Am Sa., 10.04. kommt der 1. FC Union Berlin zu uns in die Pfalz. Steh- und Sitzplatzkarten stehen noch einige zur Verfügung und können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Die Abfahrt wird um 11 Uhr am „Ochsen“ erfolgen. Lasst uns zusammen die letzten vier Wochen in Liga zwei zu einer großen Aufstiegsparty machen ......

Bericht im AMTSBLATT in der KW 12/2010:

Sagenhafte 5.000 (!!) FCK-Fans begleiteten die Roten Teufel zum Mo.-Spiel der Vorwoche nach Düsseldorf und verbreiteten im tollen ehem. Rheinstadion eine noch tollere Stimmung. Nach dem Mo.-Spiel in dieser Woche gegen die Münchener Löwen, wo hoffentlich weitere Punkte geholt wurden, geht es am So., 04.04. bei Rot-Weiß Oberhausen weiter. Am Sa., 10.04. kommt dann der 1. FC Union Berlin auf den Betze. Steh- und Sitzplatzkarten stehen noch reichlich zur Verfügung – Anmeldungen nehmen Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) entgegen.
Bielefeld, Rostock, Koblenz und Augsburg im finalen Spiel am So., 09. Mai. sind die weiteren und hoffentlich letzten Gegner in der 2. Liga. Und an diesem zweiten So. im Mai um ca. 16.50 Uhr nach dem Schlusspfiff wird sich durch den zu erwartenden Urschrei des Betze-Völkchens vermutlich das Dach des Fritz-Walter-Stadions anheben. Der Schrei wird durch die Stadt donnern und sich durch die ganze Pfalz verbreiten. Noch etwa 6-8 Punkte bis zu unserem großen Ziel sind nötig ........

Bericht im AMTSBLATT in der KW 11/2010:

Mit dem souveränen 4:1-Sieg gegen Energie Cottbus hat der FCK einen weiteren Riesenschritt Richtung 1. Liga gemacht. „Nie mehr zweite Liga“ schallte es am vergangenen Sonntag durch das Fritz-Walter-Stadion, wo die Fans toll aufspielende Rote Teufel sahen.
Am kommenden Mo.(!!), 22.03. werden wir die Lauterer nun zur Auswärtspartie bei Fortuna Düsseldorf begleiten. Die Abfahrt erfolgt um 13.30 Uhr am „Ochsen“. Direkt nach Spielende wird wieder die Heimreise angetreten. 
Am Mo., 29.03. ist dann der TSV 1860 München zu Gast auf dem Betze. Wir werden um 18 Uhr abfahren. Anmeldungen nehmen Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) entgegen.
Am Donnerstag vergangener Woche hielten wir im „Ochsen“ unsere diesjährige Generalversammlung ab. 29 Mitglieder – eine erfreulich hohe Zahl – war bei der Versammlung anwesend. Nachdem die letzten beiden Jahre in der Rückbetrachtung aufgearbeitet waren und unser Kassenwart geordnete Bilanzen aufweisen konnte, ging es an die Wahlen. Harald Rummel wird weiterhin als Vorstand die Geschicke unseres Fanclubs leiten, wie auch Gerd Harsch weiter die Finanzen verwalten wird. Auch Holger Laible wurde als Schriftführer bestätigt. Als Beisitzer fungieren wie bisher Wolfgang Graczyk, Erich Günthert und Wolfgang Reichel. Steffen Laudage schied aus dem Gremium aus und erhielt als kleines Dankeschön ein Weinpräsent. Neu in die Vorstandschaft gewählt wurde Daniel Engelhart. Marcel Graczyk, Maximilian Hörner und Patric Rummel werden die Interessen unserer Nachwuchsfans vertreten.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 10/2010:

Zwei Punkte gegen den FSV Frankfurt liegen gelassen, aber auf den dritten Tabellenplatz und damit St. Pauli trotzdem einen Punkt „gutgemacht“. Das 1:1 gegen die abstiegsbedrohten Hessen bot wenig Erbauliches und noch weniger Erwärmendes im eisigen Fritz-Walter-Stadion. Man sollte aber auch nicht erwarten, dass der FCK nun jedes Spiel bis Saisonende gewinnt.
Doch am kommenden So., 14.03. darf wieder gewonnen werden. Es steht gleich das nächste Heimspiel gegen Energie Cottbus an. Unser „70 Mann-Fanbus“ ist fast komplett ausgebucht, da auch das 20-köpfige Juniorenteam (zzgl. diverser Eltern/teile) von VfB-Jugendbetreuer Wolfgang Renner mit von unserem Fanclub organisierten „Teamtickets“ mitreisen wird. Die Abfahrt erfolgt um 11.30 Uhr am „Ochsen“. Eine kleine Restmenge an Karten kann bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) noch bestellt werden.
Und auch zur nächsten Partie der Roten Teufel werden wir reisen. Am Mo., 22.03. geht es zum Auswärtsspiel in die NRW-Metropole Düsseldorf gegen die Fortuna. Hier werden wir um 13.30 Uhr in Houschd starten. Die Heimfahrt erfolgt direkt nach Spielende, so dass wir um ca. 3 Uhr in der Nacht wieder zu Hause sein werden. Auch zu dieser Partie steht noch eine Mini-Restmenge an Karten zur Verfügung.
Am Mo., 29.03. folgt dann ein weiteres Montagsspiel. Gegen den TSV 1860 München wird es auf dem Betze sicherlich wieder eine tolle Kulisse geben. Wir werden hier um 18 Uhr Richtung KL starten. Anmeldung sind ab sofort erbeten und willkommen. 

Am (heutigen) Do., 11. März 2010 findet ab 19.30 Uhr unsere diesjährige Generalversammlung im „Ochsen“ statt. Hierzu laden wir alle Mitglieder recht herzlich ein. Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte:

Begrüßung

Bericht des Vorsitzenden

Bericht des Schriftführers

Bericht des Kassenwartes

Entlastungserteilung

Bestellung eines Wahlausschusses

Neuwahl a)Vorsitzender b) Schriftführer c) Kassenwart d) Beisitzer

Anträge

Verschiedenes



Einladung ergeht nur durch Bekanntgabe im Amtsblatt.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 09/2010:

Nachdem St. Pauli im Spitzenspiel letzte Woche mit 3:0 geschlagen wurde und eine bombastische Stimmung den Berg zum Wackeln brachte, siegte der FCK auch im windzerzausten Südwestderby beim Karlsruher SC mit 3:1, wobei wieder viele Tausend FCK-Fans die Roten Teufel unterstützten. Trotz scheinbarem Planungsdefizit bei einigen Ordnungsstrategen trat man die Heimfahrt mehr als nur gut gelaunt an. Mit nunmehr 53 (!!) Punkten und zwei anstehenden Heimspielen und dann noch weiteren acht Partien rückt der von uns so heiß ersehnten Aufstieg in greifbare Nähe. Am kommenden Sa., 06.03. werden wir nun den FSV Frankfurt auf dem Betze empfangen. Die Abfahrt unseres Fanbusses erfolgt um 11 Uhr am „Ochsen“. Anmeldungen können an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) gerichtet werden. Steh- und Sitzplatzkarten stehen noch einige zur Verfügung. Leute, fahrt mit und macht die letzten Spiele des 1.FCK in Liga 2 zu einem einzigen Triumphzug.

Am Do., 11. März 2010 findet ab 19.30 Uhr unsere diesjährige Generalversammlung im „Ochsen“ statt. Hierzu laden wir alle Mitglieder recht herzlich ein. Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte:

Begrüßung

Bericht des Vorsitzenden

Bericht des Schriftführers

Bericht des Kassenwartes

Entlastungserteilung

Bestellung eines Wahlausschusses

Neuwahl a)Vorsitzender b) Schriftführer c) Kassenwart d) Beisitzer

Anträge

Verschiedenes



Einladung ergeht nur durch Bekanntgabe im Amtsblatt.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 08/2010:

Nachdem am vergangenen Mo. gegen St. Pauli hoffentlich drei Punkte am Betzenberg auf der Habenseite verbucht werden konnten, geht die Fahrt nun am kommenden So., 28.02. (Abfahrt 11 Uhr am „Ochsen“) nach Karlsruhe zum Südwestderby, wo der FCK von einer Riesenschar Fans unterstützt werden wird. Danach empfangen die Lauterer am Sa., 06.03. den FSV Frankfurt und am So., 14.03. Energie Cottbus zu zwei Heimspielen hintereinander. Zur darauf folgenden Auswärtsfahrt am Mo., 22.03. zum Spiel bei Fortuna Düsseldorf stehen noch, wie auch zur Partie gegen den KSC, einige wenige Karten zur Verfügung. Anmeldungen können an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) gerichtet werden.

Am Do., 11. März 2010 findet ab 19.30 Uhr unsere diesjährige Generalversammlung im „Ochsen“ statt. Hierzu laden wir alle Mitglieder recht herzlich ein. Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte:

Begrüßung

Bericht des Vorsitzenden

Bericht des Schriftführers

Bericht des Kassenwartes

Entlastungserteilung

Bestellung eines Wahlausschusses

Neuwahl a)Vorsitzender b) Schriftführer c) Kassenwart d) Beisitzer

Anträge

Verschiedenes



Einladung ergeht nur durch Bekanntgabe im Amtsblatt.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 07/2010:

Stadionmiete! Mietnachlass! Stundung! Stadionnamensänderung für einen Sponsor! Steuernachzahlung an’s Finanzamt! Man kann es wirklich nicht mehr hören!! Meint man die Konsolidierung des Vereins ist nun endlich auf einem vernünftigen Weg, werden dem FCK wieder Knüppel zwischen die Beine geworfen. Die, die dafür verantwortlich waren, wünscht man nach wie vor dahin, wo ein scharfes Gewürz wächst.
Nach dem vergangenen Fasching-Sa., an dem wir auf Kosten einer Wutz unser kleines Schlachtfest feierten, musste der FCK am Rosenmontag bei den Zebras vom Meidericher SV antreten, wo hoffentlich wieder Zählbares erbeutet wurde. Nun steht am kommenden Mo., 22.02. der absolute Knaller gegen den FC St. Pauli an, zu dem wir um 18 Uhr am „Ochsen“ abfahren werden. Ein Betze, der dampft, brodelt und bebt wird uns erwarten und schon heute dürfen wir uns auf diese phantastische und einzigartige Atmosphäre freuen. Anmeldungen nehmen Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) entgegen.
Die Abfahrt zum Spiel am 28.02. beim Karlsruher SC erfolgt um 11 Uhr (Spielbeginn 13.30 Uhr). Noch stehen hier einige Stehplatzkarten zur Verfügung.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 06/2010:

Nach dem wichtigen 3:0-Auswärtssieg bei Alemannia Aachen, wurde auch der SC Paderborn mit dem gleichen Ergebnis nach Hause geschickt, wobei sich der FCK lange Zeit recht schwer tat. Das glückliche Einwechslungshändchen von Trainer Kurz stellte die Weichen auf Sieg.
Nun stehen den Roten Teufeln die Wochen der Entscheidung in’s Haus: Am kommenden Rosenmontag spielt der FCK beim MSV Duisburg. Alle FCK-Fans sind aufgerufen, dieses Spiel im „Ochsen“ zu verfolgen und anschließend vielleicht und hoffentlich weitere Punkte zu feiern. Alle als (Rote) Teufel verkleideten erwartet vom Ochsenwirt Rudi ein Präsent. Am Mo., 22.02. steigt dann auf dem Betze die absolute Spitzenpartie gegen den FC St. Pauli. Am darauf folgenden So., 28.02. reisen wir zum Auswärtsspiel beim Karlsruher SC. Nach zwei weiteren Heimspielen gegen den FSV Frankfurt und Energie Cottbus werden wir dann am Mo., 22.03. (!!) auch zur Auswärtspartie bei Fortuna Düsseldorf fahren. Anmeldungen zu allen von uns besuchten Spielen nehmen Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) entgegen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 05/2010:

Viele dachten scheinbar, der FCK spaziert wie in der Vorrunde durch die Spiele, gewinnt (fast) alles und steigt mit mindestens 10 Punkten Vorsprung auf. Wunschdenken – und schon wird vielerorts schon wieder gemutmaßt: „Die packen’s widder nit?!“ Beides nervt! Fakt ist: es wird bis zum letzten Spieltag eine „enge Kiste“ werden und vielleicht erst im finalen Spiel gegen den FC Augsburg entschieden. Warten wir’s ab. Zunächst war am vergangenen Mo. der Gang in den Aachener Tivoli zu absolvieren, wo der leichte FCK-Aufwärtstrend hoffentlich seine Fortsetzung fand.
Zum nächsten Heimspiel am kommenden So., 07.02. gegen den SC Paderborn stehen noch jede Menge Steh- und Sitzplatzkarten zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Unser Fanbus wird um 11.30 Uhr am „Ochsen“ abfahren. Es wäre schön, wenn an diesen Spielen gegen vermeintlich leichte und kleine Gegner mehr Interesse bestehen würde!!
Zum nächsten Auswärtsspiel am So., 28.02. gegen den KSC nehmen wir ab sofort Bestellungen entgegen. Wir werden um 11 Uhr am „Ochsen“ starten und zusammen mit zu erwartenden 12.000 FCK-Fans über’s große Gewässer Richtung Baden fahren.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 04/2010:

Nach dem mageren 0.0 gegen RW Ahlen kann man zwar in’s Grübeln geraten, sollte aber nicht in Panik verfallen. Der FCK, der bis zum Augsburg-Spiel im Dez. eine tolle Runde spielte, wird wieder in die Spur zurück finden – dafür wird der Trainer schon sorgen. Das in der Liga jeder gegen jeden punkten kann ist nicht die neueste Erkenntnis.
Im Spiel am Mo., 01.02. bei Alemannia Aachen, zu dem wir die geplante Fahrt aus logistischen Gründen abgesagt haben, werden die Lauterer eine ganz andere Spielkonstellation vorfinden, nämlich keinen Gegner der mit elf Mann hinten drin steht – und sich entsprechend leichter tun.
Das nächste Heimspiel bestreitet der FCK dann am So., 07.02. gegen den SC Paderborn. Steh- und Sitzplatzkarten – beides steht noch reichlich zur Verfügung – können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Unser Fanbus wird um 11.30 Uhr am „Ochsen“ abfahren.
Unsere nächste Auswärtsfahrt führt uns dann am So., 28.02. in den Karlsruher Wildpark gegen den KSC. Am Mo.(!!), 22.03. werden wir in jedem Fall zum Auswärtsspiel bei Fortuna Düsseldorf fahren.
Ein herzliches Dankeschön möchten wir noch an das Waldhaus und damit Familie Schuster richten, die uns für unsere Fahrt vor zwei Wochen nach Fürth mit reichlich Proviant gesponsert haben. Eine Maßnahme, die sicherlich nachahmenswert ist .....

Bericht im AMTSBLATT in der KW 03/2010:

Spätestens nach der 0:3-Pleite bei der SpVgg. Greuther-Fürth dürfte jedem klar sein, dass der so sehr erhoffte Aufstieg alles andere als ein Selbstläufer werden wird. In dieser Partie wurde so ziemlich alles falsch gemacht. Aber FCK-Trainer Kurz wird in der Aufarbeitung sicherlich die richtige Ansprache getroffen haben. Fürth wird uns nicht nur wegen der bitteren Niederlage im Gedächtnis hängen bleiben ...........
Am kommenden Sa., 23.01. kommt nun Schlußlicht Rot-Weiß Ahlen auf den Betze. Steh- und Sitzplatzkarten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Unser Fanbus startet um 11 Uhr am „Ochsen“.
Das nächste Auswärtsspiel findet dann am Mo., 01.02. im neuen Aachener Tivoli statt. Trotz der Montagsterminierung wollen wir einen Bus organisieren, benötigen hier aber eine Mindestteilnehmerzahl von 20. Wer Interesse hat, möge sich bitte schnellstens melden. Die Abfahrt wird vermutlich um 14 Uhr am Mo.-mittag erfolgen. Heimfahrt direkt nach Spielende.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 02/2010:

Zwischen Weihnachten und Neujahr nahmen wir mit zwei Mannschaften an den vom heimischen VfB ausgerichteten Tischtennis-Dorfmeisterschaften teil. Während Team I leider schon nach der Vorrunde sie Segel streichen musste, konnte sich Team II bis in’s Viertelfinale vorkämpfen, wo man jedoch gegen den späteren Dorfmeister „Abfüller Stern“ knapp mit 3:5 unterlag und aus dem Turnier ausschied. Allen Spieler/innen ein herzlichen Dankeschön für ihren aufopferungsvollen Einsatz.
Am letzen Fr. luden wir dann zum traditionellen Truthahnessen in’s Waldhaus bei Fam. Schuster ein. Knapp 50 Pers. – davon eine Hanvoll Unentwegter, die zusammen mit Schneetief Daisy den Weg in den Wald nicht scheuten – wurden von Horst und seinen Mädels hervorragend verköstigt. Der Speis wurde komplett aus der Fanclub-Kasse übernommen – nur der Trank musste aus eigener Tasche bezahlt werden. Wer gut wirtschaftet, kann seinen treuen Mitstreiter auch mal auf diese Weise was Gutes tun. Nach dem Essen wurden dann 50 kleine und mittlere Preise verlost, bevor man noch bis nach Mitternacht beim gemütlichen Plausch zusammen saß. Ein gelungener Abend, der sicherlich auch in 2011 wiederholt werden wird.
Mit einem hoch verdienten 2:2 gegen einen Verein aus Mainz, der auch sooo gerne ein richtiger Fußball-Verein wäre, schloss der FCK seine Vorbereitung ab. Man merkte: die Roten Teufel haben Lust auf „Mehr“!!
Und dieses „Mehr“ werden wir wieder lautstark unterstützen: am kommenden Sa., 16.01. werden wir uns daher, zum ersten Spiel der Rückrunde bei der SpVgg. Greuther-Fürth, auf in’s Frankenland machen. Um 7 Uhr erfolgt die Abfahrt am „Ochsen“. Alle Karten sind inzwischen vergeben. Einer gemütlichen Rückrundenauftakt-Fahrt steht nichts mehr im Wege.
Eine Woche später, am Sa., 23.01. um 13 Uhr empfängt der FCK Rot-Weiß Ahlen. Zu dieser Partie sind noch reichlich Steh- und Sitzplatzkarten bei uns erhältlich. Unser Fanbus wird um 11 Uhr am „Ochsen“ starten. Anmeldungen an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594).

Bericht im AMTSBLATT in der KW 01/2010:

Nachdem hoffentlich alle gut in’s neue Jahrzehnt herüber gerutscht sind, geht es am kommenden Fr., 08.01. mit unseren Aktivitäten auch schon wieder weiter. Im Waldhaus bei Fam. Schuster werden wir ab 19.30 Uhr köstlichen Truthahn und diverse Beilagen serviert bekommen. Wer vorher einen kleinen Fußmarsch zum Appetit holen machen will, möge sich um 18.30 Uhr vor der Residenz unseres Herrn Präsidenten am Rathaus einfinden. Wir werden dann unter fachkundiger Aufsicht – damit sich niemand verläuft – in den Wald marschieren. Auch kurz Entschlossene können sich noch gerne anschließen – einige wenige Plätze an der Festtafel sind noch frei.
Wie schon berichtet, geht es am Sa., 16.01. für den FCK bei der SpVgg. Greuther-Fürth in die Rückrunde und damit in die „Mission Aufstieg 2010“!! Auch wir werden die Roten Teufel wieder nach Franken begleiten und hoffen auf einen guten Fußball-Start in’s neue Jahr. Ca. 15 Karten stehen zu dieser Partie, zu der wir um 7 Uhr am „Ochsen“ starten werden, noch zur Verfügung. Anmeldungen an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594).
Am Sa., 23.01. um 13 Uhr empfängt der FCK Rot-Weiß Ahlen. Zu diesem Spiel sind noch reichlich Steh- und Sitzplatzkarten erhältlich. Unser Fanbus wird hier um 11 Uhr starten.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 52/2009:

Nach dem letzten Spiel des Jahres am letzten Mo. beim FC Augsburg, bei dem auch unser Fanclub live vor Ort nochmals die Roten Teufel anfeuerte und hoffentlich nochmals Grund zum Jubeln hatte, legt der Fußball nun eine kurze Winterpause ein.
Allerdings ist dies für uns kein Grund, die Füße auf dem (Gaben)Tisch hochzulegen. Bereits am Fr., 08. Jan. 2010 werden wir im Waldhaus bei Fam. Schuster wieder ein Truthahnessen veranstalten. Auch in diesem Jahr werden wir wieder einen kleinen Unterhaltungsblock einbauen. Wer Lust auf Truthahn hat, möge sich bitte schnellstens bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) oder Holger Laible (Tel. 06347/7594) melden.
Und bereits am Sa., 16.01. wird der FCK mit einem Spiel bei der SpVgg. Greuther-Fürth in die Rückrunde einsteigen – und wir reisen nach Franken mit. Auch zu dieser Fahrt nehmen wir schon Anmeldungen entgegen.
Sicherlich wird am einen oder anderen Christbaum die Halbzeittabelle mit dem FCK als souveränen Spitzenreiter hängen. In diesem Sinne wünschen wir allen eine frohe Weihnacht.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 51/2009:

Nach dem 3:0-Heimsieg gegen die TuS Koblenz hat der FCK 39 Punkte (!!) und ist bereits vor dem letzten Hinrundenspieltag beim FC Augsburg Herbstmeister. Ein „Titel“, für den wir uns zwar nichts kaufen können, den wir aber trotzdem mitnehmen. Sollten die Roten Teufel auch in Augsburg siegreich sein, wäre das eine nie vorher erreichte Punktezahl nach einer Halbserie. Und um unser junges Team, das uns in dieser Spielzeit so viel Freude bereitet und das uns oftmals zum Feiern „zwang“, auch im letzten Spiel des Jahres zu unterstützen, reisen wir am kommenden Mo., 21.12. mit nach Augsburg. Unser Fanbus wird um 14 Uhr am „Ochsen“ starten. Alle Karten sind bereits vergeben. Wir bitten alle Mitfahrer, im Laufe der Woche ihre Karten bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) abzuholen. Eine gemütliche, besinnliche und freudvolle Tour steht an!
Und da wir auch im neuen Jahr nach Punkten lechzen werden, haben wir gleich wieder eine weitere Fahrt in die Fremde geplant: Am Sa., 16.01.2010 werden wir zur Partie der Lauterer bei der SpVgg. Greuther-Fürth fahren. Um die Größe des zu charternden Busses auszuloten, bitten wir schon jetzt um schnellste Anmeldung.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 50/2009:

1:0-Sieg im Spitzenspiel gegen Arminia Bielefeld – 1:0-Auswärtssieg bei Hansa Rostock. Der FCK marschiert und marschiert. FCK-Torwart Tobi Sippel, der mit einigen tollen Paraden die drei Punkte festhielt, avancierte an der Ostsee zum Erfolgsgaranten. Im Stile einer Spitzenmannschaft nutzte der FCK dann seine Gelegenheit, um den einen goldenen Treffer zu erzielen – wer oben steht hat halt immer auch ein Quäntchen Glück mehr.
Nun muss am kommenden Fr., 11.12. gegen TuS Koblenz wieder nachgelegt werden. Sicherlich wird wieder eine Riesenzuschauerkulisse diesem Rheinland-Pfalz-Duell beiwohnen. Unser Fan-Bus, der inzwischen restlos ausgebucht ist, startet um 16 Uhr am „Ochsen“. Auch für das Auswärtsspiel am Mo., 21.12. beim FC Augsburg sind alle Karten vergeben – inzwischen hätten wir aufgrund der vielen Anfragen problemlos einen weiteren Bus füllen können (und das an einem Montag – da fällt Dir nix mehr ein!!). Die Abfahrt nach Augsburg wird um 14 Uhr erfolgen. Man kann davon ausgehen, dass auch zu dieser Partie eine kleine Völkerwanderung aus der Pfalz nach Bayrisch-Schwaben stattfindet.
Am letzten So. hat unser Fanclub den Clubhausdienst beim Heimspiel unseres VfB Hochstadt übernommen. Allen Helfern und Kuchenbäckerinnen an dieser Stelle ein dickes Dankeschön! In der heutigen Zeit ist es alles andere als selbstverständlich, sich in den Dienst der Allgemeinheit zu stellen. 

