Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 20. November 2018

20.11.2018 Nach der Länderspielpause empfängt der FCK...


1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Nach der Länderspielpause empfängt der FCK am kommenden So.(!!), 25.11. den SV Wehen-Wiesbaden. Karten und Busplätze stehen noch reichlich zur Verfügung und können bis Donnerstag bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) geordert werden – kurzfristige Anmeldungen am Freitag oder Samstag dann bitte an Wolfgang Reichel (Tel. 06347/6153). Die Abfahrt erfolgt um 11.45 Uhr an der „Pfalz“.
Die Roten Teufel sollten aktuell ihren Blick nach unten richten! Es sind zwar „nur“ sechs Punkte bis zum Tabellenzweiten, aber auch ebenso viele (oder wenige) Punkte Vorsprung auf den  Relegationsplatz. Diese 3. Liga ist schon ein extrem verrücktes Unterfangen – wirklich jeder kann jeden schlagen. Außer dem Tabellenführer Osnabrück hat kaum eine Mannschaft eine standhafte Kontinuität in ihrem Spiel. Bei objektivem Hinsehen muss man sagen, das es eigentlich ziemlich einfach wäre, vorne mitzuspielen. Denkt man an die vielen bisher „unnötig“ hergegebenen Punkte und hätte diese, wäre der FCK dick vorne dabei. Eine kleine Serie würde da jetzt weiterhelfen ……..
Am vergangenen Mittwoch spielte der FCK in Worms das Verbandspokal-Viertelfinale gegen den Verbandsligisten TSV Gau-Odernheim, welches recht unspektakulär mit 4:0 gewonnen wurde. Im Halbfinale geht es nun im März 2019 gegen den FV Dudenhofen – wahrscheinlich sogar im benachbarten Weingarten. Wie auch immer: Dieser Pokal muss, egal wie, gewonnen werden, um sicher im DFB-Pokal-Wettbewerb der kommenden Saison 19/20 vertreten zu sein. Eine fast schon lebenswichtige Einnahmequelle für den FCK – auch wenn evtl. wieder nur für eine Runde ….  
Noch einmal wollen wir im ablaufenden Jahr unseren FCK in die Fremde begleiten. Am Sa., 22.12 spielen die Roten Teufel im altehrwürdigen Stadion des TSV 1860 München an der Grünwalder Strasse gegen die „Löwen“. Ab sofort werden wir Anmeldungen entgegen nehmen, wobei wie noch nicht wissen, wie viele Karten wir für dieses Spiel erhalten werden. Wer sich – abseits des Fussballs – einen schönen Tag in München machen möchte oder einen der dortigen Weihnachtsmarkt besuchen will, wird natürlich gerne von uns mitgenommen. Preise und Abfahrtermin geben wir zeitnah bekannt. 

Dienstag, 13. November 2018

13.11.2018 Der FCK darf sich wieder nach unten orientieren. Beim FC Hansa Rostock...


1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Der FCK darf sich wieder nach unten orientieren. Beim FC Hansa Rostock setzte es eine weitere 4:1-Niederlage. Nach gutem Beginn und einem frühen Führungstreffer per Kopf nach Eckball durch Gottwald, gab der FCK mit – einmal mehr – amateurhaften Fehlern das Spiel aus der Hand und fing sich noch vor der Pause drei unglaublich dämliche Tore ein. Liegt es an der Jugend der meisten Spieler, an der Konzentration, an der Spielintelligenz oder an anderen Dingen? Man möchte manchmal wirklich bald verzweifeln …..
Nach der nun kommenden Länderspielpause geht es am So., 25.11. auf dem Betzenberg weiter gegen den SV Wehen-Wiesbaden. Karten und Busplätze können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) geordert werden. Die Abfahrt erfolgt um 11.45 Uhr an der „Pfalz“.
Am vergangenen Sonntag führten wir bei unserem heimischen VfB mal wieder einen Clubhausdient durch. Ein top-motiviertes Team mit Birgit und Lena Eichhorn an Kaffee und Kuchen, Wilfried Ehli am Bräter, Matthias Anton an der Essenskasse, Dietmar Ullrich, Ortwin Rieling und Stefan Weiß am Ausschank sorgten für erstklassigen Service. Vielen Dank Euch allen für Euren Einsatz!!