Bericht im AMTSBLATT in der KW 49/2009:

Nach dem 2:0-Sieg bei Union Berlin erklomm der FCK endgültig die Tabellenspitze und hat diese am vergangenen Mo. beim Spitzenspiel gegen Arminia Bielefeld hoffentlich noch ausbauen können. Unsere Roten Teufel machen in dieser Runde einfach nur Spaß und das Stichwort Aufstieg lässt sich wohl kaum mehr unter Decke halten – auch wenn die von FCK-Trainer Kurz propagierte „Von-Spiel-zu-Spiel-Denkweise“ schon in Ordnung ist. Die Saison ist halt tatsächlich noch sehr lange .....
Am kommenden Fr., 04.12. werden wir im „Ochsen“ mal wieder einen „Fanclub-Stammtisch“ abhalten. Ab 20 Uhr können wieder mehr oder weiniger intelligente Kommentare zu mehr oder weniger wichtigen Dingen des Leben abgegeben werden. Wir freuen uns auf rege Teilnahme.
Am Sa., 05.12. wird der FCK bei Hansa Rostock zu Gast sein. Nach ausgiebigem Mittagstisch im VfB-Clubhaus, wo es Kesselfleisch gibt, kann der FCK im Clubhaus oder in den einschlägig bekannten Lokalen am TV-Gerät angefeuert werden. Am Fr., 11.12. kommt dann die TuS Koblenz auf den Betze. Sitz- und Stehplatzkarten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Um 16 Uhr werden wir am „Ochsen“ starten.
Alle uns zur Verfügung stehenden Karten für das Auswärtsspiel am Mo., 21.12. beim FC Augsburg sind vergeben. Wir können keine weiteren Anmeldungen mehr annehmen. Wir werden um 14 Uhr Richtung Bayrisch-Schwaben in die „neue Rosenau“ abfahren – die Heimfahrt erfolgt direkt nach Spielende.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 48/2009:

Nach dem Spiel bei Union Berlin am vergangenen Mo., von dem unsere entsandte Abordnung hoffentlich etwas Zählbares mitbrachte, stellt sich nun am kommenden Mo.(!!), 30.11. Arminia Bielefeld vor. Bei diesem Schlager wird der höchste Fußballberg Deutschlands wieder mächtig brodeln. Sitz- und Stehplatzkarten zu diesem Hit können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Wir werden um 18 Richtung KL abfahren. Und zur Erinnerung: im Stadion ist man mittendrin, am Fernseher nur dabei .....
Am Sa., 05.12. müssen die Roten Teufel dann an die Ostsee zu Hansa Rostock, bevor am Fr., 11.12. die Tus Koblenz zum Rheinland-Pfalz-Duell auf dem Betze erscheint (Abfahrt unseres Fanbusses zu diesem Spiel wird um 16 Uhr sein). Und viele scheinen schon kurz vor Weihnachten Urlaub zu haben. Wie sonst lässt sich der regelrechte Ansturm auf unsere Fahrt nach Augsburg am Mo., 21.12. erklären, zu der nur noch eine kleine Restmenge an Karten zur Verfügung stehen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 47/2009:

Eine Woche, auf die Fußball-Deutschland durchaus hätte verzichten können, liegt hinter uns. Das Schicksal von Robert Enke bewegte wohl alle Fußball-Fans. Ob aber in Zukunft das eine oder andere Tabu im Fußball-Sport gebrochen wird, darf dennoch bezweifelt werden.
Am Fr. letzter Woche fuhr eine Delegation unseres Fanclubs – angeführt von unserem Herrn Präsidenten – zur Jahreshauptversammlung des FCK auf den Betzenberg. Wie zu erwarten, verlief der Abend in ruhigen Bahnen – da gab es in den letzten Jahren wesentlich emotionalere Versammlungen. Beeindruckend, wie FCK-Boss Stefan Kuntz in seinem Bericht leidenschaftlich für die Zugkraft und ökonomische Bedeutung des FCK in Stadt und Land warb. Am Ende des Abends konnte man wieder beruhigt den Heimweg antreten, in der Gewissheit, endlich wieder seriöse Leute an der Vereinsspitze zu haben.
Nach dem Spiel bei Union Berlin am kommenden Mo. erwarten die Roten Teufel am Mo., (!!) 30.11. Arminia Bielefeld. Dieses Spitzenspiel wird sicherlich wieder, trotz Montag-Terminierung, für Zuschauermassen auf dem Betze sorgen. Unser Fanbus wird um 18 Uhr am „Ochsen“ starten. Sitz- und Stehplatzkarten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden.
Für den Clubhausdienst beim Heimspiel des VfB Hochstadt am So., 06.12. benötigen wir noch immer den einen oder anderen Helfer. Nur keine falsche Bescheidenheit – Freiwillige nach vorn! 

Bericht im AMTSBLATT in der KW 45/2009:

Völlig verdient, jedoch mit einigen zu wenig erzielten Toren, gewannen die Roten Teufel mit 3:1 gegen Rot-Weiss Oberhausen. Nach der nun anstehenden Länderspielpause greift der FCK erst wieder am Mo., 23.11. in’s Punkterennen ein. Auch das nächste Heimspiel wird dann ein Montagabend-Flutlichtspiel sein. Am 30.11. erwartet der FCK Tabellenführer Arminia Bielefeld auf dem Betze – mehr Spitzenspiel geht nicht. Zu dieser Partie wird unser Fanbus um 18 Uhr am „Ochsen“ starten. Sitz- und Stehplatzkarten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden.
Am So., 06.12. führen wir, wie schon berichtet, einen Clubhausdienst beim Heimspiel des VfB Hochstadt durch. Noch immer benötigen wir hier einige Helfer, die ein Herz für Fanclub und VfB haben. Vom 27.-30.12. werden wir uns wieder an der vom VfB Hochstadt durchgeführten Tischtennis-Dorfmeisterschaft beteiligen. Wer Lust hat, sich nach Weihnachten etwas sportlich zu betätigen, kann sich uns gerne anschließen. Eine Mannschaft wird jeweils aus einer Dame und vier Herren bestehen. Je nachdem, können wir auch mehrere Teams melden.
Nach einigen kleineren Planungs- und Produktionsschwierigkeiten, sind nun endlich unsere neuen Fanclub-Kapuzenpullis eingetroffen. Die Pullis haben auf den beiden Ärmeln unseren Fanclub-Namen in großen Buchstaben und auf der linken Brustseite unser Logo. Da die Teile im Inneren mit Fliessstoff verarbeitet sind, geben diese auch mollig warm. Wie wir meinen, ein gelungenes Kleidungsstück für das Fußball-Gucken in der kalten Jahreszeit. Preis für Mitglieder € 30,--/St. – für Nichtmitglieder € 45,--/St.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 44/2009:

Nach der Heimniederlage gegen Düsseldorf und dem (zu erwartenden) Ausscheiden beim 0:3 im DFB-Pokal in Bremen, sprachen viele schon wieder von einer „(Mini-)Krise“. Aber so schnell lässt sich der FCK in der Runde 2009/10 nicht verunsichern. Und so begab man sich zum Spiel bei 1860 München und holte beim verdienten 1:0-Sieg weitere wichtige 3 Punkte und bleibt Arminia Bielefeld auf den Fersen. Nun gilt es, am kommenden Fr., 06.11. gegen Rot-Weiss Oberhausen (Spielbeginn 18 Uhr – Abfahrt 16 Uhr am „Ochsen“) nachzulegen, bevor es erst am Mo., 23.11. mit dem Spitzenspiel bei Union Berlin weitergeht. Einige „Eiserne“ unseres Fanclubs werden per Zug mit dem FCK reisen und die „Roten Teufel“ in der „Alten Försterei“ unterstützen. 
Wie schon angekündigt, werden wir am Mo., 21. Dez. einen Weihnachtsausflug nach Augsburg unternehmen und die Lauterer in diesem Jahr letztmals in der Fremde anfeuern. Anmeldungen hierzu, wie auch Kartenbestellungen gegen Oberhausen (es stehen noch Sitz- und Stehplatzkarten zur Verfügung) bitte an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594).

Bericht im AMTSBLATT in der KW 43/2009:

Tja, jetzt hat auch der FCK seine erste Saisonniederlage quittiert. Gegen eine an diesem Abend in allen Belangen überlegene Düsseldorfer Fortuna musste man die 0:2-Niederlage neidlos anerkennen. War da etwa ein Schuss Selbstzufriedenheit oder/und Überheblichkeit im Lauterer Spiel zu sehen? Sei’s drum – vielleicht zur richtigen Zeit ein kleiner Dämpfer vor dem DFB-Pokalspiel am vergangenen Mi. beim SV Werder Bremen, wo der FCK sicherlich alles andere als Favorit war.
Nach der Partie am kommenden So. bei 1860 München, geht es am Fr., 06.11. im Heimspiel gegen das nicht zu unterschätzende Rot-Weiss Oberhausen (Spielbeginn 18 Uhr – Abfahrt 16 Uhr) weiter. Anmeldungen bitte an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594). Sitz- und Stehplatzkarten stehen noch reichlich zur Verfügung.
Zum Heimspiel unseres VfB Hochstadt am vorletzten So. gegen Mutterstadt haben wir einen Spielball gespendet, der auch prompt Glück brachte und der den VfB 3 Punkte holen ließ. Auch am 06.12. werden wir den VfB in Form eines Clubhaus-Dienstes unterstützen. Hierzu benötigen wir 8-10 Pers. die am Bräter, in der Küche, an der Kaffee-/Kuchenausgabe und an der Getränkeausgabe eingesetzt werden. Es wäre toll, wenn wir wieder ein gut funktionierendes Team zusammen bekommen. Ihr wisst, wir brauchen den VfB mehr (z.Bsp. Zurverfügungstellung der Sportanlage für Turniere), als dieser uns. Außerdem sollten sich die Houschder Vereine immer gegenseitig unterstützen!
Wie bereits mitgeteilt, werden wir am Mo., 21.12. (!!) zum Auswärtsspiel beim FC Augsburg fahren. Die Abfahrt in die „neue Rosenau“ wird um 14 Uhr erfolgen, zu entsprechend später Stunde werden wir wieder zu Hause eintreffen. Bisher sind etwa 30 Anmeldungen eingegangen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 42/2009:

Nach der Partie bei Energie Cottbus, geht es am kommenden Fr., 23.10. gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf. Die Abfahrt zu diesem Spiel findet um 16 Uhr am „Ochsen“ statt. Wenige Sitz- und Stehplatzkarten stehen nur noch zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Der nächste Heimspielgegner am Fr., 06.11. ist dann Rot-Weiß Oberhausen (Abfahrt ebenfalls 16 Uhr).
Viele Anmeldungen für das Spiel am Mo., (!!) 21. Dez. beim FC Augsburg haben wir bereits erhalten. Vermutlich werden wir hier sogar einen „50-Mann-Bus“ chartern müssen.
Nochmals die „Nicht-Fußball-Termine“: Fr., 04.12. FCK-Stammtisch im „Ochsen“ und Fr. 08. Jan. 2010 Truthahnessen bei Fam. Schuster im Waldhaus Hochstadt.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 41/2009:

Wie befürchtet tat sich der FCK beim Gastspiel in Frankfurt schwer und holte mit dem 1:1-Unentschieden „nur“ einen Punkt. Rückstand nach 23 (!!) Sekunden – 2 (oder mehr?) klare nicht gegebene Elfmeter für die Lauterer – ein Ausgleichstor, das keines war (oder doch?): An diesem Sonntag lief einiges schief. Doch sollte man dem jungen Team auch mal eine etwas schwächere Vorstellung zugestehen – auch wenn wir gerne noch den einen oder anderen Treffer am „Bornheimer Hang“ bejubelt hätten. Fantastisch die etwa 5.000 (!!) FCK-Fans, die einen weiteren (Sonn)Tag „verbraten haben“, um ihre Mannschaft zu unterstützen.
Nach der Länderspielpause, in der die scheinbar doch etwas geleerten Spieler-Akkus wieder aufgeladen werden können, geht es dann am Fr., 16.10. mit dem nächsten Auswärtsspiel bei Energie Cottbus weiter, bevor sich am Fr., 23.10. Fortuna Düsseldorf auf dem Betzenberg vorstellt. Die Abfahrt zu dieser Partie findet um 16 Uhr statt (Spielbeginn: 18 Uhr). Anmeldungen bitte an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594). Sitz- und Stehplatzkarten stehen noch reichlich zur Verfügung.
Wie schon des Öfteren, haben wir in diesen Tagen € 100,-- aus unserer (bescheidenen) Fanclub-Kasse für einen guten Zweck gespendet. Die Aktion „Mama/Papa hat Krebs“ mit Sitz in KL, die von FCK-Spieler Martin Amedick unterstützt wird und sich um Kinder erkrankter Eltern kümmert, erachteten wir als unterstützungswürdiges Projekt, bei dem die Spende sicherlich sehr gut angelegt ist. Wir bzw. jene, denen es doch recht gut geht, sollten ab und zu an die denken, denen es sehr viel schlechter geht!

Bericht im AMTSBLATT in der KW 40/2009:

Welch eine tolle Woche hat da der FCK hingelegt. Nach dem Sieg bei St. Pauli wurde im DFB-Pokal Bayer Leverkusen mit einer tollen kämpferischen Leistung 2:1 besiegt. Beim zweiten Lauterer Treffer wäre beinahe das Dach des Fritz-Walter-Stadions durch den tausendfachen Jubelschrei in die Lauterer Innenstadt davongeflogen – überhaupt während des ganzen Spiels Gänsehautstimmung vom Feinsten. Das dann auch noch der Karlsruher SC mit 2:0 abgefertigt wurde – der FCK machte es damit noch gnädig – krönte diese Superwoche. Die Roten Teufel grüßen nun als Tabellenführer von ganz oben.
Einen kleinen Wermutstropfen gab es dann am Sa.-abend bei der Auslosung der nächsten Runde im DFB-Pokal: Der FCK muss zum SV Werder Bremen – eines der schwersten Lose. Aber völlig überraschend hat der Pokal seine eigenen Gesetze und so wird sich der FCK auch im hohen Norden sicherlich teuer verkaufen.
Am kommenden So., 04. Okt. geht es jedoch zunächst im Liga-Alltag weiter. Der FCK reist zum Tabellenletzten FSV Frankfurt – und wir reisen mit. Die Abfahrt unseres inzwischen wieder völlig ausgebuchten Fan-Busses erfolgt um 10 Uhr am „Ochsen“. Der Preis für Karte und Busfahrt beläuft sich auf € 20,00/Pers. Hoffen wir, dass der FCK die Hessen nicht unterschätzt – denn diese werden sicherlich mit einer ziemlich defensiven Taktik eine „harte Nuss“ sein. 
Am Fr., 16.10. steht dann das nächste Auswärtsspiel bei Energie Cottbus an, bevor am Fr., 23.10. Fortuna Düsseldorf zu Gast auf dem Betzenberg ist. Die Abfahrt zu dieser Partie findet um 16 Uhr statt (Spielbeginn: 18 Uhr). Anmeldungen werden ab sofort von Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) entgegen genommen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 39/2009:

Nein, wir sind nicht im falschen Film! Der FCK spielt auch weiterhin einen tollen Fußball!! Nach dem klasse Auftritt bei der bisherigen Überraschungsmannschaft FC St. Pauli und dem 2:1-Auswärtssieg kann man langsam aber sicher immer mehr in’s Schwärmen geraten. Lediglich die mangelnde Chancenverwertung lässt Grund zum Meckern. Was alleine Paljic an 100igen Chancen versiebte, trieb einen schier in den Wahnsinn. Aber wir stehen nun an der Tabellenspitze und können den kommenden Aufgaben mit breiter Brust entgegen sehen.
So brauchte man auch am Mi. dieser Woche im DFB-Pokal keine Angst vor Bay Leverkusen haben. Sollte das „Bonusspiel“ gewonnen worden sein und der FCK in der dritten Runde des Pokals stehen, nicht auszudenken ......
Auch der KSC wird sich am kommenden Sa., 26.09. warm anziehen müssen. Vor einer sicherlich riesigen Zuschauerkulisse wird der Berg brodeln, dampfen und beben. Eine geringe Menge Steh- und Sitzplatzkarten stehen für das Südwest-Derby noch zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Die Abfahrt unseres Fan-Busses erfolgt bereits um 10.30 Uhr (!!!) am „Ochsen“ (Spielbeginn: 13 Uhr).
Am So., 04.10. fahren wir dann in’s Hessenland zum FSV Frankfurt – unsere erste Auswärtsfahrt in der Saison 2009/10. Stehplatzkarten zum Besuch dieser Partie im neuen Stadion am Bornheimer Hang stehen noch reichlich zur Verfügung. Die genaue Abfahrtszeit geben wir kommende Woche bekannt, dürfte jedoch bei 9.30 Uhr liegen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 38/2009:

Welch ein Spektakel!!! Was für ein Spiel haben wir da beim 4:1-Sieg des FCK gegen den MSV Duisburg gesehen. Tempo, spielerische und kämpferische Glanzpunkte am Fließband ließen uns Fans von einer Verzückung in die nächste stürzen. Das war genau das, was wir sehen wollen!! Trainer Kurz scheint sich zum Glücksgriff für den FCK zu entwickeln. Schade, dass dieser Partie „nur“ 31.000 Zuschauer beiwohnten.
Diese Zahl sollte im nächsten Heimspiel am Sa., 26.09. gegen den Karlsruher SC weit überboten werden, nachdem die „Roten Teufel“ beim Spitzenreiter FC St. Pauli am vergangenen Wochenende hoffentlich etwas Zählbares mitnehmen konnten. Einige wenige Steh- und Sitzplatzkarten stehen für das Südwest-Derby noch zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Die Abfahrt unseres Fan-Busses erfolgt um 10.30 Uhr (!!!) am „Ochsen“ (Spielbeginn: 13 Uhr).
Auch zum DFB-Pokalspiel am Mi., 23.09. gegen Bayer Leverkusen ist noch eine kleine Restmenge an Karten vorrätig. Zu dieser Partie wird unser Bus um 18.30 Uhr Richtung Betzenberg abfahren (Spielbeginn: 20.30 Uhr).
Freuen wir uns schon jetzt auf die beiden „Knaller“ gegen Leverkusen und Karlsruhe, wo Stimmung und die einzigartige Betze-Atmosphäre garantiert ist. Unser Fanclub wird zu dieser Atmosphäre sein „Scherflein“ beitragen. Denn wie gegen Duisburg, werden wir auch zu den nächsten beiden genannten Heimspielen mit einem bis auf den letzten Platz besetzten Fan-Bus fahren. 

Bericht im AMTSBLATT in der KW 37/2009:

Nach der Länderspielpause kommt nun am kommenden Fr., 11.09. der MSV Duisburg zum Spitzenspiel auf den Betze. Zu dieser Partie, zu der wir um 18.30 Uhr am „Ochsen“ abfahren werden, stehen noch einige wenige Steh- und Sitzplatzkarten zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Hoffen wir, dass wir nach Heimkehr im Kerwe-Festzelt des VfB drei weitere Punkte auf der Habenseite feiern können.
Nach dem Spiel am So., 20.09. beim derzeit bärenstarken FC St. Pauli, erwarten wir dann am Sa., 26.09. (!!) um 13 Uhr unsere „lieben Nachbarn“ aus Karlsruhe. Hier wird die Hütte mal wieder richtig voll sein und der Berg der Berge wird sicherlich mächtig brodeln. Freuen wir uns schon heute auf dieses Spiel gegen den badischen Absteiger und summen bis dahin ab und zu das zu dieser Begegnung gehörige Lied: Karlsruh’, Karlsruh’, ........
Am So., 04.10. führt uns dann unsere erste Auswärtsfahrt der Saison 2009/10 an den Bornheimer Hang in’s neue Stadion des FSV Frankfurt. Weitere Info’s (Abfahrtszeit, etc.) werden an dieser Stelle noch folgen.
Weitere von der DFL fest terminiert Spieltage: Fr., 16.10. um 20.30 Uhr bei Energie Cottbus und Fr., 23.10. um 18 Uhr gegen Fortuna Düsseldorf. Wie bekannt, spielt der FCK am Mi., 23.09. um 20.30 Uhr die zweite DFB-Pokalrunde gegen Erstligist Bayer Leverkusen. Auch zu diesem Spiel, zu welchem wir um 18.30 Uhr starten werden, sind noch ein paar Karten zu vergeben. 

Bericht im AMTSBLATT in der KW 36/2009:

Trotz einiger guter Torchancen kam der FCK beim Aufsteiger SC Paderborn „nur“ zu einem 0:0-Unentschieden. Da sich beide Mannschaften gegenseitig ziemlich neutralisierten und mit spielerischen Glanzpunkten geizten, eine letztendlich gerechte Punkteteilung. Mit acht Punkten sind die Roten Teufel weiterhin an der Tabellenspitze mit dabei und können sich nun, da Länderspielpause, auf das Spiel am Fr., 11.09. gegen den MSV Duisburg vorbereiten. Da das Spiel zur fanfreundlichen Uhrzeit um 20.30 Uhr angepfiffen wird (Abfahrt unseres Fanbusses um 18.30 Uhr am „Ochsen“), wird sicherlich nicht nur der Betzenberg sehr gut besucht, sondern auch unser Bus voll bepackt sein. Noch einige Sitz- und Stehplatzkarten stehen zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können.
Auch die bisherigen Anmeldungen zum DFB-Pokalspiel am Mi., 23.09. (Anpfiff: 20.30 Uhr – Abfahrt 18.30 Uhr) gegen Bayer Leverkusen deuten darauf hin, dass wir mit einem ausverkauften Bus fahren werden. Noch sind aber Karten ohne weiteres erhältlich.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 35/2009:

Gegen eine kompakt stehende Aachener Alemannia reichte es für den FCK am vergangenen So. nur zu einem 1:1-Unentschieden. Einige toll anzuschauende Spielzüge wechselten sich aber auch wieder mit haarsträubenden Fehlern ab, die unbedingt minimiert werden müssen. Alles in allem aber eine gute spielerische Leistung unserer jungen Mannschaft. Am kommenden So. spielen die „Roten Teufel“ nun beim Aufsteiger SC Paderborn, wo drei Punkte sicher nicht so einfach im Vorbeigehen mitgenommen werden können. Die bisherigen Ergebnisse vieler Spiele zeigt, wie ausgeglichen die Liga insgesamt ist.
Am Fr., 11.09. wird der Betze sicher mal wieder rappelvoll sein. Da das Spiel gegen den MSV Duisburg um 20.30 Uhr angepfiffen wird (wer erinnert sich bei der Uhrzeit nicht gern an vergangene „Flutlichtschlachten“?) und unser Fanbus erst um 18.30 Uhr am „Ochsen“ startet, werden sicher auch wir „voll besetzt“ sein. Steh- und Sitzplatzkarten stehen noch zur Verfügung (was sich aber ganz schnell ändern kann) und können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden.
Am Mi., 23.09. weht dann Pokal-Luft durch das Fritz-Walter-Stadion. In der 2. Runde des DFB-Pokals kommt Bayer Leverkusen auf den Betzenberg. Wie bereits gesagt, kein Traumlos, jedoch ein hochinteressantes Spiel, bei dem man gespannt sein darf, wie sich der FCK aus der Affäre zieht. Noch stehen Sitz- und Stehplatzkarten zur Verfügung. Auch zu dieser Partie wird unser Fanbus um 18.30 Uhr abfahren.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 34/2009:

Mit dem 1:0-Auswärtssieg bei RW Ahlen steht der FCK mit makellosen 6 Punkten aus 2 Spielen an der Tabellenspitze der Liga. Dass aber noch lange nicht alles rund läuft und auch eine Portion Glück in Westfalen vonnöten war, werden auch die Verantwortlichen gesehen haben. Am kommenden So., 23.08. kommt nun Alemannia Aachen auf den Betze. Die Abfahrt unseres Fanbusses erfolgt um 11.30 Uhr am „Ochsen“ – Spielbeginn 13.30 Uhr. Steh- und Sitzplatzkarten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden.
Am vergangenen Mo. hat der Vorverkauf für das inzwischen fest auf Mi., 23. Sept. (20.30 Uhr) terminierte Pokalspiel gegen Bayer Leverkusen begonnen. Auch wir haben – zusätzlich zu unseren Dauerkarten – 20 weitere Stehplatzkarten geordert. Eine wichtige Information für alle, die ihre Dauerkarte über unseren Fanclub bezogen haben: Für dieses Pokalspiel wird die Karte frei geschaltet. Es ist wichtig, dass jene Personen, die eine DK in ihrem Gewahrsam haben, aber das Spiel nicht besuchen können, die Karte an uns zur Weitergabe an andere zurückgeben. Unser Bus wird um 18.30 Uhr abfahren.
Wie bereits berichtet, haben wir in unserem Fanclub-Fundus neue Fanclub-T-Shirts zur Verfügung. In den Farben rot und weiß im „Rundkragen-Design“ stehen alle Größen zum Preis von € 15,--/St. zur Verfügung. Die Hemden sind auch im diesjährigen FCK-Fanartikel-Katalog auf Seite 24 als Muster aufgeführt, jedoch nur über uns zu beziehen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 33/2009:

Mit einem 2:1-Heimsieg gegen die SpVgg Greuther-Fürth startete der FCK in die neue Runde. Mit fünf „Neuen“ in der Startformation zeigten die „Roten Teufel“, dass sie in der Lage sind, sehr ansehnlichen Fußball zu spielen und tolle Tore zu schießen. Vor allem in der ersten Halbzeit wurde teilweise hervorragend kombiniert. Sollte man am kommenden So. bei RW Ahlen punkten können, wäre man gleich „bei der Musik vorne dabei“. Am So., 23.08. kommt dann die Aachener Alemannia auf den Betze. Die Abfahrt erfolgt um 11.30 Uhr am „Ochsen“. Steh- und Sitzplatzkarten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden.
Es hat sich also rentiert in die zweite Runde des DFB-Pokals einzuziehen. Dem FCK wurde Bayer Leverkusen zugelost – nicht gerade ein absolutes Traumlos, aber sicherlich ein Los dass das Fritz-Walter-Stadion sehr gut füllen wird (und dringend benötigtes Geld bringt). Die Partie wird am Di./Mi., 22./23. Sept. ausgetragen. Keine Frage, dass wir einen Fanbus einsetzen werden.
Wer schon einmal auf unserer Homepage war, weiß dass wir dort ein kostenloses Tippspiel eingestellt haben. Jedes Wochenende können die Spielausgänge der 2. Liga getippt werden. Anmelden ist ganz einfach. Wir haben uns entschieden daraus einen kleinen Wettbewerb zu machen. Der Tipper mit den meisten Punkten am Ende der Runde erhält einen Gewinnbetrag von € 30,--, der Zeitplatzierte € 20,-- und der Dritte € 10,--. Also mitmachen, richtig tippen und „Reichtümer“ einheimsen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 32/2009:

Mit einem 1:0-Auswärtssieg bei Eintracht Braunschweig zog der FCK in die 2. Runde des DFB-Pokals ein. Dort wäre ein attraktiver Gegner – am liebsten auf dem heimischen Betze – wünschenswert. Schön, dass so dringend benötigtes „Zusatzgeld“ in die FCK-Kasse kommt. Die Auslosung der nächsten Pokalrunde findet am kommenden Wochenende statt.
Am kommenden Knoppfest-Sa., 08.08. geht es mit dem Punkte sammeln los. Zur Saisonpremiere empfangen die „Roten Teufel“ die SpVgg Greuther-Fürth. Unser Fanbus wird um 10.30 Uhr (!!!) am „Ochsen“ abfahren. Es stehen noch einige wenige Sitz- und Stehplatzkarten zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Freuen wir uns auf den Auftakt in einem sicherlich gut gefüllten Fritz-Walter-Stadion. Am So., 23.08. wird dann Alemannia Aachen Gegner im nächsten Heimspiel sein. Die Abfahrt hier wird um 11 Uhr erfolgen. Am Fr., 11.09. spielen die Lauterer dann endlich einmal wieder zu einer „fanfreundlichen“ Uhrzeit. Anpfiff der Partie gegen den MSV Duisburg wird um 20.30 Uhr sein (Abfahrt 18 Uhr).
Mit etwas Verspätung sind nun auch unsere neuen Fanclub-T-Shirts eingetroffen. Wir haben zwei Varianten im Angebot. Die Shirts gibt’s in weiß und in rot. Auf der linken Brustseite ist unser Fanclub-Logo aufgedruckt – auf der Rückseite unser Namenszug. Der Preis pro Stück beträgt € 15,00. Größen sind vom Baby-Format bis zu Größen „für die zum Ballett nicht geeigneten Herren“ vorrätig. In Kürze werden dann auch die bereits bestellten Kapuzen-Pullis eintreffen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 31/2009:

Nach wenig überzeugenden Vorbereitungsspielen des FCK geht es nun am kommenden Wochenende mit dem Ernst des Fußballlebens weiter. Die Lauterer müssen im DFB-Pokal zu Eintracht Braunschweig reisen und sollten sich tunlichst vorsehen, nicht schon wieder in der ersten Runde rauszufliegen – zumal zusätzliche Einnahmen aus dem Pokal mehr als nur wichtig wären. Am Knoppfest-Sa., 08.08. kommt dann die SpVgg Greuther-Fürth auf den Betze zum Start in die Saison 2009/10. Da Spielbeginn bereits um 13 Uhr (!!) ist, werden wir wieder vor 17 Uhr zu Hause eintreffen, um auf dem Knoppfest die (hoffentlich) ersten drei Punkte zu feiern. Unser Fanbus wird um 10.30 Uhr (!!) am „Ochsen“ starten. Kartenbestellungen nehmen Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) entgegen.
Für die kommende Runde haben wir Auswärtsfahrten zu folgenden Partien geplant: Anfang Okt. an den „Bornheimer Hang“ in’s neue Stadion des FSV Frankfurt, Ende Nov. in die „Alte Försterei“ zum Spiel gegen Aufsteiger FC Union Berlin (Reise hierbei evtl. mit einem „Billigflieger“, was wir am abklären sind – Info demnächst an gleicher Stelle), in der Rückrunde bereits im Jan. 2010 zur Partie bei der SpVgg. Greuther-Fürth, Ende Jan. in den neuen „Tivoli“ nach und gegen Alemannia Aachen, Ende Febr. natürlich in den Wildpark unserer „Freunde“ aus Karlsruhe, Ende März selbstverständlich nach Düsseldorf zur aufgestiegenen Fortuna und im Mai 2010 zum letzten Spiel der Runde zur TuS nach Koblenz. Dies ist wie gesagt unsere Planung. Wie dies alles umgesetzt werden kann, ist natürlich auch von den Spieltagen abhängig – entsprechende Info’s werden immer rechtzeitig bekannt gegeben. Doch bis zu unserer ersten Auswärtsfahrt in der neuen Runde läuft noch (mehr oder weniger) viel Wasser den Hainbach hinunter. Konzentrieren wir uns zunächst auf den Beginn der Saison und hoffen, dass die „Roten Teufel“ einen guten Start erwischen werden. 

Bericht im AMTSBLATT in der KW 30/2009:

Ob Fritz Walter „da droben“ seine Finger im Spiel hatte? Vermutlich schon – denn rechtzeitig zu unserem Sommernachtsfest am vergangenen Sa. kam auch das entsprechende und von uns herbeigesehnte gute Wetter. So stand einem angenehmen Abend nichts mehr im Wege. Toll, wie viele Gäste wir in unserem Festhof begrüßen konnten, der teilweise bis auf den letzten Platz besetzt war – „mer Houschder halden hald doch zusamme“! Bereits am Vortage konnten wir unsere Freunde aus Leipzig begrüßen, mit denen wir im Gasthaus „Zur Pfalz“ einen sehr schönen Abend verlebten. Wirt Fritz Völcker hatte ein tolles „Pfälzer Mehrgängemenue“ zusammengestellt und wusste über allerlei Pfälzer Köstlichkeiten und Eigenarten in breitestem „Houschder Dialekt“ zu rezitieren (auch wenn die Sachsen hierbei natürlich nicht immer alles verstehen konnten). Auch sein großes Können im Gesang stellt Fritz mehrfach unter Beweis. Beim „Guzelstand“ und anderen Liedern wurde kräftig mitgesungen und manche begaben sich erst zu später Stunde auf den Heimweg, obwohl ja noch eine „harte Nacht“ bevorstand. Ein schönes und gelungenes Wochenende, das mal wieder viel zu schnell vorüber ging. Allen, die in irgendeiner Weise zum Gelingen des gesamten Wochenendes beitrugen, sei an dieser Stelle ein großes Dankeschön gesagt. Viele waren da, als gerufen wurde und nur zusammen ist solch ein Akt zu bewältigen.
Bald ist die fußballlose Zeit vorbei und das runde Leder rollt wieder. Am Knoppfest-Sa., 08.08. geht es im ersten Spiel gegen die SpVgg Greuther-Fürth. Zu dieser Partie wird unser Fanbus um 10.30 Uhr (!!) am „Ochsen“ starten. Kartenbestellungen können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) aufgegeben werden. Eine Woche zuvor muß der FCK in der ersten DFB-Pokalrunde bei Eintracht Braunschweig antreten.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 29/2009:

Am kommenden Sa., 18.07. feiern wir unser diesjähriges Sommernachtsfest. Bei hoffentlich schönem Wetter würden wir uns sehr freuen, wenn wieder recht viele Gäste ab 18 Uhr den Weg in unseren herausgeputzten Festhof (Hauptstr. 144) finden würden. Die DJ’s Uwe und Daniel werden Musik für sicherlich jeden Geschmack zu bieten haben. Mit unseren Freunden aus Leipzig, die bereits am Vortag eintreffen werden, werden wir am Fr.-Abend im Gasthaus „Zur Pfalz“ sinnigerweise einen „Pfälzer Abend“ durchführen. Wer Lust hat, hier dabei zu sein, kann sich gerne anschließen. Wir treffen uns um 19.30 Uhr vor Ort.
Inzwischen wurden von der DFL die ersten fünf Spieltage fest terminiert. Zur ersten Spielrunde empfängt der FCK am Sa., 08.08. die SpVgg Greuther-Fürth um 13 Uhr. Zu dieser Partie wird unser Fanbus um 10.30 Uhr (!!) am „Ochsen“ starten. Nach der Auswärtspartie bei Rot-Weiß Ahlen kommt am So., 23.08. die Aachener Alemannia auf den Betze (Abfahrt: 11 Uhr). Danach geht es zu Aufsteiger SC Paderborn, bevor am Fr., 11.09. (Spielbeginn: 20.30 Uhr – und dies ist kein Schreibfehler) der Gegner MSV Duisburg heißt. Mit den vielen verschiedenen Spieltagen und Anstoßzeiten (und entsprechenden Busabfahrtszeiten) kann man leicht den Überblick verlieren. Wir werden uns jedoch bemühen, Euch immer bestmöglich an dieser Stelle auf dem Laufenden zu halten. Kartenbestellungen können ab sofort bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) aufgegeben werden.
Wir haben wieder jede Menge Stehplatzkarten in der Westkurve, sowie die hervorragenden Sitzplätze (in der 5. Reihe – also fast auf dem Spielfeld) auf der Südtribüne im Angebot. Die Preise für Karten bzw. Busfahrt gestalten sich für die Saison 2009/10 wie folgt: Nur Busfahrt: € 8,00; Busfahrt + Stehplatzkarte für Jugendliche: € 13,00; Busfahrt + Stehplatzkarte für Erwachsene: € 17,00; Busfahrt + Sitzplatzkarte: € 32,00.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 27/2009:

Während nach und nach neue Spieler beim FCK verpflichtet werden und der Kader den Trainingsbetrieb wieder aufgenommen hat, wurde die erste DFB-Pokalrunde ausgelost. Mit Eintracht Braunschweig bekamen die Lauterer einen der schwereren Gegner zugelost, an den man schlechte Erinnerung hat. Vor zwei Jahren unterlagen die „Roten Teufel“ in Braunschweig mit 1:4 – ebenfalls in der ersten Runde des Pokals. Da der Verein nach wie vor nicht auf Rosen gebettet ist, sollte alles daran gesetzt werden, dieses Mal die erste Runde zu überstehen, um vielleicht in der zweiten Runde einen attraktiven Gegner – möglichst in einem Heimspiel – zugelost zu bekommen. Die Partie in Braunschweig wird Anfang August am Wochenende vor dem ersten Spieltag der 1. und 2. Bundesliga gespielt.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 26/2009:

Der „Ex-Löwe“ Marco Kurz ist der neue Trainer des FCK. Ob Kurz nun zweite, dritte oder vierte Wahl ist, möge jeder für sich selbst entscheiden. Stefan Kuntz hatte jedoch just in einem Jahr, in dem viele Vereine der 1. und 2. Bundesliga einen Trainer suchten, sicherlich keine leichte Aufgabe, einen passenden Mann zu finden. Dass man sogleich die üblichen Phrasen hört (Traditionsverein, tolles Stadion, tolle Fans, etc.) liegt wohl in der Natur der Sache. Geben wir Kurz eine faire Chance und hoffen, dass sein Engagement auf dem Betze nicht allzu „kurz“ wird.
Nun sollte dringend daran gearbeitet werden, Spieler auf den Betze zu holen, die die „Roten Teufel“ auch weiterbringen. Denn eines ist klar: Der FCK wird in der kommenden Runde ein Aufstiegskandidat sein – ob er will oder nicht.
Derweil hat unsere Fanclub-Kreativ-Abteilung einigen Hirnschmalz verbraucht. In Kürze wird unser „Fanclub-Fanshop“ hochwertigen Zugang kleidungstechnischer Art erhalten. Lasst Euch von Klamotten überraschen, die manchen Jung-Designer vor Neid erblassen lässt …… 

Bericht im AMTSBLATT in der KW 25/2009:

Unser Besuch bei unseren Freunden in Leipzig gehört nun schon wieder der Vergangenheit an. Dabei wurde nicht nur „eine ruhige Kugel“ geschoben. Wieder mal ein schöner Kurztrip nach Sachsen, der leider viel zu schnell vorüber ging. Aber schon am Wochenende unseres Sommernachtfestes (Sa., 18.07.) werden die Leipziger wieder zum Gegenbesuch in Houschd „aufschlagen“. 
Und nochmals – weil wichtig – unser Hinweis auf die Bestellung der Dauerkarten für die kommende Saison. Interessenten mögen sich bitte schnellstens mit Harald Rummel (Tel. 06347/7893) in Verbindung setzen, damit wir den Rabatt, der bis zum 03.07. gewährt wird, in Anspruch nehmen können.
Derweil sucht Stefan Kuntz weiterhin fieberhaft einen Trainer für den FCK. Allerlei logische und genauso viele unlogische Namen kursieren rund um den Betze. Man darf gespannt sein, wer in Kürze das Sagen im sportlichen Bereich haben wird.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 24/2009:

Der Ball ruht nun endgültig und wir können uns einige Wochen Ruhe gönnen, bevor der Kampf um Tore und Punkte wieder aufgenommen wird. An diesem Wochenende sind wir dann Mal kurz nach Sachsen unterwegs, um unsere Leipziger Freunde zu besuchen und sicherlich wieder einige mehr oder weniger intelligente Späße zu veranstalten.
Auch sind inzwischen schon wieder unsere Planungen für unser Sommernachtsfest am Sa., 18. Juli angelaufen. Nach dem Riesenevent im letzten Jahr allerdings ein „Klacks“ für unsere Planungsabteilung.
Wie bereits mitgeteilt, müssen wir bis zum 03. Juli die Dauerkarten für die Saison 2009/10 bestellen. Bis zu diesem Termin gibt es einen kleinen „Frühbucherrabatt“. Wer Interesse an einer Dauerkarte auf dem Betze hat, möge sich bitte schnellstens mit Harald Rummel (Tel. 06347/7893) in Verbindung setzen. Selbstredend werden wir auch in der kommenden Runde zu jedem Heimspiel der „Roten Teufel“ mit unserem Fanbus fahren. Natürlich werden wir auch wieder diverse Auswärtsspiele bereisen. Und ja – auch nach Düsseldorf zum Spiel gegen die Fortuna …

Bericht im AMTSBLATT in der KW 23/2009:

Bei der Fußball-Dorfmeisterschaft belegte unser Team einen guten Mittelfeldplatz und eiferte so den „echten Roten Teufeln“ nach. Allen Spielern, Betreuern und Trikotwäscherinnen sowie den Helfern im Clubhaus ein dickes Dankeschön.
In der kommenden Woche, am Fronleichnam-Do., 11.06. starten wir nun zu unserem diesjährigen 3-Tages-Trip nach Leipzig. Wir werden uns früh morgens um 5 Uhr (!!!) an der Sparkasse treffen, von wo wir per Pkw nach Neustadt an den Bahnhof fahren werden. Unser ICE startet von dort um 5.48 Uhr. Der Gesamtpreis für die Fahrt beläuft sich nun pro Person auf ca. € 140,00 die im Laufe der Woche bei „Reiseleiter“ Harald Rummel (Tel. 06347/7893) beglichen werden müssen.
Derweil wirft die Saison 2009/10 schon wieder seine Schatten voraus. Bis zum 03. Juli müssen wir wieder unsere Dauerkarten beim FCK bestellen. Wir bitten um Rückinfo (ebenfalls an Harald) von allen bisherigen Dauerkarteninhabern, ob wir jeweils wieder die Dauerkarte bestellen sollen. Gerne ordern wir auch Karten für neue Interessenten.
An dieser Stelle möchten wir unserem „Fanclub-Fahnenschwenker“ Daniel Engelhart und seiner frisch Angetrauten Carina zur Hochzeit gratulieren. Natürlich ließ es sich unser Fanclub nicht nehmen, in Mannschaftsstärke und entsprechendem Outfit Spalier zu stehen. Dass unsere Monsterschwenkfahne „im Wind stand“, gab dem Ganzen noch den letzten Kick und sorgte für großes „Aha“ unter der Gästeschar. Allen, die zum Gelingen beitrugen und unseren Fanclub sehr gut repräsentierten, sei ebenfalls herzlich gedankt.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 22/2009:

Mit einer 3:4-Niederlage beim SC Freiburg beendete der FCK die Saison 2008/09. Damit sind auch – bis auf einige Ausnahmen – die Entscheidungen im deutschen Profi-Fußball gefallen. Konnten wir lange hoffen, dass die „Roten Teufel“ bis zum Schluss im Aufstiegsrennen mitmischen werden, musste man schlussendlich anerkennen, dass das Team eben nicht zu den drei besten der 2. Liga zählt. Was nützt es, wenn der Betze die Gegner wieder das Fürchten lehrt – was uns im Übrigen ja sehr freut – aber auswärts oft ein ziemlich grauseliger und erfolgloser Fußball gespielt wird. Man kann sich nun daran festhalten und sich an das letzte Jahr erinnern, wo der FCK beinahe von der Bildfläche verschwunden wäre, oder man kann nach vorne blicken auf die bevorstehende Saison, in der das Ziel einzig und allein Aufstieg heißen kann. Wir sollten uns für letzteres entscheiden und den Machern auf dem Betze ein gutes Händchen bei den Neuverpflichtungen wünschen.
Trotz der kommenden fußballlosen Zeit wird unser Fanclub trotzdem aktiv bleiben. In der laufenden Woche nehmen wir mit einer Mannschaft an den Fußball-Dorfmeisterschaften des VfB teil, wo jedoch das erste Spiel am Sa. mit 5:7 gegen die Naturfreunde verloren wurde. Vom Do., 11. bis Sa., 13. Juni werden wir unsere Fahrt nach Leipzig unternehmen, wo wir wieder große und kleine Späße erwarten dürfen – Ne wahr!! Genaue Abfahrtszeiten werden wir an gleicher Stelle noch bekannt geben. Am Sa., 18.07. steigt dann unser jährliches Sommernachtsfest, zu dem wir wieder unsere Leipziger Freunde erwarten. Außerdem sollte man nochmals auf unserer wirklich tollen, von unserem Mitglied Thomas Seufert erstellten Homepage vorbeischauen. Ein Augenschmaus für jeden FCK-Fan!! 

Bericht im AMTSBLATT in der KW 21/2009:

Nach dem letzen Heimspiel gegen den MSV Duisburg, bei dem die weit über 40.000 FCK-Fans im Fritz-Walter-Stadion nochmals ihre Einzigartigkeit dokumentierten, von der Mannschaft mit einer 3:5-Niederlage jedoch bitter enttäuscht wurden, ist für die „Roten Teufel“ die Runde gelaufen. Ein hochpeinlicher Auftritt in der 1. Halbzeit wurde durch 3 Treffer in Hälfte zwei noch geschönt – ob sich der eine oder andere Spieler aber für seinen „Auftritt“ schämt?

Am kommenden So., 24.05. fährt der FCK nun zum letzen Spiel der Saison 2008/09 zum bereits aufgestiegenen SC Freiburg. Auch wir werden uns nochmals auf machen, um das Team in der Fremde zu unterstützen. Die Abfahrt unseres Fan-Busses erfolgt um 8.30 Uhr am „Ochsen“. Für Speis und Trank wird – wie immer, wenn wir auf Reisen sind – wieder bestens gesorgt sein. Alle uns zur Verfügung stehenden Tickets sind schon seit langem restlos vergeben – Anfragen haben keinen Sinn mehr. Wir wünschen allen Mitfahrern nochmals viel Spaß im Breisgau – auch wenn es nunmehr nur um die „Goldene Ananas“ geht.

Zur Fußballdorfmeisterschaft, welche in zwei 4’er-Gruppen ausgespielt wird, wurden uns die Mannschaften der Naturfreunde, der VfB-AH und vom Abfüller Stern zugelost.
Der genaue Spielplan kann unter den VfB-Nachrichten entnommen werden. Wir bitten alle Spieler, jeweils eine Stunde vor Spielbeginn im „Birkenhain“ zu sein. Wenn schon der FCK nicht aufsteigt, kann vielleicht unser Team das Turnier erfolgreich gestalten ….

Bericht im AMTSBLATT in der KW 18/2009:

Mit dem 1:0-Siegtreffer in wirklich allerletzter Minute gegen den SV Wehen-Wiesbaden bleibt der FCK weiterhin „bei der Musik dabei“!! Allerdings dürften sich viele FCK-Fans während des Spiels gegen den Tabellenletzten einige graue Haare mehr zugelegt haben. Immer wieder stupide nach vorne gedroschene Bälle, die meist postwendend wieder zurück kamen, spielerisch auf minimalster Sparflamme agierend und ein nicht existentes Mittelfeld, wodurch der Sturm einmal mehr in der Luft hing und oft genug nur zweiter Sieger war. Doch nach dem Schlusspfiff interessierte dies alles wenig – die Lauterer haben weitere drei Punkte gehamstert und nach dem „Wie“ fragt schon jetzt niemand mehr.
Allerdings muss eine deutliche Steigerung her, soll nun am kommenden Fr., 01.05. bei Hansa Rostock, die noch jedem Punkt gegen den Abstieg brauchen, etwas Zählbares geholt werden.
Am Fr., 08.05. ist dann der FC Augsburg zu Gast auf dem Betzenberg. Ebenfalls eine sicher nicht leichte Aufgabe, die es zu meistern gilt. Steh- und Sitzplatzkarten können bei Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Unser Fanbus startet um 16 Uhr am „Ochsen“.
Viele meinen zu wissen, dass es Wunder gibt. Wir FCK-Fans jedoch haben diese Wunder schon mehrmals live miterlebt – das letzte Mal am 18. Mai des letzten Jahres. Es bleibt zu hoffen, dass sich niemand wundert, wenn der FCK am 24. Mai tatsächlich das nächste Wunder wahrmachen sollte …………….

Bericht im AMTSBLATT in der KW 17/2009:

Nach dem ziemlich souveränen 2:0-Auswärtssieg beim VfL Osnabrück rückte der FCK wieder näher an die Aufstiegsplätze heran – und plötzlich war überall wieder großer Optimismus zu hören und zu spüren. Hatten wir im Vorfeld Bedenken, einen – wenn auch kleinen – Bus voll zu bekommen und entsprechend die uns zur Verfügung stehenden Tickets abzusetzen, so hätten wir plötzlich noch weit mehr Karten für das Spiel am vergangenen Mo. beim TSV 1860 München verkaufen können. So fuhren wir an einem Mo.-Mittag (!!!) zum Fußball in die bayrische Landeshauptstadt (wie schon vor kurzem erwähnt: Vermutlich haben wir „sie nicht mehr alle“!!) um unseren FCK zu unterstützen. Beim Schreiben des Berichtes konnte nur gehofft werden, dass die „Roten Teufel“ etwas Zählbares – am Besten in Form von drei Punkten – aus dem „Schwimmring“ mitbringen werden bzw. mitgebracht haben .....
Am kommenden So., 26.04. empfängt der FCK nun den SV Wehen-Wiesbaden. Egal wie das Spiel bei 1860 endete, es ist mit einer Riesenkulisse zu rechnen. Jetzt müssen nochmals alle Kräfte gebündelt werden – auch bei uns Fans. Steh- und Sitzplatzkarten stehen noch zur Verfügung und können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Unser Bus startet um 11.30 Uhr am „Ochsen“.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 16/2009:

Wie befürchtet, tat sich der FCK beim 1:1 gegen Rot-Weiß Oberhausen sehr schwer und konnte nur einen Punkt auf das Haben-Konto verbuchen. Auch das „Osterspiel“ beim VfL Osnabrück am vergangenen So. dürfte nicht weniger schwierig geworden sein. Doch unabhängig davon ob gepunktet wurde, oder nicht. Es sind nun noch 7 Partien zu spielen und 21 Punkte zu holen. Einfacher, als in diesem Jahr aufzusteigen, wird es wohl so schnell nicht mehr werden. Und deshalb sollte nun von offizieller Vereinsseite klar und eindeutig bekannt werden: Wir wollen alles versuchen, um die 2. Liga in Richtung „Belle Etage“ zu verlassen. Dass ein sagenhafter Endspurt möglich ist, haben wir in der Schlussphase der letzten Runde gesehen. Wie es dann weitergehen könnte, steht wieder auf einem anderen Blatt....
Bereits um 13.30 Uhr – also eine halbe Stunde früher, als bisher geplant – werden wir am kommenden Mo., 20.04. zum Spiel bei 1860 München aufbrechen. Einige Stehplatzkarten stehen noch zur Verfügung und können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Allerlei Schabernack innerhalb und außerhalb des Busses ist geplant.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 15/2009:

Beim Schreiben des Berichtes war die Hoffnung groß, dass der FCK auch gegen Rot-Weiß Oberhausen einen „Dreier“ landet(e) und weiter an der Spitzengruppe dran bleibt. Die nächste Partie findet dann am Ostersonntag beim VfL Osnabrück statt, die zu Hause sehr stark sind und wo die Lauterer einen „BigPoint“ in Sachen Aufstieg setzen könnten.
Zum Spiel bei 1860 München am Mo., 20.04. zeichnet sich eine sehr illustre Reisegruppe ab, die sehr viel Spaß verspricht. Stehplatzkarten zu dieser Partie können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden – vorausgesetzt man hat entweder nichts besseres zu tun oder man hat ca. einen Tag Urlaub. Man muss schon ein bisschen verrückt sein, um an einem Mo. für 90 Minuten Fußball nach München zu fahren – aber es hat auch noch niemand behauptet, dass wir alle normal wären. Die Abfahrt für alle „crazy boys“ wird um 14 Uhr am „Ochsen“ erfolgen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 14/2009:

Nach der Länderspielpause wird sich am kommenden So., 05.04. Rot-Weiß Oberhausen auf dem Betze vorstellen. Auf keinen Fall sollte diese Mannschaft unterschätzt werden, die speziell in der Rückrunde einige überraschende Siege einfuhr. Steh- und Sitzplatzkarten sind noch reichlich vorhanden und können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Bereits um 11.30 Uhr wird die Abfahrt am „Ochsen“ erfolgen.
Das Spiel der Lauterer bei 1860 München ist inzwischen von der DFL auf Mo., 20.04. (wann auch sonst?) terminiert worden – alles andere als ein günstiger Termin um diese Partie zu besuchen. Trotzdem werden wir den FCK in die „Schwimmring-Arena“ begleiten. Die Abfahrt wird um 14 Uhr am „Ochsen“ erfolgen – direkt nach Ende des Spiels werden wir die Rückfahrt antreten, so dass wir um ca. 3 Uhr in der Nacht wieder zu Hause ankommen werden.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 13/2009:

Mit dem 1:0-Auswärtssieg bei Rot-Weiß Ahlen beendete der FCK endlich seine „schwarze Serie“ in fremden Stadien. Allerdings muss man sich mit wenig zufrieden geben, wenn man am „spielerischen Element“ der Roten Teufel etwas gutes finden will. Alles in allem eine Partie, die in dieser Art und Weise problemlos auch auf jedem Amateursportplatz hätte stattfinden können. Sei’s drum – drei Punkte geholt und weiter vorne dabei!
Nach der Länderspielpause ist dann am So., 05.04. Rot-Weiß Oberhausen zu Gast auf dem Betze. Steh- und Sitzplatzkarten zu dieser Partie können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Die Abfahrt erfolgt um 11.30 Uhr am „Ochsen“.
Wir haben uns inzwischen dazu entschlossen, die geplante Fahrt zum Spiel beim VfL Osnabrück nicht durchzuführen. Dafür werden wir die Partie bei 1860 München besuchen (17.-20.04.). Leider ist dieses Spiel noch nicht fest terminiert, wir werden aber auf jeden Fall fahren, egal ob Freitag, Sonntag oder Montag.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 12/2009:

Nachdem es unser Bericht in der Vorwoche „nicht bis zum Druck schaffte“ und eine Woche davor nur ein Teil des Artikels abgedruckt wurde, sind wir an dieser Stelle heute hoffentlich wieder vertreten.
Gegen die TuS Koblenz konnte der FCK endlich Mal wieder einen Sieg einfahren und zumindest vom Ergebnis her die Fans zufrieden stellen. Über den Großteil der „spielerischen Aktionen“ sollte man besser den Mantel des Schweigens legen. Will man – nach der nun hoffentlich beendeten Durststrecke – weiterhin im Aufstiegskonzert mitmischen, muss spielerisch mehr kommen und vor allem auswärts endlich gepunktet werden. Der Kampf stimmt sowieso. Dass auch die anderen Spitzenmannschaften Federn lassen, hat das letzte Wochenende gezeigt.
Am kommenden So. spielen die Lauterer nun bei Rot-Weiß Ahlen, bevor am So., 05.04. Rot-Weiß Oberhausen zu Gast auf dem Betzenberg sein wird. Steh- und Sitzplatzkarten zu dieser Partie können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Die Abfahrt erfolgt um 11.30 Uhr am „Ochsen“.
Zu unserer geplanten Fahrt vom Sa., 11.04. bis So., 12.04. zum Spiel beim VfL Osnabrück (das Spiel findet am So. statt) haben sich bisher gut 10 Personen angemeldet. Eine Mindestteilnehmerzahl von 25 Pers. ist hier jedoch erforderlich. Um nun auszuloten, ob wir die Fahrt durchführen werden, bitten wir um schnellste Anmeldung.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 11/2009:

Sicherlich hat bei unserem Bericht in der letzten Woche jeder gemerkt, „dass da was fehlt“. Von Verlagsseite wurde der erste Abschnitt nicht gedruckt, weshalb der Bericht auch ohne Sinn entstellt war. Der komplette Artikel kann – wie auch alle anderen der vergangenen Wochen – unter unserer Homepage-Adresse nachgelesen werden.
Unsere Fahrt zum Spiel der Lauterer am vergangenen Fr. nach Frankfurt bescherte uns eine weitere Horrorvorstellung der „Roten Teufel“. Den ca. 6.000 FCK-Fans (!!!) im weiten Rund des ehem. Waldstadion wurde bei der 1:0-Niederlage Fußball geboten, der jeder Beschreibung spottet. Daher erübrigt sich jeder weitere Kommentar!!!
Jeder, auch nur entfernteste Gedanke an Aufstieg, sollte eiligst aus den Gedankengängen verbannt werden. Schon am kommenden Fr., 13.03. haben die Spieler aber die Chance sich im Spiel gegen die TuS Koblenz für die blamable Vorstellung gegen den FSV Frankfurt zu rehabilitieren. Steh- und Sitzplatzkarten stehen noch zur Verfügung und können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Die Abfahrt erfolgt um 16 Uhr am „Ochsen“.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 10/2009:

Auch beim FC St. Pauli hielt die Auswärtsflaute des FCK an, wobei der Mann in Schwarz mit Pfeife und ohne Fingerspitzengefühl einen gehörigen Teil zur 0:2-Niederlage beitrug. Aber die Spieler sollten sich auch an die eigene Nase fassen – auch dieser Auftritt war recht dürftig. Gegen die SpVgg. Greuther-Fürth am vergangenen So. wurde die gute Laune der Vorrunde weiter verhagelt. Bei der 1:2-Niederlage durften sich einige Spieler zu Recht als absolute Versager fühlen. Spielerisch kam das Ganze einem Offenbarungseid nahe. Ständig lange, hohe Bälle, die postwendend wieder zurück kommen, keinerlei Kombinationsspiel und (in der Winterpause geholte) Spieler, die kein Zweitliganiveau haben. Der „kleine Diktator Sasic“ gerät langsam aber sicher in die Kritik.
Am kommenden Fr., 06.03. geht es nun trotzdem zum Auswärtsspiel beim FSV Frankfurt in’s ehem. Waldstadion. Eine rot-weiße Karawane wird nach Hessen pilgern und jeder wird wohl hoffen, Zeuge des „Rückrunden- und Auswärts-Wandels“ des FCK zu werden.. Einige wenige Stehplatzkarten stehen noch zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Die Abfahrt erfolgt nun definitiv um 14.30 Uhr am „Ochsen“.
Eine Woche später, am Fr., 13.03., kommt es dann zum Rheinland-Pfalz-Duell gegen die wieder erwachte TuS Koblenz. Eine brisante Partie, die sicherlich Ihren Reiz hat und bestimmt auch wieder viele Zuschauer anziehen wird. Außerdem haben die Lauterer hier aus dem Hinspiel noch einiges „wettzumachen“.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 09/2009:

Nach dem Spiel am vergangenen Mo. beim FC St. Pauli, wo der FCK hoffentlich was Zählbares ergattern konnte, geht es nun am kommenden So., 01.03. gegen die starke SpVgg. Greuther Fürth, die nach vielen vergeblichen Anläufen in den letzten Jahren endlich auch einmal in die höchste deutsche Spielklasse aufsteigen will und einen „dicken Brocken“ darstellen wird. Die Abfahrt erfolgt um 11.30 Uhr am „Ochsen“. Steh- und Sitzplatzkarten sind noch zu bekommen.
Am Fr., 06.03. geht es dann zum Auswärtsspiel beim FSV Frankfurt in die hessische Bankenstadt. Viele tausend FCK-Fans werden aus dieser Partie ein gefühltes Heimspiel werden lassen. Noch stehen Stehplatzkarten zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Die Abfahrt wird um 14 Uhr am „Ochsen“ erfolgen.
Am Osterwochenende (10.-13.04.) müssen die Lauterer beim VfL Osnabrück antreten. Auch zu dieser Partie werden wir den FCK begleiten. Da dieses Spiel jedoch noch nicht terminiert ist und wir hier eine Übernachtung einbauen werden, müssen wir die detailgenauen Planungen noch etwas zurückstellen. Genaue Zahlen und Daten werden folgen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 08/2009:

Mit einer ziemlich erbärmlichen Leistung in Nürnberg bestätigte der FCK eindrucksvoll seine eklatante Auswärtsschwäche. Aufstellung und Taktik des Trainers darf, Einstellung und Laufbereitschaft fast aller Spieler muss kritisiert und hinterfragt werden. Trainer Sasic spürt ob seiner Entscheidungen erstmals leichten Gegenwind. Wer – und da braucht man jetzt nicht mehr drum herum zu reden – vorne mitspielen will (und vom Aufstieg träumt), der darf sich auf fremden Plätzen nicht so präsentieren! Die Chance zur Wiedergutmachung gegen den FC Ingolstadt nutzten die Lauterer dann mittelprächtig. Viele Aktionen im Spiel des FCK ließen einem beim 2:0-Sieg die Haare zu Berge stehen. Spielerisch ist noch sehr viel Luft nach oben. Wichtig aber trotz allem: weitere drei Punkte eingesackt.
Beim Rosenmontags-Spiel am 23.02. in St. Pauli – wo auch eine kleine Abordnung unseres Fanclubs am „Millerntor“ anwesend sein wird – sollten die „Roten Teufel“ dringend ein anderes Auswärtsgesicht an den Tag legen, bevor sich am So., 01.03. die SpVgg. Greuther Fürth auf dem Betze vorstellt. Am Fr., 06.03. fahren wir dann zum Spiel beim FSV Frankfurt in’s ehem. Waldstadion. Bei Anmeldung bitte beachten, dass wir bereits um 14 Uhr losfahren werden.
Am kommenden Sa., 21.02. werden wir, wie schon mehrfach während der letzten Fahrten angekündigt, ein närrisches Schlachtfest veranstalten. Ab 11.11 Uhr wird bei Fam. Armin Braun Kesselfleisch und Bratwurst warten. Kostümierung und gute Laune wird hiermit zwingend vorgeschrieben ....
Nach längerer „Bastelarbeit“ unseres Mitgliedes Tom Seufert, steht nun wieder unsere Homepage unter o. g. Bezeichnung im weltweiten Datennetz. Die HP ist mit viel Liebe umgesetzt worden und wirklich klasse und zeitgemäß gestaltet. Bitte überzeugt Euch selbst davon und besucht uns im www. Kritik – positive wie negative – könnt Ihr gerne im Gästebuch loswerden. In die auf der HP eingebauten kostenlose Fußball-Tipprunde, kann jeder jederzeit einsteigen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 07/2009:

Nach dem Spiel gegen Mainz, das den hohen Erwartungen im Vorfeld nicht ganz gerecht wurde und in dem man sich schlußendlich schiedlich, friedlich 1:1 trennte, musste der FCK am vergangenen Mo. beim 1. FC Nürnberg antreten. Um weiter in der Spitzengruppe zu bleiben, haben die „Roten Teufel“ hoffentlich mindestens einen Zähler aus dem Frankenland mitgebracht.
Am kommenden So., 15.02. ist der FC Ingolstadt zu Gast auf dem Betzenberg. Steh- und Sitzplatzkarten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Die Abfahrt wird bereits um 11.30 Uhr (!!!) am „Ochsen“ erfolgen.
Weiter geht es dann am Rosenmontag, 23.02. beim Spiel in Hamburg gegen den FC St. Pauli. Am So., 01.03. gastiert dann die derzeit bärenstarke SpVgg. Greuther Fürth in KL, bevor es am Fr., 06.03. zum Spiel beim FSV Frankfurt geht. Dies ist auch die nächste Auswärtsbegegnung, die wir begleiten werden. Anmeldungen werden ab sofort entgegen genommen. Die Abfahrt zu dieser Partie wird aller Voraussicht nach um 14 Uhr erfolgen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 06/2009:

Beim Schreiben des Berichtes konnte nur darauf gehofft werden, dass der FCK den Karnevalsverein 05 mit einer Niederlage zurück an den Rhein geschickt hat und nun dort steht, wo wir ihn am allerliebsten sehen: an der Tabellenspitze.
Am kommenden Mo., 09.02. müssen die Lauterer zum nächsten Mo.-Spiel beim 1. FC Nürnberg antreten. Am So., 15.02. ist dann der FC Ingolstadt zu Gast auf dem Betze. Steh- und Sitzplatzkarten stehen hier noch reichlich zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 05/2009:

Am kommenden Mo., 02.02. wird „das Herz der Pfalz“ ab 20.15 Uhr wieder auf dem Lauterer Betzenberg schlagen. Tabellenzweiter gegen Tabellenerster – Pfalz gegen Rheinhessen – Tradition gegen Karnevalsverein. Ein ausverkauftes Stadion wird den Berg der Berge in eine brodelnde Hölle verwandeln und einmal mehr für „Gänsehautgarantie“ sorgen. Bereits um 17.30 Uhr wird unser Fanbus am „Ochsen“ starten. Es hat keinen Sinn mehr, wegen Karten anzufragen. Alle uns zur Verfügung stehenden Tickets sind bereits seit langem vergeben.
Da das DeutscheSportFernsehen nun schon einige Zeit Gefallen am FCK gefunden hat, dürfen die Lauterer eine Woche später gleich nochmals an einem Montag ran. Das Gastspiel beim 1. FC Nürnberg findet am 09.02. statt. Am So., 15.02. spielen die Lauterer dann zu Hause gegen den FC Ingolstadt. Und dann folgt auch schon wieder ein Montagsspiel beim FC St. Pauli.
Für unsere Fahrt vom Do., 11. Juni (= Fronleichnam) bis Sa., 13. Juni nach Leipzig liegen inzwischen ca. 20 Anmeldungen vor. Wir bitten alle bisher Angemeldeten eine Anzahlung von € 50,00 zu leisten.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 04/2009:

Beim „Love Cyprus Cup“ auf Zypern konnte der FCK nach Rapid Wien, auch den FC St. Pauli und im Endspiel Energie Cottbus besiegen und nahm „den Pott“ mit in die Pfalz. Die Lauterer sind in einer fast schon beängstigenden Frühform.
Am letzen Mo. spielten die „Roten Teufel“ in einem Vorbereitungsspiel auf dem Betzenberg gegen den FC Bayern München, bei dem die vielen Zuschauer im Stadion hoffentlich ihren Spaß hatten. Bleibt zu hoffen, dass es bald wieder in einem „richtigen Spiel“ gegen unseren Lieblingsgegner geht (vielleicht noch in diesem Jahr??).
Zuvor geht es aber am Mo., 02.02. gegen unseren „Lieblingsgegner Nr. 2“ Mainz 05. Der Betze wird aus allen Nähten platzen und die Mainzer werden eine infernalische Stimmung erleben. Noch gut eine Wochen, bevor wir unseren (Betze-)Gefühlen wieder freien Lauf lassen können. Die Abfahrt wird bereits um 17.30 Uhr(!!!) am „Ochsen“ erfolgen! Am So., 15.02. spielt der FCK dann zu Hause gegen den FC Ingolstadt.
Vom Do., 11. Juni (= Fronleichnam) bis Sa., 13. Juni werden wir wieder, nach einjähriger Pause, nach Leipzig fahren. Ca. 20 Anmeldungen liegen inzwischen vor. Sollten mehr als 30 Anmeldungen eingehen, werden wir mit dem Bus nach Sachsen fahren, andernfalls mit der Bahn, was wir jedoch bis Ende Januar fest buchen müssen. Daher nochmals an alle Interessierten die Bitte, sich in den kommenden Tagen zu melden.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 03/2009:

Am letzten Fr. riefen wir zum Truthahnessen in’s Waldhaus– und viele kamen. Knapp 60 Personen (!!) ließen sich den Abend nicht entgehen. Nach der Begrüßung unseres Präsidenten Harald Rummel wurden auch schon die Hauptakteure des Abend aufgetischt, die schnell zusehend kleiner wurden. Nach Speiß und Trank, ließ unser Schreiberling das Jahr 2008 nochmals in besonderer Weise Revue passieren. Hierbei drehte sich fast alles um den 18. Mai 2008 (das alles entscheidende Spiel gegen Köln), an dem der FCK dem „Tod von der Schippe sprang“. Danach spielte die gesamte Runde das eigens für diesen Abend erfundene „Truthahn-Bingo“, bei dem unser Eric(h) Preßler zum „Bingo-König“ mutierte. Ein gelungener Abend, bei dem die Geselligkeit im Vordergrund stand. 
Nachdem der FCK den einen oder anderen Spieler abgegeben bzw. ausgeliehen und drei Neue zum Betze geholt hat und während des Trainingslager auf Zypern in einem sehr ansprechenden Vorbereitungsspiel den österreichischen Rekordmeister Rapid Wien mit 2:0 besiegte, steigt nun am kommenden Mo., 19.01. das nächste „Freundschaftsspiel“ gegen Bayern München. Die Abfahrt wird um 16.30 Uhr am „Ochsen“ erfolgen. Eine fast unglaubliche Kulisse von über 40.000 Zuschauern wird das Spiel gegen die Bayern verfolgen. Wo gibt es solch eine „Fußballverrücktheit“ sonst noch?
Am Mo., 02.02. steht die Partie zwischen dem FCK und Mainz 05 an. Der Betze wird ausverkauft sein und brodeln wie zu besten Zeiten. Fällt in diesem Spiel schon eine „Mini-Vorentscheidung“ in Sachen Aufstieg? Die Mainzer wird „die Hölle“ erwarten. Noch gut zwei Wochen dürfen wir uns auf diesen Knaller freuen.
Vom Do., 11. Juni (= Fronleichnam) bis Sa., 13. Juni werden wir unsere Tour nach Leipzig unternehmen. Ein Grundstock an Anmeldungen ist bereits eingegangen. Nochmals aber die Bitte an alle Interessierten, sich möglichst bis Ende Januar anzumelden, damit wir frühzeitig den organisatorischen Bereich abschließen können.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 02/2009:

Nachdem hoffentlich alle gut in’s neue Jahr herüber gerutscht sind, steht schon das erste große Event auf dem Programm. Am kommenden Fr., 09.01. werden wir im Waldhaus bei Fam. Schuster unser großes Truthahnessen veranstalten. Die „Schuster-Brothers“ werden einen voll besetzten Gastraum mit vielen hungrigen Mäulern zu bespeisen haben. Wer sich bei einem kurzen Spaziergang zum Waldhaus nochmals richtig Appetit holen möchte, soll sich um 18.15 Uhr am Rathaus einfinden, um in der Gruppe gen Wald zu marschieren. Für alle anderen ist Treffpunkt um 19 Uhr am Ort des Geschehens. Einem kurzweiligen Abend mit „kleinem Programm“ steht nichts mehr im Wege.
Nur noch einige wenige Plätze stehen inzwischen zur Verfügung für das Vorbereitungsspiel der Lauterer am Mo., 19.01. gegen Bayern München. Wir bitten alle, die (eine) Karte(n) bestellt haben, diese bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) abzuholen. Die Abfahrt wir um 16.30 Uhr am „Ochsen“ erfolgen.
Schon in gut drei Wochen wird wieder um Punkte gekämpft. Am Mo., 02.02. steht das absolute Hammerderby zwischen dem FCK und Mainz 05 auf dem Schirm. Im vermutlich ausverkauften Betze wird Milan Sasic unsere „Roten Teufel“ auf die „Mainzelmännchen“ loslassen. Freuen wir uns schon heute auf diesen Hit in der einzigartigen Betze-Atmosphäre. Selbtsredend sind alle uns zur Verfügung stehenden Karten bereits vergeben – unser Fanbus wird voll bepackt sein.
Nach der letztjährigen Pause, werden wir in diesem Jahr wieder zu unseren Freunden nach Leipzig fahren. Die Fahrt haben wir festgelegt vom Do., 11. Juni (= Fronleichnam) bis Sa., 13. Juni. Sollten wir eine Gruppe bis 30 Pers. zusammen bekommen, so werden wir mit der Deutschen Bahn reisen. Diese 30 Plätze haben wir reserviert. Melden sich mehr als 30 Pers. an, müssen wir per Reisebus die Fahrt nach Sachsen unternehmen. Da wir dies nun aber bezüglich der Reservierung bei der Bahn (wie auch der Zimmerbuchung im Hotel) schnellstens wissen müssen, bitten wir alle, die bereits jetzt wissen, dass sie diesen Ausflug mitmachen werden, sich bis spätestens Ende Januar anzumelden. 

Bericht im AMTSBLATT in der KW 52/2008:

31 Punkte – Tabellenplatz 2, punktgleich mit Mainz – „Herbstmeister der Herzen“!!! Für uns FCK-Fans war schon Bescherung nach dem 2:0-Sieg gegen den SC Freiburg. Wüsste man es nicht besser, man käme sich vor wie im komplett falschen Film, wenn man auf die Tabelle schaut. Es ist erst ein gutes halbes Jahr her, dass der FCK mit eindreiviertel Beinen in der 3. Liga stand ..........
Doch ist erst die Hälfte des Weges geschafft – stehen wir nach der Runde auf dem gleichen Tabellenplatz, es wäre kaum auszudenken. Keine Frage, dass Stefan Kuntz und Milan Sasic die Schmiede unseres Glückes sind, nachdem sie unseren Verein vor dem Sturz in die Bedeutungslosigkeit bewahrt haben. Was haben wir im ersten Halbjahr des nun zu Ende gehenden Jahres gelitten. Wurden wir zunächst mit Häme und später gar mit Mitleid bedacht, wird inzwischen wieder voller Ehrfurcht über den FCK geredet und geschrieben. Dass es auf dem Betze sportlich und wirtschaftlich wieder aufwärts geht, ist das wohl schönste Weihnachtsgeschenk für uns FCK-Fans. In diesem Sinne sollten wir es uns in den nächsten Tagen gut gehen lassen und ab und zu einen Blick auf die Tabelle werfen. 
Zwei Termine sollte man sich schon jetzt für 2009 vormerken: Am Fr., 09. Januar werden wir im Waldhaus bei Fam. Schuster unser großes Truthahnessen durchführen. Nur noch einige wenige Plätze stehen inzwischen zur Verfügung. Eine Riesennachfrage haben wir zwischenzeitlich für das Vorbereitungsspiel der Lauterer am Mo., 19.01. gegen Bayern München zu verzeichnen. Wir bitten alle, die (eine) Karte(n) bestellt haben, diese bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) abzuholen. Die Abfahrt wir um 16.30 Uhr am „Ochsen“ erfolgen. 

Bericht im AMTSBLATT in der KW 51/2008:

Beim Schreiben des Berichtes konnte nur darauf gehofft werden, dass die Lauterer die Vorrunde mit einem Sieg gegen den SC Freiburg abgeschlossen haben und auf Tabellenplatz zwei (= Aufstiegsplatz) überwintern. Wenn uns das jemand vor der Runde gesagt hätte.......
Am Fr., 19.12. werden wir unseren ersten Fanclub-Stammtisch in diesem Winter im „Ochsen“ abhalten und damit die Vorrunde und unsere vielen Aktivitäten für dieses Jahr beenden. Wir würden uns sehr freuen, wenn wieder recht viele FCK-Fans und Fanclub-Mitglieder den Weg zum „Ochsenwirt“ finden würden, um nochmals eingehend über Gott, den FCK und die Welt zu philosophieren.
Zum Truthahnessen (oder auch Alternativessen von der Karte) am Fr., 09.01.2009 haben wir in der Zwischenzeit schon über 30 Anmeldungen erhalten. Noch stehen Plätze im „Waldhaus“ bei Fam. Schuster zur Verfügung, die wir gerne besetzen werden. Anmeldungen weiterhin an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594).
Auch wenn es nur ein Vorbereitungsspiel sein wird – die Bayern „ziehen“ noch immer. Da wir schon etliche Anmeldungen zum Spiel der Lauterer am Mo., 19.01.2009 um 19 Uhr gegen den FC Bayern München gesammelt haben, werden wir definitiv einen Fanbus einsetzen und entsprechend die Tickets besorgen. Verfolgt man das Geschehen in den einschlägigen FCK-Fan-Foren, ist davon auszugehen, dass diese Partie vor einer beeindruckenden Kulisse stattfinden wird.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 50/2008:

Am letzten Wochenende brachten wir die letzte Auswärtsfahrt im Jahr 2008 hinter uns. Beim 0:0 in Duisburg gab es zwar keine Tore zu bejubeln, doch nach vier Auswärtsniederlagen in Folge darf man einen Punktgewinn bei den „Zebras“ durchaus als Erfolg bewerten – auch wenn in letzter Minute das Spiel hätte gewonnen werden können.
Am kommenden Mo., 15.12. werden die Lauterer nun den SC Freiburg, der den FCK auf den 3. Platz geschoben und seinerseits Tabellenplatz zwei eingenommen hat, zum letzten (Spitzen-)Spiel des Jahres empfangen. Aufgrund dieser Konstellation wird es nochmals eine Riesenkulisse auf dem Betze geben. 40.000 Fans werden den „Betze-Kühlschrank“ nochmals zum Kochen bringen. Einige Karten sind noch verfügbar, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Die Abfahrt erfolgt um 18 Uhr am „Ochsen“.
Zum Heimspiel unseres VfB Hochstadt gegen den VfB Hassloch am So., 14.12. werden wir den Clubhausdienst übernehmen. Hoffen wir, dass unser „Fanclub-Dienst“ dem VfB Glück bringen wird und auch unser Heimatverein noch den einen oder anderen Punkt vor der Winterpause einsacken kann. 
Am Mo., 19. Januar 2009 bestreiten die Lauterer ein Testspiel gegen den FC Bayern München. Sollte entsprechendes Interesse bestehen, werden wir zu dieser Partie einen Bus organisieren und die Karten besorgen. Grundvoraussetzung ist eine Mindestmitfahrerzahl von 40 Personen. Daher bitten wir Interessenten um schnellste Anmeldung, damit wir entsprechend planen können. Gerne stellen wir auch Gutscheine (Stichwort: Weihnachtsgeschenk) für dieses oder andere Spiele aus.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 49/2008:

Mit dem Treffer in allerletzter Minute sicherte sich der FCK beim 1:1 gegen Alemannia Aachen einen ganz wichtigen Punkt und hat weiterhin den 2. Tabellenplatz inne. Die wöchentlichen Ergebnisse der anderen Spiele zeigen, wie ausgeglichen die Liga ist und dass es vermutlich ein heißes Rennen um die Aufstiegsplätze bis zum Schluß geben wird. Ein Spiel wie das gegen die Alemannia hätten die Lauterer in der letzten Runde mit absoluter Sicherheit verloren. Heuer wird gekämpft und gefightet bis zur letzten Sekunde – das was die FCK-Fans lange nicht gesehen haben.
Deshalb wird am kommenden So., 07.12. sicherlich wieder ein großer Rot-Weißer Treck Richtung Ruhrpott aufbrechen – und wir wieder mitten drin. Um 8.30 Uhr startet unser Fanbus zum Spiel beim MSV Duisburg am „Ochsen“. Noch einige Stehplatzkarten sind verfügbar, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können.
Die letzte Partei des Jahres steigt dann am Mo., 15.12. gegen den SC Freiburg. Die Abfahrt zu dieser Spitzenpartie, bei der hoffentlich nochmals drei goldene Heimpunkte geholt werden, erfolgt um 18 Uhr.
Zu unserem Truthahnessen am Fr., 09.01.2009 sind inzwischen schon eine große Anzahl an Anmeldungen eingegangen. Gerne werden aber weitere angenommen – schon jetzt garantieren wir einen genussvollen Abend mit einigen Überraschungen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 48/2008:

Der furiose 6:0-Heimsieg der vorvergangenen Woche gegen Hansa Rostock versetzte uns FCK-Fans in Hochstimmung und feuerte die Euphorie weiter an. So starteten wir am letzten So. mit unserem voll besetzten Fanbus am frühen Morgen hoffnungsfroh Richtung „Bayrisch-Schwaben“. Nach einer von unserem Fanclub spendierten Mischung aus Frühstück und Mittagessen bei Eiseskälte und kräftigem Schneefall, kamen wir um die Mittagszeit in Augsburg an, wo das altehrwürdige Rosenau-Stadion darauf wartete, von den wiederum vielen hundert mitgereisten FCK-Fans besetzt und mit Stimmung gefüllt zu werden. Nach dem 1:0 der Augsburger bekam die Stimmung jedoch einen Dämpfer. Dass der einwandfreie Ausgleich der Lauterer durch den schwachen Schiri zur allseitigen Verwunderung nicht anerkannt wurde, trug nicht zur Besserung bei. Nach einem Pfostentreffer war es dann mit der Lauterer Herrlichkeit vorbei und die „Roten Teufel“ zeigten in der 2. Halbzeit dann leider wieder ihr „Auswärtsgesicht“ – will heißen: Es klappte gar nichts mehr. Aber auch Mainz und Freiburg patzten, so dass „oben kaum was passier ist“.
Am kommenden Fr., 28.11. wird sich nun Alemannia Aachen auf dem Betzenberg vorstellen. Zu diesem Spiel wird die F-Junioren-Mannschaft des VfB Hochstadt, incl. Betreuer und einigen Elternteilen, mit in unserem Fanbus sitzen. Wir werden versuchen, möglichst viele der Kids mit dem „Betze-Virus“ zu infizieren. Bleibt. Die Abfahrt wird bereits um 15.30 Uhr (!!!) am „Ochsen“ erfolgen.
Am darauf folgenden So., 07.12. steht dann schon die nächste Auswärtsfahrt auf dem Programm. Die Reise wird uns mal wieder in den Ruhrpott, dieses Mal zum MSV Duisburg, führen. Um 8.30 Uhr werden die Busräder Richtung ehemaliges „Wedau-Stadion“ rollen. Derzeit sind noch reichlich Stehplatzkarten verfügbar, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Das letzt Spiel im Jahr 2008 findet dann am Mo., 15.12. gegen den SC Freiburg statt.
Am kommenden Mo., 01.12. hält die Fanregion Südpfalz die nächste Sitzung bei uns in Hochstadt ab. Ab 19.30 Uhr werden wieder Vertreter der Südpfälzer Fanclubs im „Ochsen“ von FCK-Offiziellen auf den neuesten Stand der Dinge rund um die „Roten Teufel“ gebracht. Alle FCK-Interessierten sind zu dieser, in weihnachtlichem Ambiente stattfindenden Sitzung, herzlich eingeladen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 47/2008:

Blieben die „Roten Teufel“ am vergangenen Mo. auch gegen den FC Hansa Rostock zu Hause ohne Niederlage? Beim Schreiben des Berichtes konnte hierauf nur gehofft werden. Da noch „dicke Brocken“ vor der Winterpause warten, sollten zumindest die Heimspiele erfolgreich gestaltet werden – in der Fremde tut sich der FCK derzeit, auch bei vermeintlich schwächeren Gegnern, recht schwer.
Aber vielleicht kann dies schon am kommenden So., 23.11. bei unserer Auswärtsfahrt zum Spiel der Lauterer beim FC Augsburg geändert werden. Die Abfahrt wird um 08.30 Uhr am „Ochsen“ erfolgen. Nur noch eine kleine Restmenge Stehplatzkarten stehen zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können.
Am Fr., 28.11. ist dann Alemannia Aachen zu Gast auf dem Betzenberg, bevor wir am So., 07.12. zu einer weiteren Fahrt in den Ruhrpott aufbrechen und den FCK bei der Partie beim MSV Duisburg unterstützen werden.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 46/2008:

Der FCK etabliert sich langsam aber sicher zum Aufbaugegner für Abstiegskandidaten. Mit der 2:4-Niederlage bei SV Wehen-Wiesbaden verloren die Lauterer nun zum dritten Mal in Folge bei einer Mannschaft aus dem unteren Tabellendrittel. Mangelnde Cleverness und Abgebrühtheit vor dem gegnerischen Tor und naive und völlig unnötige Fehler vor dem eigenen Gehäuse bescheren den „Underdogs“ Erfolgserlebnisse. Will man weiterhin oben dabei bleiben, muss die junge Lauterer Truppe effektiver zu Werke gehen. Doch der Unterstützung der Fans können die „Roten Teufel“ sicher sein, sieht man doch dass jeder sein bestmögliches gibt und niemand vorzeitig aufsteckt.
Und so soll und wird es auch am kommenden Mo., 17.11. beim Heimspiel gegen den FC Hansa Rostock sein. Zu dieser eigentlich gefühlten Erstligapartie startet unser Fanbus um 18 Uhr am „Ochsen“. Karten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden.
Am So., 23.11. werden wir den FCK dann zu einem weiteren Auswärtsspiel begleiten. Um 8.30 Uhr wird unser Fanbus Richtung Augsburg abfahren. Zu dieser Partie wird unser Bus voll besetzt sein – nur noch wenige Karten stehen hier zur Verfügung, die schnellstens geordert werden sollten.
Am Fr., 09.01.2009 werden wir im „Waldhaus“ bei Fam. Schuster wieder ein „Flattermannessen“ durchführen. Es darf wieder mit einem lustigen Abend gerechnet werden, zu dem sich jedoch unbedingt angemeldet werden muss.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 45/2008:

Auch solche „Schweinespiele“, wie jenes gegen den VfL Osnabrück müssen erst einmal gewonnen werden. Mit unbändiger Leidenschaft und einem glücklichen Händchen von Trainer Sasic, der mit Paljic den Doppeltorschützen zum 2:0-Sieg einwechselte, holte sich der FCK die Tabellenführung zurück und konnte das Spiel bei RW Oberhausen vergessen machen. Teuer erkauft wurde der Sieg jedoch durch den Armbruch von Torhüter Sippel, der nun längere Zeit ausfallen wird. Doch Torhüter wachsen in Lautern „quasi auf den Bäumen“, so dass ein Luis Robles und/oder Kevin Trapp gute Alternativen im Tor sind. Ein Verdienst von „Tarzan“ Gerry Ehrmann, der immer wieder tolle FCK-Torhüter formt. Und einen guten und sichern Torhüter brauchten die Abwehrrecken sowie die gesamte Mannschaft auch am vergangenen Mo. gegen die wieder erstarkten „60er“. Beim Schreiben des Berichtes konnte nur darauf gehofft werden, dass der Betze weiterhin die uneinnehmbare Festung in dieser Saison bleibt. Am kommenden Fr. tritt der FCK nun beim SV Wehen-Wiesbaden an, bevor der FC Hansa Rostock zu einem weiteren Montags-Spiel im Fritz-Walter-Stadion gastiert.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 44/2008:

Ca. 10 Stunden Busfahrt und 90 Minuten wenig erbaulicher Fußball – sicherlich gibt angenehmere Arten, seinen Sonntag zu verbringen. Aber was macht man nicht alles für seinen Verein. Die Art und Weise jedoch, wie der FCK bei der 1:2-Niederlage bei Rot-Weiß Oberhausen auftrat, ließ uns mit einem großen Fragezeichen im Gesicht zurück. Einmal mehr unglaublich, wie viele FCK-Fans mit in den Ruhrpott gereist waren, um die „Roten Teufel“ zu unterstützen.
Schon am Mi. dieser Woche hatten die Lauterer die Möglichkeit, den lauen Auftritt vom Sonntag vergessen zu machen. Gegen den VfL Osnabrück sollte es doch geglückt sein, die 3 Punkte auf dem Betze zu behalten?! Und schon am kommenden Mo., 03.11. steht das nächste Heimspiel gegen den TSV 1860 München an. Anmeldungen zu diesem Spiel, zu der die Abfahrt am „Ochsen“ um 18 Uhr erfolgt, nehmen dieses Mal ausnahmsweise Wolfgang Graczyk (Tel. 06347/2685) und Steffen Laudage (Tel. 06347/919977) entgegen.
Die Partie der Lauterer bei SV Wehen-Wiesbaden werden wir, entgegen der bisherigen Planung, nicht anfahren. Somit findet die nächste Auswärtsfahrt am So., 23.11. statt, wo der FCK beim FC Augsburg antreten muss.
Am So., 14.12. werden wir für den VfB Hochstadt beim Spiel gegen den VfB Hassloch den Clubhausdienst übernehmen. Hierfür benötigen wir ca. 8 Personen für Bräter, Essensausgabe, Getränkeausgabe sowie Kaffee und Kuchen. Es wäre schön, wenn sich einige Freiwillige melden würden – gerne auch jemand der sich bei den vielen Diensten in diesem Jahr noch nicht traute ....... 

Bericht im AMTSBLATT in der KW 43/2008:

Mit unbändigem Willen und einem bärenstarken, erst zur zweiten Hälfte eingewechselten,
Erik Jendrisek drehte der FCK den 0:1-Pausenrückstand gegen Rot-Weiß Ahlen und siegte noch 4:1. Und wieder bebte der Betze und mausert sich langsam, aber sicher, zu dem was er mal war: Einer (fast) uneinnehmbaren Festung. Hochzufrieden verließen wir den Ort des Triumphes und begaben uns zur Rückfahrt in unseren Bus. Während der Heimfahrt wurden wir von Nachwuchsmoderator Michael W. über allerlei Wissenswertes aus dem täglichen Leben informiert.
Der FCK ist weiterhin „oben dick dabei“. Daher ist es uns eine doppelte Freude, unsere „Roten Teufel“ am kommenden So., 26.10. zum Auswärtsspiel bei Rot-Weiß Oberhausen zu begleiten. Es stehen noch Stehplatzkarten zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Eine recht illustre Truppe hat sich die letzten Tage herauskristallisiert, die sicherlich wieder ihren Spaß haben wird. Der Preis pro Person für die Fahrt + Karte wird bei maximal € 40,-- liegen. Die Abfahrt haben wir eine halbe Stunde vorverlegt, so dass wir bereits um 08.30 Uhr am „Ochsen“ abfahren werden.
Am Mi., 29.10 ist dann der VfL Osnabrück zu Gast in der Pfalz. Da das Spiel schon um 17.30 Uhr angepfiffen wird, müssen wir bereits um 15.30 Uhr Richtung KL starten. Am Mo., 03.11. stellen sich dann die Münchener Löwen auf dem Betze vor. Abfahrt zu dieser vor Tradition triefenden Partie ist um 18 Uhr. Zu beiden Spielen darf wieder mit großer Kulisse gerechnet werden, so dass auch die uns zur Verfügung stehenden Karten recht schnell vergriffen sein werden – also schnelle Anmeldung ist wieder angeraten.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 42/2008:

Nach der Länderspielpause geht es am kommenden Fr., 17.10. gegen Rot-Weiß Ahlen wieder weiter im Zweitliga-Alltag. Einige Steh- und Sitzplatzkarten stehen noch zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Unser Fanbus startet um 16 Uhr am „Ochsen“. Hoffen wir, dass die „Packung“ von Koblenz gut verdaut wurde.
Zum Spiel der Lauterer bei Rot-Weiß Oberhausen am So.(!!!), 26.10. werden wir bereits um 9 Uhr morgens aufbrechen. Hier gilt es nun natürlich, sich schnellstens anzumelden. Es wäre schön, wenn wir wieder eine „gute Besatzung“ zusammen bekämen.
Die nächste Heimpartie wird dann wieder ein Flutlichtspiel werden. Am Mi., 29.10.stellt sich der VfL Osnabrück im Fritz-Walter-Stadion vor. Da dieses Spiel schon um 17.30 Uhr angepfiffen wird, müssen wir bereits um 15.30 Uhr Richtung Betze abfahren.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 41/2008:

Mit einer herben 5:0-Klatsche bei der TuS Koblenz wurde der FCK und somit auch wir Fans sehr unsanft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Ein Tag, an dem bei Lautern nichts und bei Koblenz alles klappte und der schnellstmöglich abgehakt werden sollte. Unglaublich die vielen mitgereisten FCK-Fans, die die Mannschaft ohne Unterbrechung anfeuerten, auch als bereits feststand, dass an diesem Tag nichts zu holen war. Dies war sicherlich auch als „Dankeschön“ der Fans an das Team zu verstehen, das uns in der Runde bisher so viel Spaß gemacht hat.
An diesen Spaß sollte dann nach der Länderspielpause am Fr., 17.10. gegen Rot-Weiß Ahlen wieder angeknüpft werden. Steh- und Sitzplatzkarten stehen noch zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Die Abfahrt wird um 16 Uhr am „Ochsen“ erfolgen.
Auch zum Spiel der Lauterer bei Rot-Weiß Oberhausen am darauf folgenden Wochenende planen wir einen Fanbus. Hier müssen wir allerdings die genaue Terminierung, die in der laufenden Woche durchgeführt wurde, abwarten. Je nach Spieltag am Fr., So. oder Mo. müssen wir entsprechend reagieren. Weitere Infos hierzu werden folgen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 40/2008:

Kann uns mal jemand zwicken, damit wir aus diesem tollen FCK-Traum aufwachen! Halt – nein, lieber nicht – es ist zu schön! Oder, Moment mal – das ist ja gar kein Traum!!! Der FCK verzückt uns tatsächlich derzeit bis zum geht nicht mehr. Die Zeiten, in denen wir FCK-Fans nicht mal mehr geuzt, sondern – schlimmer noch – nur noch bemitleidet wurden, scheinen (hoffentlich) vorbei. Es wird wieder voller Respekt auf unseren Betze geblickt – und uns Fans geht es einfach nur gut!
Nach der anstengenden Fahrt am Mo. (!!) letzter Woche nach Fürth, wo wir den 1:0-Sieg der „Roten Teufel“ bejubeln durften, gastierte am vergangenen So. der FSV Frankfurt im Fritz-Walter-Stadion. Auch gegen die „kleinen“ Frankfurter war der Betze wieder picke-packe voll. Die Euphorie-Welle erfasst inzwischen auch „FCK-uninteressierte“ ......
Am kommenden So., 05.10. werden wir nun den FCK zum Duell bei der TuS Koblenz begleiten. Noch einige wenige Karten stehen zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) geordert werden können. Die Abfahrt an den „Oberwerth“ erfolgt um 10 Uhr am „Ochsen“.
Am Fr., 17.10. geht es dann gegen Rot-Weiß Ahlen. Für diese Partie sind schon jetzt der Großteil der uns zur Verfügung stehenden Karten vergeben – einige Stehplatzkarten warten noch auf ihre Bestellung. Zu diesem Spiel werden wir um 16 Uhr aufbrechen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 39/2008:

Beim Schreiben des Berichtes konnte nur darauf gehofft werden, dass die Lauterer bei der SpVgg. Greuther-Fürth punkteten und weiterhin für Furore in der 2. Liga sorgen. Am kommenden So., 28.09. kommt Aufsteiger FSV Frankfurt auf den Betzenberg. Unser Fanbus ist bereits restlos ausgebucht – alle uns zur Verfügung stehenden Karten sind schon vergeben. Die Abfahrt wird um 12 Uhr am „Ochsen“ erfolgen.
Auch die Partie am darauf folgenden So., 05.10. bei der TuS Koblenz werden wir besuchen. Wenige Plätze sind hier noch frei. Anmeldungen an Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594). Am Fr., 17.10. geht es dann gegen Rot-Weiß Ahlen.

Bericht im AMTSBLATT in der KW 38/2008:

Knapp 42.000 (!!!) Zuschauer auf dem Betzenberg, die völlig aus dem Häuschen waren, LaOla-Wellen durch das Stadion und eine Stimmung, die kurz vor’m Ausflippen war!! „Betze pur“ – eine Atmosphäre die einem ein um’s andere Mal einen Schauer über den Rücken jagte. Welch eine grenzenlose Euphorie derzeit rund um den FCK. Wer hätte dies noch vor wenigen Wochen gedacht?! Nach dem 4:1-Heimsieg gegen den FC St. Pauli sind die Lauterer nun alleiniger Tabellenführer
Zum Spiel am kommenden Mo.(!!!), 22.09. der Lauterer bei der SpVgg. Greuther-Fürth werden wir eine Klein-Bus (ca. 25 Pers.) einsetzen. Die Abfahrt wird am Mo.-mittag um 15 Uhr am „Ochsen“ erfolgen – die Rückkehr ist für ca. 2 Uhr in der Nacht geplant. Preis für die Fahrt + Karte € 50,00. Noch stehen einige Stehplatzkarten zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) geordert werden können.
Das nächste Heimspiel findet dann am So., 28.09. gegen den FSV Frankfurt statt. Auch dieses Spiel wird sicherlich viele FCK-Fans in’s Fritz-Walter-Stadion ziehen. Steh- und Sitzplatzkarten stehen derzeit noch reichlich zur Verfügung, die aber wieder schnell vergriffen sein können. Daher: schnellstens anmelden und seinen Platz in unserem Fanbus sichern!

Bericht im AMTSBLATT in der 36/2008 KW

Mit dem 3:1-Auswärtssieg beim FC Ingolstadt hat sich der FCK in der Spitzengruppe festgesetzt. Stefan Kuntz und Milan Sasic scheinen wirklich ein sehr gutes Händchen in Sachen Neuverpflichtungen gehabt zu haben. Nach der Länderspielpause geht es am Fr., 12.09. weiter gegen den FC St. Pauli. Die Nachfrage nach Karten zu diesem Spiel ist bereits so groß, dass wir nochmals nachbestellen mussten und nun wieder einige Stehplätze zur Verfügung haben, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) geordert werden können. Wieder wird der Betze gut gefüllt sein – wieder wird eine super Stimmung herrschen – und wieder wird der FCK hoffentlich 3 Punkte einsacken können, um weiterhin in der Tabellenspitze präsent zu sein und unsere Stimmung zu heben.

Die Länderspielpause am kommenden Wochenende wird der FCK nutzen, um ein Freundschaftsspiel gegen den Karlsruher SC auszutragen. Die Partie wird in Weingarten/Pfalz, also wieder in unserer direkten Nachbarschaft, am Fr., 05.09. ab 18 Uhr stattfinden. Die Eintrittspreise werden sich wie folgt gestalten: Erwachsene Stehplatz: € 8,00. Jugendliche/Rentner Stehplatz: € 4,00. Kinder unter 8 Jahren haben freien Eintritt. Karten wird es an der Abendkasse oder im Gasthaus „Zum Schwanen“ in Weingarten geben. Es wäre schön, wenn auch wieder viele Houschder die „Roten Teufel“ unterstützen würden – auch wenn es nur um die „goldene Ananas“ geht.

Bericht im AMTSBLATT in der 35/2008 KW

Mit der grandiosen Aufholjagd in Mainz lockten die Lauterer noch mehr Fans – als ohnehin gekommen wären – zum Spiel gegen den 1. FC Nürnberg in’s Fritz-Walter-Stadion. Beim Schreiben des Berichtes konnte nur darauf gehofft werden, dass der FCK gegen den Aufstiegsfavoriten aus dem Frankenland erfolgreich sein wird. Wenn ja, wäre man „oben gut dabei“.

Am kommenden Fr. spielt der FCK nun beim Aufsteiger Ingolstadt, bevor der FC St. Pauli sein Gastspiel auf dem Betze gibt. Anmeldungen für das Spiel gegen die „Kiezkicker“ nehmen Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) entgegen.

Bericht im AMTSBLATT in der 34/2008 KW

Lautrer geben niemals auf - sie kämpfen!!! Der FCK richtete sich nach dem Schlachtruf der vielen, vielen Fans, die die „Roten Teufel“ nach Mainz begleiteten und bogen das Spiel nach 0:3-Pausenrückstand noch zu einem 3:3 um. Solche Spiele und solche Momente grenzenlosen Glücksgefühls, wie nach dem dritten Lautrer Treffer sind es, die uns FCK-Fans unseren Verein so lieben lässt. Im Gästeblock war im wahrsten Sinne des Wortes der Teufel los. Wie fair die ach so fairen, beliebten und kuscheligen Mainzer sind, haben sie beim 1:0 gezeigt. Mit einem gefühlten Sieg verließen wir die „Gerüstkonstruktion Bruchweg“ und begaben uns völlig entspannt auf die Heimreise aus der Stadt der ewigen Nummer zwei in unserem (Bundes-)Land.

Zum ersten Heimspiel am kommenden Mo., 25.08. gegen den 1. FC Nürnberg, zu dem der Betze sehr gut gefüllt sein wird, stehen nur noch einige wenige Stehplatzkarten zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Die Abfahrt erfolgt um 18 Uhr am „Ochsen“. Erstmals wird unsere neue Riesenschwenkfahne zum Einsatz kommen – hoffen wir, dass diese gegen den „Club“ Glück bringen wird.

Bericht im AMTSBLATT in der 28/2008 KW

Am vergangenen Sa. wurde mit dem gelungenen Festakt im DGH die heiße Phase unserer 1225-Jahr-Feier eingeläutet. „Hohun & Co.“ stimmten uns gekonnt – manchmal nachdenklich machend, manchmal heiter und manchmal stimmgewaltig – auf die kommenden Festtage ein. In unserem Festhof wurde – ebenfalls am letzten Sa. – derweil richtig angepackt. Nach Stockung im „Mittelarbeitsteil“ ging es nun sehr gut voran, so dass ein Großteil der Arbeit inzwischen bewältigt wurde. Am Mi./Do., 30./31.07. müssen nun noch einige Restarbeiten durchgeführt werden, damit wir gut gerüstet in das erste Festwochenende starten können. Hoffen wir, dass sich viele, viele Besucher die Festmeile entlang schlängeln und unser Houschd als rockig, spritzig und rund empfinden werden.

Am kommenden Fr., 01.08. werden unsere Freunde vom FC Sachsen Fanclub „Adlerhorst“ aus Leipzig wieder zu Gast in Houschd sein. 28 Pers.(!!) werden gegen ca. 17 Uhr bei uns eintreffen. Die „Gasteltern“ bitten wir, ihre Schützlinge abzuholen und in ihre Quartiere zu bringen, bevor sie sich in’s Feiergetümmel stürzen können. Schon jetzt ein herzlicher Dank all jenen, die kostenlos ein Domizil zur Verfügung stellen.

Zusätzlich zu unseren Öffnungstagen, wird am Mo., 04. August die Regionssitzung der Fanregion Südpfalz in unserem Festhof stattfinden. Alle Interessierten sind hierzu herzlich eingeladen.

Am Fr., 15.08. werden wir den FCK zur ersten Auswärtspartie der Saison 2008/09 nach Mainz begleiten. Wir haben für dieses Spiel 20 Sitz- und 10 Stehplatztickets erhalten. Sitzplätze werden € 17,00, Stehplätze € 10,00 kosten. Den Preis für die Busfahrt werden wir noch bekannt geben, ebenso wie den Abfahrtszeitpunkt.

Am Mo., 25.08. steigt dann die erste Heimpartie gegen den 1. FC Nürnberg. Es stehen nur noch wenige Karten zur Verfügung. Anmeldungen zu diesem „Knaller“ nehmen Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) entgegen. Auch Fragen zu unserem Hof, Personaleinteilung, etc. werden unter diesen Nummern beantwortet.

Freuen wir uns aber zunächst auf das erste Festwochenende. Am Fr., 01.08. wird DJ Schnotz kräftig einheizen. Am Sa., 02.08. wird die Live-Gaudi-Band „The Buam“ unseren Hof zum Kochen bringen. Am So., 03.08. legen dann die DJ’s Uwe und Daniel auf. 

Bericht im AMTSBLATT in der 27/2008 KW

Bei herrlichem Sommerwetter machten wir uns am Di. letzter Woche per Fahrrad auf nach Offenbach, wo der 1.FCK gegen den FC Schaffhausen spielte. Wie nicht anders zu erwarten, wurde den Zuschauern ein lauer Sommerkick geboten, der 1:1 endete. Welchen Stellenwert der FCK in unserer Region hat, zeigte die große Zuschauerkulisse, die sich zu dieser Partie im Queichtalstadion einfand. Auch viele Houschder sah man, die vielleicht auch mal in der kommenden Saison mit uns im Fanbus fahren werden, um ein „richtiges“ Spiel auf dem Betze zu sehen. Die Rückfahrt artete dann beinahe in einen „Survivaltrip“ aus, da man ja unbedingt über die ziemlich feuchten Queichwiesen heimfahren musste. Zu Hause angekommen, stellten wir dann fest, dass glücklicherweise niemand ertrunken war .......

Zum Arbeitseinsatz am letzen Sa. in unserem Festhof waren viele doch scheinbar unabkömmlich oder mit anderen Dingen beschäftigt, so dass es nicht wirklich vorwärts ging. Am kommenden Sa. muss nun der Löwenanteil der Vorbereitungsarbeiten erledigt werden. Damit dieses Vorhaben in die Tat umgesetzt werden kann, wäre es wünschenswert, wenn die Unterstützung entsprechend ausfiele.

Bericht im AMTSBLATT in der 26/2008 KW

Am letzten Wochenende begannen wir mit ersten Tätigkeiten in unserem Festhof. An den beiden kommenden Samstagen werden weitere Arbeitseinsätze folgen. In den nächsten Tagen werden alle, die sich für einen oder mehrere Dienst/e zur Verfügung gestellt haben, ihren jeweiligen Einsatzplan erhalten. 

Auch die kommende Saison werden wir wieder diverse Auswärtsspiele des FCK begleiten. So haben wir für folgende Partien Stehplatzkarten bestellt: bei FSV Mainz 05, TuS Koblenz, Spvgg. Greuther-Fürth, Rot-Weiß Oberhausen, SV Wehen-Wiesbaden, TSV 1860 München, FSV Frankfurt, SC Freiburg, 1. FC Nürnberg. Eventuell kann noch die eine oder andere Auswärtsfahrt hinzukommen. Launige Fahrten dürften wieder garantiert sein ....... 