Mittwoch, 7. November 2018

07.11.2018 Nach dem „dreckigen 2:1-Sieg“ am Montag vergangener Woche...


1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Nach dem „dreckigen 2:1-Sieg“ am Montag vergangener Woche beim VfR Aalen, bei dem der FCK endlich auch einmal das nötige Glück hatte, hätte man mit einem Heimsieg gegen Energie Cottbus ganz nah an die Spitze heran rücken können. Doch schon die Mannschaftsaufstellung ließ nichts Gutes ahnen. Nur einen Stürmer und eine „Doppel-Sechs“ aufzustellen gegen den 18. der Auswärtstabelle – naja! Zudem mit Fechner und Zuck zwei Spieler, die eher Hemmschuhe, denn effektive Elemente sind, aufzubieten und dazu ein nicht vorhandenes Spielsystem, lassen dann doch an den taktischen Fähigkeiten eines FCK-Trainer Frontzeck zweifeln. Eine einzige Chance aus dem Spiel heraus – was für ein Armutszeugnis! Dazu – trotz der defensiven Ausrichtung – anfällig bei Kontern. Mit Quergeschiebe und Rückpässen lässt sich halt kein Spiel gewinnen. Diese 0:2-Niederlage tat richtig weh!
Am kommenden Sa., 10.11. muss der FCK nun bei Hansa Rostock antreten. Dort gab es für den FCK selten was zu holen – und mit einer ähnlichen Vorstellung, wie gegen Cottbus schon mal gar nichts. Am So., 25.11. geht es dann auf dem Betzenberg gegen den SV Wehen-Wiesbaden. Karten und Busplätze können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) geordert werden.

Dienstag, 30. Oktober 2018

30.10.2018 Mit einem 3:1-Sieg bei „die Klub“ erreichte...


1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Mit einem 3:1-Sieg bei „die Klub“ erreichte der FCK das Viertelfinale des Verbandspokals. Der Regionalligist FK Pirmasens war der erwartet ungemütliche Gegner und verlangte den Lautrern alles ab. Allerdings wechselte Trainer Frontzeck gegenüber dem Spiel gegen Uerdingen wieder kräftig durch und es kamen wieder diverse Akteure zum Einsatz, die aktuell in der „2. Reihe stehen“. Im Viertelfinale treffen die Roten Teufel nun auf den Verbandsligisten TSV Gau-Odernheim (aus dem Kreis Alzey) – die Partei wird Mitte November gespielt werden. Der FCK muss diesen Pokal gewinnen, um ganz sicher im kommenden Jahr im DFB-Pokal vertreten sein zu können – die Alternative wäre einer der ersten vier Plätze in der Endtabelle der laufenden Saison, die ebenfalls zur Teilnahme berechtigen würden.
Am letzten Montag ging es nun zum Punktspiel zum VfR Aalen, wo beim Schreiben des Textes nur gehofft werden konnte, dass die Roten Teufel die Patzer der Konkurrenz ausnutzen konnten und näher an die Spitze heran rückten …..
Am kommenden Fr., 02.11. geht es zu Hause gegen Energie Cottbus. Mal wieder ein Flutlichtspiel, das hoffentlich viele Fans anlocken wird. Karten und Busplätze sind hier noch einige vorhanden und können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden. Die Abfahrt unseres Fanbusses erfolgt um 16.45 Uhr an der „Pfalz“.

Dienstag, 23. Oktober 2018

23.10.2018 Hochverdient...

1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Hochverdient gewann der FCK gegen den KFC Uerdingen mit 2:0 und robbt sich langsam an die Tabellenspitze heran. Nachdem Timmy Thiele zwei 100%ige Torchancen vergab, holte er kurz vor der Pause einen Foulelfmeter heraus, der durch Bergmann eiskalt verwandelt wurde. Mit einem wunderbaren satten Schuß aus 18 Metern erhöhte Hemlein auf 2:0 und beruhigte damit Gemüter. Zum Ende kamen die Gäste nochmals bedrohlich vor das FCK-Gehäuse, doch mit Glück und Geschick wurde der Anschlußtreffer, der die Roten Teufel wohl wieder in’s Wackeln gebracht hätte, vermieden. Langsam wird’s …. 
Nach dem Verbandspokalspiel am vergangenen Mittwoch beim FK Pirmasens, spielt der FCK nun am kommenden Mo., 29.10. beim VfR Aalen. Der nächste Heimspielgegner wird dann am Fr., 02.11. Energie Cottbus sein. Karten und Busplätze sind hier noch reichlich verfügbar und können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) bestellt werden.
Am So., 11.11. werden wir unseren VfB unterstützen und einen Clubhausdienst durchführen. Bereits fünf Personen haben sich hierfür gemeldet, was uns sehr freut. Noch zwei Leute werden benötigt, dann passt es ……