Bericht im AMTSBLATT in der 25/2008 KW

Kleinere und größere Probleme bezüglich unseres Festhofes wurden in den letzten Tagen aufgeworfen und umgehend gelöst. Sogar über die Beschaffenheit und Optik der zu verwendenden Tischdecken wurde man sich schlussendlich einig ....

Währenddessen nimmt die Saison 2008/09 konkrete Formen an. Der FCK muss am 1. Spieltag zur ewigen Nummer 2 im Land, dem FSV Mainz 05, reisen. Danach kommt Absteiger 1. FC Nürnberg auf den Betze. Ein Anfangsprogramm, das es in sich hat! Selbstredend, dass wir für das Spiel in Mainz (15.-18.08.) wieder 50 St. Stehplatzkarten bestellt haben, wobei wir sicherlich wieder wesentlich weniger erhalten werden. Ebenfalls klar, dass die Kartenverteilung analog der Vorsaison erfolgt: Stammmitfahrer gehen vor. Für das Spiel gegen Nürnberg eine Woche später haben wir – man kann es kaum glauben – schon wieder diverse Anmeldungen erhalten. Schon jetzt ist abzusehen, dass wir mit einem voll besetztem Bus zum ersten Heimspiel der Saison fahren werden. In der ersten Pokalrunde (7.-10.08.) hat der FCK mit Carl Zeiss Jena gleich einen ziemlich dicken Brocken erwischt. Da hier „Zusatzgeld“, welches dringend benötigt wird, zu erwirtschaften ist, sollten die Lauterer es tunlichst vermeiden, bereits in der ersten Runde auszuscheiden.

Zum Freundschaftsspiel der „Roten Teufel“ gegen den FC Schaffhausen am Di., 15.07. in Offenbach/Queich erfolgt die Abfahrt per Fahrrad um 16.30 Uhr vor dem Rathaus (gegenüber des „Präsidentenpalastes“). Anmeldung ist nicht nötig – wer da ist, radelt mit. 

Bericht im AMTSBLATT in der 24/2008 KW

Noch fünf Wochen bis zum Riesenevent „Über 1225 Jahr Hochstadt“ – die Vorbereitungen gehen weiter. Jedoch ist „nebenher“ auch noch die „normale Fanclub-Arbeit“ zu erledigen. So werden wir in diesen Tagen die Dauerkarten für die Saison 2008/09 bestellen. Bis auf wenige Ausnahmen haben alle bisherigen Dauerkarten-Inhaber ihr Dauer-Ticket wieder geordert – einige Neue sind hinzugekommen. Wer noch eine Dauerkarte für die kommende Runde benötigt, sollte sich nun schnellstens mit uns in Verbindung setzen.

Am Di., 15. Juli 08 tritt der FCK zu einem Vorbereitungsspiel in unserer Verbandsgemeinde an. Im „Queichtalstadion“ Offenbach wird der FC Schaffhausen aus der Schweiz Gegner der „Roten Teufel“ sein. Entgegen anders lautenden Gerüchten werden wir zu dieser Partie keinen Fan-Bus einsetzen. Karten sind an verschiedenen Vorverkaufsstellen erhältlich (siehe an entsprechender Stelle hier im Amtsblatt). Geplant haben wir jedoch, die wenigen Kilometer in die Nachbargemeinde im Pulk per Fahrrad zurückzulegen. Abfahrtszeit und Ort werden wir noch bekannt geben. Unser Präsident Harald Rummel will es sich nicht nehmen lassen, die radelnden Houschder FCK-Fans zum Ort des Geschehens zu führen. Alle, die Lust haben sich uns anzuschließen, sind herzlich willkommen.

Währenddessen erfreute uns unsere Nationalmannschaft bei der EM zumindest im Viertelfinale gegen Portugal mit tollem Fußball. Mit der gezeigten Leistung sind „Jogi’s Jungs“ zu allem fähig ............ 

Bericht im AMTSBLATT in der 24/2008 KW

Noch sechs Wochen bis zum Riesenevent „Über 1225 Jahr Hochstadt“. Die Planungen für unseren Festhof gehen – wie sicherlich bei allen anderen Hofbetreibern auch – in die Endphase. Es ist wirklich enorm, was alles zu beachten, zu bedenken und einzuplanen ist. Ca. 150 (!!!) Dienste in neun Schichten an sieben Tagen, an denen unser Festhof geöffnet haben wird, müssen an der Essens- und Getränkeausgabe, an der Kasse, in der Bar sowie in „Sonderdiensten“ (Security, Reinigungsdienst, etc.) eingeteilt werden. Klasse, wie sich bisher die Gestaltung des Personalplanes anlässt. Kaum eine/r, die/den wir bisher angesprochen haben, der sich nicht einteilen lässt. Im Gegenteil – viele, die von sich aus auf uns zukamen!! Tolle Sache!!! Nichtsdestotrotz sind noch einige Dienste zu vergeben ............

Bericht im AMTSBLATT in der 23/2008 KW

In der vergangenen Woche nahmen wir an der Fußball-Dorfmeisterschaft teil. Nach einer 3:5-Niederlage gegen den Hainbachring – wobei man schon mit 3:0 führte (!!) – sprang gegen die „Red Devils“ nur ein 2:2-Unentschieden heraus. Mit einem mickrigen Pünktchen musste man sich damit begnügen, nur im Spiel um Platz 5 und 6 antreten zu können. Zumindest diese Partie konnten wir klar mit 6:2 für uns entscheiden und den 5. Platz im Turnier belegen. Allen Spielern und den Trikotwäschern herzlichen Dank. 

Bericht im AMTSBLATT in der 22/2008 KW

In der letzten Woche besuchten wir das Länderspiel zwischen der Deutschen und der Weißrussischen Fußball-Nationalmannschaft, welches 2:2 endete. Spielten die Deutschen in der ersten Halbzeit noch recht passabel und hatte eine entsprechende Mannschaft auf dem Platz, fühlte man sich in der zweiten Halbzeit in die 2. Liga versetzt – auch wenn wir es auf dem Betze ja inzwischen gewohnt sind. Drei (!!!) Zweitligaspieler wurden im Laufe der zweiten Hälfte eingesetzt. Denkt man an das viele Geld das man für dieses Spiel ausgegeben hat – man könnte sich leicht veräppelt fühlen .................

Am Sa. vergangener Woche führten wir auf dem „Birkenhain“ des VfB Hochstadt die Meisterschaften der FCK-Fanregion Südpfalz durch. Dabei gelang uns das Kunststück von drei angetretenen Hochstadter Teams alle drei ins Halbfinale zu bringen. Im Endspiel kam es dann zur Begegnung Hochstadt I gegen den Fanclub aus Rülzheim. Unser Mannschaft ging Mitte des Finales mit 1:0 in Führung, kassierte aber wenige Sekunden vor Abpfiff den Ausgleich, so dass ein 9-Meter-Schießen die Entscheidung bringen musste. Die Schützen der Rülzheimer hatten die besseren Nerven (und Schüsse) und konnten den Wanderpokal, wie auch den von uns gestifteten Pokal für den Turniersieg in Empfang nehmen. Somit blieben zumindest die Pokale für Platz zwei und drei „im Dorf“. Alle Teilnehmen erhielten natürlich reichlich Flüssiges als Anerkennung. Wichtig auch, dass sich niemand ernsthaft verletzte. Danken wollen wir allen Spielern für Ihren Einsatz, den Schiris Thomas Liesicki und Gunter Knarr, die die Spiele meist recht problemlos über die Bühne bekamen, Otto Weiß, der uns beim Herrichten der Plätze behilflich war, dem VfB, dass wir auf dem Hauptplatz spielen durften, den Diensttuenden im Clubhaus und allen, die zum Gelingen dieses Ganztagesevents beigetragen haben. Einziger kleiner Wermutstropfen war die doch recht geringe Besucherresonanz.

Noch knapp 8 Wochen bis zur 1225-Jahr-Feier in Houschd. Dieses Mega-Ereignis wird uns nun bis dahin durchgehend beschäftigen. Natürlich brauchen wir über die Festtage noch jede Menge Helfer. Wer am Fr. 01., Sa. 02., So. 03., Do. 07., Fr. 08., Sa. 09. oder So. 10. August in unserem Festhof Dienst tun kann/möchte, möge sich bitte mit Holger Laible (Tel. 06347/7594) oder Harald Rummel (Tel. 06347/7893) in Verbindung setzen. Derzeit besteht noch „freie Auswahl“. 

Bericht im AMTSBLATT in der 21/2008 KW

Der FCK hat sensationell den Abstieg verhindert – mit dem 3:0-Sieg gegen den 1. FC Köln versetzten die „Roten Teufel“ die gesamte Region in einen Freudentaumel. Unbeschreibliche Szenen nach dem Abpfiff im Fritz-Walter-Stadion. Daß Fritz Walter das ganze von „Oben“ verfolgte, war spätestens klar, als es in Strömen anfing zu regnen. Auch wir feierten den Klassenerhalt ausgiebig im „Ochsen“. Die Mannschaft hat den Abstieg verhindert, klar – aber großen Anteil daran haben Trainer Milan Sasic und „Lichtgestalt“ Stefan Kuntz. Der FCK spielt auch in der kommenden Saison (zumindest) zweitklassig und geht hoffentlich wirtschaftlich und sportlich besseren Zeiten entgegen.

Zum Fußball-Länderspiel der Deutschen gegen Weißrussland am Di., 27. Mai auf dem Betzenberg haben wir aufgrund einiger Absagen nun wieder einige Karten übrig, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können.

Bericht im AMTSBLATT in der 20/2008 KW

Einmal mehr haben wir am vergangenen Wochenende eine humorvolle Auswärtsfahrt hinter uns gebracht. Bei unserem Trip nach Jena konnte wieder viel gelacht werden. Während des Spiels blieb uns der eine oder andere Lacher jedoch im Hals stecken. Schlussendlich musste man mit dem einen Zähler nach dem 2:2 zufrieden sein. Am kommenden So., 18.05. kommt es nun zum großen Show-Down auf dem Betzenberg gegen den bereits aufgestiegenen 1. FC Köln. Das Fritz-Walter-Stadion ist restlos ausverkauft. Auch alle uns zur Verfügung stehenden Karten sind vergeben. Unser Fanbus wird bereits um 11.30 Uhr (!!!) am „Ochsen“ starten. Helft alle mit, dass der FCK das Spiel gegen Köln gewinnen wird. Stellt Kerzen auf, schickt Stoßgebete zum Fußballgott, zieht am So. Euren Glücksschal an. Die Tage bis zum Spiel sind fast nicht auszuhalten ……….

Bericht im AMTSBLATT in der 19/2008 KW

Man hätte meinen können, die olympische Fackel wird durch Mainz getragen. Hunderte von Polizisten bewachten gut 1.000 FCK-Fans, die nur Fußball schauen und ihre Mannschaft anfeuern wollten. Man kann es mit der „Sicherheit“ auch übertreiben. Nach der Partie, die in letzter Minute durch einen tölpelhaften Fehler von Mandjeck mit 1:2 verloren wurde, waren wir froh, aus der Stadt der ewigen Nummer 2 in Rheinland-Pfalz Richtung Heimat zu fahren.

Am letzten Di. nun musste unbedingt gegen den FC St. Pauli gewonnen werden, um die Chance auf den Klassenerhalt zu wahren – hoffentlich konnte ein Sieg eingefahren werden. Am kommenden Sa., 10.05. werden wir nach Jena fahren, wo am So., 11.05. die Partie gegen den FC Carl Zeiss ansteht. Den Preis für diese Fahrt haben wir nun mit € 100,00 festgelegt. Darin enthalten: Fahrt mit unserem Fanbus, Übernachtung mit Frühstück im Hotel „Schwarzer Bär“ in Jena und die Stehplatzkarte. Verpflegung in fester und flüssiger Form wird wie immer reichlich an Bord sein. Wir bitten, noch möglichst vor dem Wochenende bei Harald Rummel die Karten abzuholen und den Betrag zu begleichen.

Zum letzten Spiel der Saison 2007/08 gegen den 1.FC Köln stehen noch wenige Karten zur Verfügung. Steh- und Sitzplatzkarten zu dieser Partie, die vermutlich ausverkauft wein wird, können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Die Abfahrt wird um 12 Uhr (!!!) am „Ochsen“ erfolgen.

Zum Fußball-Länderspiel der Deutschen gegen Weißrussland am Di., 27. Mai auf dem Betzenberg haben wir ebenfalls noch wenige Karten übrig. Wer zuerst kommt, kauft zuerst und sitzt in unserem Bus.

Bericht im AMTSBLATT in der 18/2008 KW

Alle, die ein schwaches Herz oder ein depressives Naturell haben, sollten es tunlichst vermeiden, derzeit Spiele auf dem Betzenberg zu verfolgen. Allen anderen kann man nur raten, sich in dieses Gefühlschaos zu stürzen, welches einem der FCK anbietet. Bei dem überlebenswichtigem 2:1-Sieg gegen Alemannia Aachen durchlebten wir wieder mal alles: Zu Tode betrübt nach dem schnellen 0:1, erleichtert nach dem 1:1 kurz vor der Pause, freudetrunken nach dem 2:1 und ausflippend und die ganze Welt umarmend nach dem Abpfiff. Der Betze glich einem schon lange nicht mehr gesehenem und gehörten Tollhaus.

Am kommenden Fr., 02.05. werden wir nun den FCK zum Spiel beim FSV Mainz 05 begleiten. Alle uns zur Verfügung gestandenen Karten sind vergeben – viele weitere Anfragen konnten wir nicht mehr annehmen. Unser Fanbus wird um 14.30 Uhr zu dieser hochbrisanten Partie am „Ochsen“ abfahren.

Am Di., 06.05. steht dann das Spiel gegen den FC St. Pauli an. Da hier der Anpfiff bereits um 17.30 Uhr erfolgt, müssen wir schon um 15.30 Uhr starten. Steh- und Sitzplatzkarten stehen noch zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Am Pfingstwochenende, Sa./So., 10./11.05. reisen wir zum Spiel beim FC Carl Zeiss Jena. Noch 4 Karten stehen zur Verfügung, die bis spätestens 04.05. bestellt werden müssen. Danach werden wir die Hotelzimmer im „Schwarzen Bären“ in Jena buchen.

Bericht im AMTSBLATT in der 17/2008 KW

Nach dem 2:0-Heimsieg gegen den FC Augsburg hat der FCK noch fünf Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Der Funke Hoffnung glüht weiter. Auch die Art, wie gegen die Augsburger gespielt wurde, hatte mal wieder was mit Fußball zu tun. Eine Mischung aus Hoffen, Bangen und Trotz macht sich vor dem Spiel am Fr., 25.04. gegen Alemannia Aachen breit. Steh- und Sitzplatzkarten zu dieser mega-wichtigen Partie können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Die Abfahrt wird um 16 Uhr am „Ochsen“ erfolgen. Leute, gebt Euch nochmals einen Ruck – vielleicht können wir in den nächsten vier Wochen Zeuge eines Fußball-Wunders werden – vielleicht schaffen wir alle zusammen die Sensation ............

Alle Karten für die Partie am Fr., 02.05. bei Mainz 05 sind inzwischen vergeben. Unser Fanbus wird um 14.30 Uhr am „Ochsen“ Richtung Rheinhessen abfahren. Nach dem Spiel am Di. (!!!), 06.05. gegen den FC St. Pauli reisen wir dann am Sa., 10.05. nach Jena, wo tags darauf die Partie gegen den FC Carl Zeiss auf dem Programm steht. Wir werden – wie im Vorjahr – im Hotel „Schwarzer Bär“ logieren. Wer die € 50,-- Anzahlung noch nicht bezahlt hat, bitten wir nun dringend, dies zu tun.

Zum Fußball-Länderspiel der Deutschen gegen Weißrussland am Di., 27. Mai auf dem Betzenberg haben wir nunmehr nur noch eine Hand voll Karten übrig. Wer zuerst kommt, kauft zuerst. Unser Bus zu diesem zweitletztem Freundschaftsspiel vor der EM in der Schweiz/Österreich wir proppenvoll besetzt sein.

Bericht im AMTSBLATT in der 16/2008 KW

Beim trostlosen 0:0-Gekicke in Aue holte sich der FCK zwar einen Punkt, dieser nützt aber rein gar nichts. Wieder einmal unterstrichen die „Roten Teufel“ ihre Harmlosigkeit und regten immer wieder zum Kopfschütteln an. Der Absturz in die Bedeutungslosigkeit der 3. Liga ist wohl bei nunmehr 8 Punkten Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz nicht mehr abzuwenden.

Die FCK-Fans klammern sich nun an Hoffnungsträger Stefan Kuntz, der am vergangenen So. im „Doppelpass“ und im „Flutlicht“ eine gute Figur abgab und äußerte, wie wichtig ihm auch in Zukunft die fantastischen Fans des FCK sind und das diese eine wichtiger Baustein in seiner künftigen FCK-Politik sein werden. 

Auch aufgrund dessen waren wir am Di. beim Spiel gegen den FC Augsburg. Am Fr. 25.04. bestreite der FCK eine weitere Heimpartie gegen Alemannia Aachen. Steh- und Sitzplatzkarten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Die Abfahrt wird um 16 Uhr am „Ochsen“ erfolgen. Und an alle, die uns für verrückt erklären: Entweder sind wir Lauterer – oder wir sind keine!!!

Und um noch einen drauf zu setzen: Am Pfingstwochenende Sa./So., 10./11.05. werden wir zum letzten Auswärtsspiel beim FC Carl Zeiss Jena fahren. Nur noch wenige Plätze sind frei – eine super Resonanz trotz allem. Alle bisher Angemeldeten bitten wir, schnellstens € 50,-- Anzahlung zu leisten. Vorher nehmen wir auch noch die Auswärtsfahrt zum FSV Mainz 05 am Fr., 02.05. mit. Auch hier sind noch einige wenige Karten verfügbar.

Für das Länderspiel der Deutschen am Di., 27.05. gegen Weißrussland auf dem Betzenberg sind inzwischen fast alle Karten vergeben. Eine Handvoll steht aber noch zur Verfügung. Die bereits bestellten Karten bitten wir schnellstmöglich bei Harald Rummel abzuholen und gleich zu bezahlen.

Bericht im AMTSBLATT in der 15/2008 KW

Kein Mittelfeld und kein Sturm – so ging folgerichtig auch die Heimpartie gegen Hoffenheim verloren. Der FCK steht nun mit eindreiviertel Beinen in der 3. Liga. FCK-Trainer Sasic stellte nach dem Spiel die versammelte Mannschaft vor die Westkurve, wo quasi alle Spieler – bis auf Torhüter Sippel – mit nicht druckreifen Ausdrücken konfrontiert wurden. Als FCK-Fan kann man inzwischen nur noch darauf hoffen, dass Stefan Kuntz, der als neuer Chef auf den Betzenberg kommen wird – egal in welcher Liga – „aufräumt“ und dem FCK ein „neues Gesicht“ gibt.

Am Fr., 11.04. geht es nun zum ebenfalls abstiegsgefährdeten FC Erzgebirge Aue. Soll das Fünkchen Hoffnung weiterhin lodern, muss dort ein Sieg eingefahren werden – bleibt nur die Frage wie???

Am Di., 15.04. ist dann der FC Augsburg zu Gast im Fritz-Walter-Stadion. Steh- und Sitzplatzkarten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Die Abfahrt wird um 15.30 Uhr (!!!) am „Ochsen“ erfolgen.

Bericht im AMTSBLATT in der 14/2008 KW

Während der FCK weiterhin mit einem Bein in der 3. Liga steht, geht es auf der Führungsebene weiterhin wie im Kindergarten zu. Die „Rückholaktion“ von Stefan Kuntz als Sportdirektor artet in ein Schmierentheater aus. Warum nicht einfach etwas wasserdicht machen und dann der Öffentlichkeit präsentieren?! Nein, man will sich scheinbar in den Medien sehen, hören und lesen. Dass Fritz Fuchs – nach Schjönberg und Toppmöller – als dritter sportlicher Leiter in dieser Saison (!!) die Brocken hinschmeißt, ist ebenso wenig nachvollziehbar (ein Schlingel, der dabei denkt, dass Fuchs vielleicht seinen Sohn beim FCK irgendwie installieren wollte .....). Das Spiel am Mo. in Osnabrück war wegweisend – die Hoffnung, nach Monaten einen Nichtabstiegsplatz einzunehmen, groß. 

Am Fr., 04.04. steht nun die Heimpartie gegen 1899 Hoffenheim auf dem Programm. Gegen die „Hopp-Millionen-Truppe“ aus dem Kraichgau ist wohl eher nicht der erste Heimsieg nach fast einem halben Jahr (!!) zu erwarten – oder etwa doch? Steh- und Sitzplatzkarten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Die Abfahrt wird um 16 Uhr am „Ochsen“ erfolgen.

Nach dem Spiel bei FC Erzgebirge Aue am Fr., 11.04. geht es dann am Di., 15.04. (!!!) gegen den FC Augsburg. Dank „Premiere und Co.“ beginnt die Partie bereits um 17.30 Uhr, so dass wir bereits um 15.30 Uhr abfahren müssen. DFB, DFL und den Fernsehsendern geht es schon lange sonstwo vorbei, wie die Fans solche perversen Zeiten organisiert bekommen.

Alle Mitfahrer zum letzten Auswärtsspiel am So., 11.05. beim FC Carl Zeiss Jena, bitten wir unbedingt € 50,00 Anzahlung zu leisten. Die Abfahrt wird am Sa., 10.05. um 8 Uhr erfolgen. Wir werden wieder im Hotel „Schwarzer Bär“ logieren, wo zwischenzeitlich auch wieder das Whirl-Pool-Zimmer in Betrieb genommen wurde.

Bericht im AMTSBLATT in der 13/2008 KW

Beim Schreiben des Berichtes konnte nur gehofft werden, dass der FCK endlich wieder Mal ein Heimspiel – diesmal wurde es gegen die Offenbacher Kickers versucht – gewinnt, weitere 3 Punkte eingefahren hat und den Sieg von Wehen vergoldete. Gerade gegen den ebenfalls abstiegsgefährdeten OFC wäre ein Sieg hochgradig wichtig gewesen.

Nach dem Spiel am Mo., 31.03. beim VfL Osnabrück steht am Fr., 04.04. die Heimpartie gegen 1899 Hoffenheim an. Steh- und Sitzplatzkarten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Die Abfahrt wird um 16 Uhr am „Ochsen“ erfolgen.

Für das Länderspiel der Deutschen am Di., 27. Mai gegen Weißrussland auf dem Betzenberg stehen noch Karten in verschiedenen Kategorien zur Verfügung. Jogi Löw wird in dieser Partie kurz vor der EM sicherlich seine Bestbesetzung antreten lassen. Ein Grund mehr, mal wieder zum Betze zu fahren.

Bericht im AMTSBLATT in der 12/2008 KW

Mit großem Kampf, etwas Glück und grandioser Unterstützung durch die ca. 4.000 FCK-Fans, darunter 50 (!!!) aus „Houschd“ und Umgebung, gelang den „Roten Teufeln“ ein ungeheuer wichtiger 2:0-Sieg beim SV Wehen-Wiesbaden. Vor lauter Freude konnten wir sogar in der „Eisernen Hand“ einen Schnitzelkönig krönen.

Zum wieder Mal überlebenswichtigen Spiel am Do., 20.03. gegen Kickers Offenbach stehen noch Steh- und Sitzplatzkarten zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden können. Die Abfahrt erfolgt um 16 Uhr am „Ochsen“. Am Mo., 31.03. gastieren die „Roten Teufel“ dann beim VfL Osnabrück.

Derweil unser Verein, trotz des Erfolges in Hessen, weiterhin am Abgrund steht, haben einige Offizielle aus der Führungsetage des FCK unsere Einladung zu unserem Jubiläum am Do., 07. August angenommen und werden an diesem Abend Gäste in unserem Festhof sein. Die Planung zur Durchführung unseres Feshofes während der 1225-Jahr-Feier im August läuft weiter auf Hochtouren. Vieles gibt es zu organisieren, abzusprechen, zu planen, usw. Wir sind im Plansoll und werden uns prächtig präsentieren.

Bericht im AMTSBLATT in der 10/2008 KW

Zum Leben zu wenig – zum Sterben zu viel. Der Punktgewinn beim torlosen Remis gegen den SC Freiburg half nicht wirklich weiter. Die Spiele werden weniger – es sind 5 Punkte bis zum ersten Nichtabstiegsplatz ........

Am Fr., 14.03. geht es nun für den FCK zum SV Wehen-Wiesbaden, wohin wir die „Roten Teufel“ begleiten werden. Alle Karten sind vergeben. Unser Fanbus startet um 14.30 Uhr am „Ochsen“. Nach dem Spiel warten „Monster-Mahlzeiten“ in der „Eisernen Hand“ in Taunusstein, die verspeist werden wollen.

Das nächste Heimspiel steht am Gründonnerstag, 20.03. gegen die Offenbach Kickers an. Steh- und Sitzplatzkarten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Die Abfahrt wird bereits um 16 Uhr (!!!) am „Ochsen“ erfolgen.

Für das Länderspiel der Deutschen Nationalmannschaft gegen Weißrussland am Di., 27. Mai auf dem Betzenberg stehen noch einige Karten in verschiedenen Kategorien zur Verfügung. Da das Spiel schon um 17.45 Uhr angepfiffen wird und wir entsprechend früh wieder zu Hause sein werden, ist diese Fahrt vielleicht eine schöne Geschenkidee zu Ostern – auch für Kinder.

Bericht im AMTSBLATT in der 09/2008 KW

Die Hoffnung stirbt zuletzt! Wir FCK-Fans können uns derzeit nur noch mit der einen oder anderen (Fußball-)Phrase über Wasser halten. Nach der Heimniederlage gegen Koblenz und dem Unentschieden beim Tabellenletzten Paderborn, muß man sich fragen, ob überhaupt noch gehofft werden darf?! Ist der absolute SUPER-GAU noch abzuwenden? Es sind noch 12 Spiele zu spielen – noch 36 Punkte werden vergeben. Mindestens 7 Siege sind zum Klassenerhalt noch notwendig. Aber wie soll das mit einem Opara, der sich vor dem Tor die Beine verknotet, einem Runström, der schon beim Trikot-Anziehen Fehler macht oder einem Bernier, für den der runde Ball ein Fremdkörper ist, gelingen?

Am Fr., 07.03. ist nun Angstgegner SC Freiburg zu Gast auf dem Betzenberg. Steh- und Sitzplatzkarten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Die Abfahrt wird um 16 Uhr am „Ochsen“ erfolgen.

Für die Fahrt zum Spiel beim SV Wehen-Wiesbaden am Fr., 14.03. sind inzwischen alle Karten vergeben. Unser Fanbus wird um 14.30 Uhr abfahren. Wir bitten alle Mitfahrer, die Karten bei Harald Rummel abzuholen und gleichzeitig zu bezahlen.

Am Gründonnerstag, 20.03. kommen dann die Offenbacher Kickers in’s Fritz-Walter-Stadion. Sieht die „FCK-Welt“ bis dahin etwas rosiger aus?

Erstaunlich gut läuft unser Verkauf der Karten für das Länderspiel der Deutschen Nationalmannschaft gegen Weißrussland am Di., 27. Mai auf dem Betzenberg. Ein Großteil der Tickets wurde bereits vergeben. 

Bericht im AMTSBLATT in der 08/2008 KW

Beim Schreiben des Berichtes konnte nur gehofft werden, dass der FCK 3 Punkte gegen die TuS Koblenz holen wird und zum Mittelfeld der Tabelle aufgeschlossen ist. Am So., 02.März gastieren die Lauterer dann beim SC Paderborn, bevor am Fr., 07.03. der SC Freiburg zu Gast auf dem Betzenberg sein wird. Steh- und Sitzplatzkarten können schon jetzt bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Die Abfahrt wird um 16 Uhr erfolgen.

Am Mi. letzter Woche hielten wir unsere Generalversammlung ab. 34 der derzeit 172 Mitglieder waren im „Ochsen“ erschienen, um sich über die Geschicke unseres Fanclubs zu informieren. Schriftführer Holger Laible ließ die letzten beiden Jahre nochmals Revue passieren, wobei erst deutlich wurde, wie viele Fahrten zu den Spielen und anderen Events in dieser Zeit auf die Beine gestellt wurde. Unser „Schatzmeister“ Gerd Harsch machte anhand von diversen Zahlen deutlich, wie gut auch in finanzieller Hinsicht im Fanclub gearbeitet wird. Die Entlastung war daher auch einstimmig. Alle bisherigen Personen wurden für die beiden kommenden Jahre in ihren Ämtern bestätigt: Harald Rummel bleibt der „Houschder Oberteufel“, Holger Laible ist weiterhin für alles schriftliche verantwortlich und Gerd Harsch lenkt auch künftig die Finanzen in die richtigen Bahnen. Wolfgang Graczyk, Erich Günthert, Steffen Laudage und Wolfgang Reichel fungieren weiter als Beisitzer. Als „Sprachrohr der Jugend“ wurden Marcel Graczyk, Robin Knoch und Eric Preßler als inoffizielles Organ innerhalb des Fanclub installiert. Dieses Trio soll künftig die Wünsche und Anregungen der jüngeren Generation an den Vorstand weiterleiten, aber auch kleinere Aufgabenstellungen umsetzen. Harald Rummel wies am Ende der Versammlung darauf hin, dass am 31. Mai die Fanregions-Meisterschaft auf dem Sportgelände des VfB Hochstadt ausgetragen wird und mit dem Festhof, welcher über die 1225-Jahrfeier an 7 Tagen geöffnet haben wird, sehr viel Arbeit wartet, die nur mit vielen Helfern bewältigt werden kann. Am 7. August – integriert in die beiden Jubi-Wochen – wird unser Fanclub in unserem Festhof 10-jähriges Bestehen feiern. 

Zur Fahrt zum Auswärtsspiel des FCK am Fr., 14.03. beim SV Wehen-Wiesbaden stehen noch wenige Karten zur Verfügung. Alle bisher Angemeldeten bitten wir, € 15,00 Anzahlung zu entrichten. Die Abfahrt wird um 14.30 Uhr erfolgen. 

Für das Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft am Di., 27. Mai gegen Weißrußland auf dem Betzenberg, haben wir 40 Karten erhalten. Hierbei handelt es sich um drei Preiskategorien: Kat. A: € 45,00 – Kat. B: € 35,00 – Kat. C: € 20,00 / Karte. Zu beiden

Bericht im AMTSBLATT in der 07/2008 KW

Neue Besen kehren gut! Getreu dieser alten Fußballer-Weisheit holte der FCK unter dem neuen Trainer Milan Sasic einen überraschenden und enorm wichtigen 1:0-Auswärtssieg bei der SpVgg Greuther-Fürth. Nicht nur wegen des Sieges scheint der FCK endlich einen Trainer gefunden zu haben, der aufgrund seines Profils auf den Betzenberg passt. Auch der anfänglich belächelte Fritz Fuchs erarbeitet sich langsam Respekt. Es wäre höchste Zeit, dass endlich vernünftig und konstant bei den „Roten Teufeln“ gearbeitet wird.

Am Mo., 25.02. ist nun die TuS Koblenz zu Gast im Fritz-Walter-Stadion. Es muß alles daran gesetzt werden, dieses Spiel zu gewinnen und endlich wieder 3 Punkte auf dem heimischen Betzenberg einzufahren. Bleibt zu hoffen, dass die Fans den FCK in dieser wichtigen Partie zahlreich unterstützen werden. Steh- und Sitzplatzkarten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Die Abfahrt wird um 18 Uhr am „Ochsen“ erfolgen.

Am Fr., 14. März werden wir die Lauterer zum Spiel bei SV Wehen-Wiesbaden begleiten. Um 14.30 Uhr werden wir die Reise in’s Hessenland antreten. Nach dem Spiel geht es dann nach Taunusstein in die „Eiserne Hand“, wo Schnitzel, Rumpsteaks und andere Speisen im XXL-Format warten werden. Es bleibt abzuwarten, ob wir einen „Schnitzelkönig“ in unseren Reihen krönen können. Die körperlichen Voraussetzungen sind bei dem einen oder anderen ja vorhanden ......... 

Bericht im AMTSBLATT in der 06/2008 KW

Kollektive Fassungslosigkeit und Entsetzen nach der 1:2-Niederlage gegen 1860 München auf dem Betzenberg. Damit hat der FCK einen großen Schritt Richtung 3. Liga gemacht. Die letzte Option, die dem Verein noch blieb, wurde dann kurz nach dem Spiel gezogen. Chefcoach Rekdal, der das eigene Team über- und die Liga unterschätzte, Spieler holte, die sich maximal als Mitläufer entpuppten, (fast) immer falsch auswechselte und stur an seinem System festhielt, bezieht nun – wie sein Vorgänger Wolf – für’s „Nichtstun“ weiterhin sein Gehalt. Nun muss ein „Feuerwehrmann“, der Erfahrung in solch prekären Situationen hat, her. Wieder Mal werden viele Namen gehandelt – hoffentlich wird der Richtige geholt. Aus noch ausstehenden 15 Spielen müssen ca. 25 Punkte = ca. 8 Siege her! Ein hoffnungsloses Unterfangen? Wir FCK-Fans leiden, wie die Hunde …..

Nach dem Auswärtsspiel am kommenden So. bei der SpVgg Greuther-Fürth, wird am Mo., 25.02. die TuS Koblenz zu Gast im Fritz-Walter-Stadion sein. Steh- und Sitzplatzkarten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Die Abfahrt erfolgt um 18 Uhr am „Ochsen“.

Am Mi., 20.02. um 19.30 Uhr findet im Gasthaus „Zum Ochsen“ unsere diesjährige Generalversammlung statt. Hierzu laden wir recht herzlich alle Mitglieder unseres Fanclubs ein. Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte:

1.) Begrüßung

2.) Bericht des Vorsitzenden

3.) Bericht des Schriftführers

4.) Bericht des Kassenwartes

5.) Entlastungserteilung

6.) Bestellung eines Wahlausschusses

7.) Neuwahl

a) Vorsitzender

b) Schriftführer

c) Kassenwart

d) Beisitzer

8.) Anträge

9.) Verschiedenes

Einladung ergeht nur durch Bekanntgabe im Amtsblatt.

Wir würden uns sehr freuen, wenn zu dieser Versammlung recht viele Mitglieder erscheinen würden. Zum einen werden sicherlich für alle interessante Zahlen, Daten und Fakten genannt werden, zum anderen wäre dies gewissermaßen eine Anerkennung für die Vorstandschaft, die für die vielen Fahrten und Events, die immer wieder organisieren werden, viele Bemühungen und viel Zeit investiert.

Bericht im AMTSBLATT in der 05/2008 KW


Einen nicht zu erwartenden Punkt ergatterte sich der FCK im ersten Spiel der Rückrunde beim Tabellenführer Borussia Mönchengladbach. Gedanklich scheinbar noch im Winterschlaf fingen sich die Lauterer bereits in der ersten Spielminute das 0:1. Nach zwei zumindest diskussionswürdigen Roten Karten bäumten sich die „Roten Teufel“ nochmals mächtig auf und erzielten in der letzten Minute den 1:1-Ausgleich. Dass dabei FCK-Spieler Runström zum Helden mutierte, der im Spiel gegen Jena noch von den FCK-Fans verdammt wurde, zeigt einmal mehr die Schnelllebigkeit im Fußball. Unsere Truppe, die unseren Verein im Borussen-Park unterstützte, hatte auf jeden Fall ob des Punktgewinns ein kurzweilige Heimfahrt.

Trotz der guten Moral, sollte nun nicht gleich wieder alle(s) schön- und gutgeredet werden. Es lief noch lange nicht alles rund im Team der Lauterer. Nun gilt es, diesen Punkt aus Gladbach im Heimspiel am Fr., 08.02. gegen den TSV 1860 München zu vergolden. Steh- und Sitzplatzkarten zu dieser Partie mit Erstligaflair, können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Die Abfahrt erfolgt um 16 Uhr am „Ochsen“.

Am Mi., 20.02. findet im Gasthaus „Zum Ochsen“ unsere diesjährige Generalversammlung statt. Hierzu laden wir recht herzlich alle Mitglieder unseres Fanclubs ein. Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte:

1.) Begrüßung

2.) Bericht des Vorsitzenden

3.) Bericht des Schriftführers

4.) Bericht des Kassenwartes

5.) Entlastungserteilung

6.) Bestellung eines Wahlausschusses

7.) Neuwahl

a) Vorsitzender

b) Schriftführer

c) Kassenwart

d) Beisitzer

8.) Anträge

9.) Verschiedenes

Einladung ergeht nur durch Bekanntgabe im Amtsblatt.

Bericht im AMTSBLATT in der 04/2008 KW

Zum Truthahnessen am letzten Fr. im „Waldhaus“, wo uns die Familie Schuster fürstlich bewirtete, waren über 30 (!!!) hungrige Mäuler zu stopfen. Einige machten ihrem Ruf als „Truthahnmörder“ alle Ehre, ließen sich nicht lumpen und langten mehrmals hin. Ein überaus gelungener Abend, bei dem es mal wieder viel zu lachen gab und bei dem die Gemeinschaft gepflegt wurde.

Zum Spiel bei Borussia Mönchengladbach am kommenden Fr., 01.02. stehen noch einige Karten zur Verfügung, die bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel.06347/7594) bestellt werden können. Der Preis für diese Fahrt liegt bei 35,-- Euro. Die Abfahrt wird um 12 Uhr am „Ochsen“ erfolgen. Direkt nach Spielende werden wir die Heimreise antreten. Bleibt zu hoffen, dass der FCK – nach der fast schon lächerlichen Außendarstellung in der Winterpause – gut in die Rückrunde startet, die wohl die wichtigste in der über 100-jährigen Geschichte der „Roten Teufel“ werden wird!!

Am Fr., 08.02. spielen die Lauterer dann zu Hause gegen den TSV 1860 München. Die Abfahrt zu dieser Partie erfolgt bereits um 16 Uhr am „Ochsen“. Steh- und Sitzplatzkarten stehen jeweils noch reichlich zur Verfügung.

Am Fr., 13. 03. werden wir den FCK zum Spiel beim SV Wehen Wiesbaden begleiten. Die Abfahrt soll hier um ca. 14.30 Uhr erfolgen. Eventuell soll nach dem Spiel in einem kleinen „Imbiss-Shop“ gerastet werden. Anmeldungen zu dieser Partie nehmen wir schon jetzt entgegen.

Ende Mai wird die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ein Vorbereitungsspiel auf die EM gegen Weißrussland auf dem Betzenberg austragen. Wir werden versuchen, für dieses Spiel 50 Karten zu organisieren, was Voraussetzung ist, einen Bus laufen zu lassen. Wir bitten jedoch jetzt schon darum, sich bei Interesse zu melden.

Am Mi., 20.02. findet im Gasthaus „Zum Ochsen“ unsere diesjährige Generalversammlung statt. Hierzu laden wir recht herzlich alle Mitglieder unseres Fanclubs ein. Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte:

1.) Begrüßung

2.) Bericht des Vorsitzenden

3.) Bericht des Schriftführers

4.) Bericht des Kassenwartes

5.) Entlastungserteilung

6.) Bestellung eines Wahlausschusses

Bericht im AMTSBLATT in der 03/2008 KW

Nachzutragen ist noch, dass wir „zwischen den Jahren“ mit 4 Mannschaften an der Tischtennis-Dorfmeisterschaften teilnahmen. Damit stellten wir das größte Kontingent der örtlichen Vereine und Gruppen. Ein nennenswerter Erfolg kam zwar nicht zustande, doch wurden wir dem olympischen Gedanken „dabei sein ist alles“ jederzeit gerecht. Allen Spieler/innen herzlichen Dank für ihren Einsatz.

Unser „Truthahnabend“ am Fr., 25.01. im „Waldhaus“ findet guten Anklang. Eine größere Ansammlung hungriger Mäuler wird sich an diesem Abend den knusprig gebackenen Hühnervögeln widmen. Wer Lust hat, einige schöne Stunden bei Wein, Bier und
Flattermann zu verbringen, kann sich noch bis kommenden So., 20.01. bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) anmelden.

Am Fr., 01.02. werden wir mit dem FCK zum ersten Spiel der Rückrunde nach Mönchengladbach fahren. Die ersten Anmeldungen sind bereits eingetroffen. Da wir nur 25 Stehplatzkarten zur Verfügung haben, ist es ratsam, sich schnellstmöglich anzumelden. Kosten pro Person: ca. € 35,--. Die Abfahrt erfolgt um 12 Uhr – direkt nach Spielende werden wir die Rückreise antreten.



Am Mi., 20.02. findet im „Ochsen“ ab 19.30 Uhr unsere Generalversammlung statt. Hierzu laden wir alle Mitglieder recht herzlich ein. Die Tagesordnung umfasst folgende Punkte:

Begrüßung

Bericht des Vorsitzenden

Bericht des Schriftführers

Bericht des Kassenwartes

Entlastungserteilung

Bestellung eines Wahlausschusses

Neuwahl



a) Vorsitzender

b) Schriftführer

c) Kassenwart

d) Beisitzer

Anträge

Verschiedenes



Einladung ergeht nur durch Bekanntgabe im Amtsblatt.

Bericht im AMTSBLATT in der 02/2008 KW

Extreme Wetterverhältnisse erlebten wir am vergangenen Wochenende während unseres Trips zum Biathlon-Weltcup in Oberhof/Thüringen. Von Sonnenschein über Regenwetter bis starkem Schneefall und Nebel bescherte uns Mutter Natur ihre ganze Bandbreite. Leider konnten wir keinen Sieg eines deutschen Biathleten bejubeln. Beeindruckend aber, wie auch Akteure anderer Nationen lautstark von den vielen Tausend Fans an der Strecke und im Stadion unterstützt wurden. Ein gelungener Ausflug, bei dem wir jedoch leider feststellen mussten, dass außergewöhnliche Angebote scheinbar nicht so gefragt sind. Die Teilnehmeranzahl bei dieser Tour war eher bescheiden ….

In den nächsten Tagen und Wochen warten nun Veranstaltungen, bei denen wir hoffentlich mehr Resonanz erhalten werden. So werden wir am Fr., 25.01. im „Waldhaus“ bei Familie Schuster zum Truthahnessen einkehren. Wer sich hier anschließen möchte, kann sich bis 20.01. bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel.06347/7594) anmelden.

Am Fr., 01.02. (= „Faschingfreitag“) werden wir den FCK zum Spiel bei Borussia Mönchengladbach begleiten. Der Preis für diese Fahrt wird bei ca. 35,-- Euro liegen. Anmeldungen nehmen wir auch hier ab sofort entgegen. Die Abfahrt wird um 12 Uhr am „Ochsen“ erfolgen. Direkt nach Spielende werden wir (ohne Umwege über Köln oder Düsseldorf) die Heimreise antreten.