Dienstag, 16. Oktober 2018

16.10.2018 In dem neu gegründeten Geldbeschaffungswettbewerb „Nations-League“...


1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

In dem neu gegründeten Geldbeschaffungswettbewerb „Nations-League“ hat die Deutsche Nationalelf eine deftige 0:3-Schlappe in Holland kassiert. DFB-Trainer Löw, der die WM im Sommer krachend an die Wand fuhr, ist scheinbar wenig lernfähig und hält weiterhin an „altem, verbrauchten Personal“ fest, statt junge Wilde einzubauen und einen langfristigen Plan zu verfolgen. Vor dem Spiel gegen Weltmeister Frankreich am vergangen Dienstag musste den deutschen Fans Angst und Bange werden …..    
Am kommenden Sa., 20.10. wird der ambitionierte und von einem russischen Oligarchen mit nicht wenig Geld versorgte KFC Uerdingen der Gegner im Fritz-Walter-Stadion sein. Unser Fanbus ist bereits gut gebucht. Einige Karten und Busplätze sind aber noch verfügbar und können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) geordert werden. Unser Fanbus wird bereits um 11.45 Uhr (!!!) an der „Pfalz“ starten! Der FCK „muss“ dieses Spiel siegreich gestalten, um nicht (wieder) den Anschluss nach oben zu verlieren!!
Am So., 11.11. wollen wir unseren Heimatverein VfB mal wieder unterstützen und einen Clubhausdienst durchführen. Hierzu benötigen wir Personal: Idealerweise 8 Personen für Theken-Ausschank, Kaffee- und Kuchenausgabe, Essensausgabe und Küche. Es wäre toll, wenn sich wieder der Eine oder die Andere hierfür bei uns melden würde.   

Dienstag, 9. Oktober 2018

09.10.2018 In der 4. Runde des Verbandspokal, in dem der FCK zum ersten Mal...


1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

In der 4. Runde des Verbandspokal, in dem der FCK zum ersten Mal überhaupt in seiner Vereinsgeschichte antreten muss, siegten die Roten Teufel am vergangenen Mittwoch beim Oberligisten SC Idar-Oberstein problemlos mit 7:0 und erreichte damit das Achtelfinale. FCK-Trainer Frontzeck gab vielen Akteuren, die bisher kaum oder wenig zum Einsatz kamen, wie auch Spielern aus der U23 und U21 Gelegenheit, sich zu zeigen. Die Jungs machten das gut und lieferten eine ziemlich souveräne Partie ab. Im Achtelfinale müssen die Roten Teufel am 24.10. um 19.30 Uhr im „Sportpark Husterhöhe“ beim Regionalligisten FK Pirmasens antreten – vermutlich das vorweg genommene Endspiel.
Am Samstag ging für die Lautrer nun die Reise zum Tabellenführer VfL Osnabrück. Der FCK versäumte – wie so oft – die sich bietenden Chancen zu nutzen und so wurden torlos die Seiten gewechselt. Mitte der 2. Halbzeit fing man sich nach schlechter Verteidigung den Gegentreffer. Gegen Ende warfen die Roten Teufel dann nochmals alles nach vorne und wurden klassisch ausgekontert, wobei der 2. Gegentreffer nicht mehr maßgebend war. Es kann in dieser Liga jeder jeden schlagen – wenn der FCK aber öfters derjenige wäre, der den anderen schlägt, hätten wir alle aber schönere Wochenenden …..
Nach einer weiteren Länderspielpause wird am Sa., 20.10. der KFC Uerdingen – den Älteren unter uns noch als Bayer 05 Uerdingen bekannt – der Gegner im Fritz-Walter-Stadion sein. Karten und Busplätze sind noch genug verfügbar und können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) geordert werden. Die Abfahrt erfolgt, aufgrund einer eingerichteten Umleitung, bis auf Weiteres und ab sofort immer eine Viertel Stunde früher – d.h. unser Fanbus wird um 11.45 Uhr an der „Pfalz“ starten!  

Sonntag, 30. September 2018

30.09.2018 Nach dem 4:1-Auswärtssieg bei Eintracht Braunschweig...


1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Nach dem 4:1-Auswärtssieg bei Eintracht Braunschweig unter der Woche, legte der FCK gegen die Sportfreunde Lotte nach und gewann diese Partie mit 2:1. Damit haben die Roten Teufel den Kontakt zur Spitzengruppe der Liga hergestellt. Gegen Lotte sahen wir ein typisches Drittliga-Spiel, in dem viel gerackert und gekämpft wurde, wo noch lange nicht alles klappt, aber schlussendlich ein verdienter Sieg eingefahren werden konnte. Werden die sich bietenden Chancen künftig besser genutzt, dürfen wir uns noch auf viele Tore freuen. Wundern muss man sich allerdings inzwischen wirklich über die Schieds- und Linienrichter, die zum wiederholten Male schlicht und ergreifend ziemlich absurde und nicht nachvollziehbare Entscheidungen treffen und man sich fragt, was haben die da jetzt gerade gesehen …...
Am kommenden Sa., 06.10. geht es nun zum VfL Osnabrück, bevor am Sa., 20.10. das nächste Heimspiel gegen den KFC Uerdingen ansteht. Karten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) geordert werden.

Dienstag, 18. September 2018

..18.09.2018 Nach der Länderspielpause, die FCK-Spieler Jan Löhmannsröben mit seines Wut-Interview direkt nach Spielende in Zwickau...



1.FCK-Fanclub
HOUSCHDER HAINBACHTEUFEL

Nach der Länderspielpause, die FCK-Spieler Jan Löhmannsröben mit seines Wut-Interview direkt nach Spielende in Zwickau - und der daraus resultierenden „Cornflakes-Aktion“ recht kurzweilig erscheinen ließ -, trat am vergangenen Montag der FCK im Heimspiel gegen Fortuna Köln an. Mit dem 3:3 verschenkte der FCK zwei weiter wichtige Punkte! Mit zwei „Halbchancen“ führten die Kölner mit 2:0 – und keiner im Stadion wusste warum. Aber der FCK kam zurück und konnte noch vor der Pause ausgleichen. Großer Jubel kurz vor Ende der Partie, als die Lautrer durch einen Freistoß mit 3:2 in Führung gingen und die so wichtigen Punkte greifbar nahe waren. Doch einmal mehr schoss FCK-Torhüter Sievers einen kapitalen Bock und verschuldete nach einem Eckball in letzter Minute den Ausgleich! Wie lange soll dieser „Fehlerteufel“ im FCK-Tor noch seinem Handwerk nachgehen? Es ist höchste Zeit für einen Wechsel im Gehäuse der Roten Teufel!! Michael Frontzeck – reagieren Sie!!!
Unser 20-jähriges Jubiläum, welches wir vor wenigen Wochen feierten und wo unser „Houschder Parre“ Gingerich Sonntagmorgens einen tollen Gottesdienst in unserem Festhof abhielt, bescherte uns neben viel Arbeit auch viel Lob und einige Euro's Gewinn. Hiervon haben wir der Kirche im Unterdorf € 200,00 für die Instandhaltung der Kirchenglocken gespendet. Uff'm Dorf muss die Kirch laide!!
Für den FCK stehen nun zwei Auswärtsspiele in Folge auf dem Programm: zunächst am Sa., 22.09. bei Carl-Zeiss-Jena und am Di., 25.09. bei Eintracht Braunschweig. Das nächste Heimspiel auf dem Betze steigt am Sa., 29.09. um 14 Uhr gegen die Sportfreunde Lotte. Karten können bei Harald Rummel (Tel. 06347/7893) und Holger Laible (Tel. 06347/7594) geordert werden. Die Abfahrt wird um 12.00 Uhr an der „Pfalz“ erfolgen.